Reaktionen auf TV-Ansprache: Westen wirft Assad Heuchelei vor

AFP/ SYRIAN TVSyriens Diktator Baschar al-Assad klammert sich mit Durchhalteparolen an die Macht. Die Opposition und europäische Politiker kann er damit nicht beeindrucken. Sie nennen seine Worte heuchlerisch: Niemand werde auf die Wiederholung leerer Versprechen hereinfallen.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-875992.html
  1. #1

    Ein...

    Eingreifen durch die USA oder gar der Nato in Syrien soll doch sehr gut überlegt sein. Ansonsten sich die Nato/USA erneut den Zorn und den Spott der europäischen linken Träumer auf sich zieht. Im Fall Libyen und Ägypten machten und machen sich die linken Träumer doch nach wie vor alle Ehre. Immerhin handelt es sich bei al-Assad auch um einen geschätzten sozialistischen antisemitischen Liebling europäischer rotgrüner Träumer wie bei Gaddafi und Mubarak. Auch der Wegbruch des Ostblockes hat offenbar bei den rotgrünen Träumer eine grosse Lücke hinterlassen, was man anscheinend in diesen Kreisen bis heute noch nicht verkraftet hat. Sich nun die rotgrünen Träumer nur noch unbeholfen an Nordkorea, Iran und Kuba festklammern können. Fragt sich allerdings wie lange noch.
  2. #2

    Der Westen hat bislang ausser einer völlig unbegründeten Parteinahme zugunsten der Rebellen nichts beigetragen.

    Spätestens nach dem Vor- und Durchmarsch der Islamisten nach dem Sturz der Despoten in den anderen Ländern sollten mal langsam Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Unterstützung der Rebellen aufkommen.

    Das ist kein Kampf Gut gegen Böse, wo es leicht wäre sich für eine Seite zu entscheiden.

    Assad ist ist Despot, aber die Rebellen und was danach kommt keine Verbesserung. Im Gegenteil.

    Vor allem sollte der Westen sich auch im klaren sein dass religiöse Minderheiten und auch Christen nach dem Fall der Despoten einem erheblich höheren Verfolgungsdruck ausgesetzt sind.
  3. #3

    Diktatoren blockieren jeden Fortschritt

    Der Staat nach Assad kann nur besser sein. Ich hoffe den Syrer bleibt eine Phase mittelalterlichem Islamismus, wie er sich in Ägypten abzeichnet, erspart.

    Andererseits kann eine solche mittelalterliche Phase die Verbundenheit zur Demokratie für Generationen sichern, wie die europäische Geschichte und auch die deutsche Geschichte zeigt.
  4. #4

    überflüssig

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Syriens Diktator Baschar al-Assad klammert sich mit Durchhalteparolen an die Macht. Die Opposition und europäische Politiker kann er damit nicht beeindrucken. Sie nennen seine Worte heuchlerisch: Niemand werde auf die Wiederholung leerer Versprechen hereinfallen.

    Assads TV-Ansprache: EU fordert Rücktritt des Diktators - SPIEGEL ONLINE
    jeder rede assads die nicht mit "i will resign...." anfängt ist überflüssig und zeitverschwendung.
  5. #5

    Auch eine ...

    Zitat von lebenslang Beitrag anzeigen
    jeder rede assads die nicht mit "i will resign...." anfängt ist überflüssig und zeitverschwendung.
    ... die damit endet, wäre ok! Ein Schlußwort sei ihm gestattet. Vor allem ein Satz dazu, wo zehntausende vermisste Syrer geblieben sind!
  6. #6

    Und beim russischen Seemanöver ist wichtig

    was alles unter der Wasseroberfläche schwimmt.
    Die Nato sollte da keinen Fehler machen.
  7. #7

    Ich habe die Rede Assads gelesen.....

    Leider weigert sich die deutsche Presselandschaft geschlossen diese Rede im Wortlaut zu Veröffentlichen!

    Warum?
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Reaktionen auf TV-Ansprache: Westen wirft Assad Heuchelei vor
    Wie ging das Sprichwort noch? "Der Esel schimpft das Maultier Langohr"?
  9. #9

    Rede Assads auf Youtube

    Auf www.presstv.ir und auf youtube ist die Rede Assads in Simultanübersetzung in englisch eingestellt.
    Beeindruckend.