Krawalle wegen britischer Flagge: Verletzte und Festnahmen bei Unruhen in Belfast

REUTERSIn Nordirlands Hauptstadt Belfast ist es in der Nacht zum dritten Mal in Folge zu heftigen Ausschreitungen gekommen. Dort eskaliert ein Streit über das Hissen der britischen Flagge. Es sollen auch Schüsse auf Polizisten abgefeuert worden sein.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-875967.html
  1. #1

    Wozu also...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In Nordirlands Hauptstadt Belfast ist es in der Nacht zum dritten Mal in Folge zu heftigen Ausschreitungen gekommen. Dort eskaliert ein Streit über das Hissen der britischen Flagge. Es sollen auch Schüsse auf Polizisten abgefeuert worden sein.

    Nordirland: Krawalle wegen britischer Flagge in Belfast - SPIEGEL ONLINE
    Wozu also den Feind ausserhalb des Christentums suchen.
    Interne "Religionskriege" tun es doch auch...

    In der Tat, es reichen wohl ein paar durchgeknallte Lokalpatrioten, um hier in Kürze erfahren zu dürfen, wie DIE PROTESTANTEN und
    DIE KATHOLIKEN so sind...
  2. #2

    Besetztes Gebiet.

    Der nördliche Teil von Irland wurde durch England gegen den Willen der Iren besetzt und annektiert. Kosovo und Südsudan bekamen ihren Staat, die Palästinenser sollen ihn nach Englands Wunsch auch bekommen. Als Argentinien 1983 die vor seiner Küsten liegenden Malvinen besetzte, ein von England beanspruchtes Gebiet, haben die Engländer 1000 argentinische Männer erschossen und die Inseln wieder besetzt.
  3. #3

    Rückblende

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In Nordirlands Hauptstadt Belfast ist es in der Nacht zum dritten Mal in Folge zu heftigen Ausschreitungen gekommen. Dort eskaliert ein Streit über das Hissen der britischen Flagge. Es sollen auch Schüsse auf Polizisten abgefeuert worden sein.

    Nordirland: Krawalle wegen britischer Flagge in Belfast - SPIEGEL ONLINE
    Womit hat die IRA eigentlich damals Menschen erschossen? Achja, mit AR-15 Gewehren die ihre Gesinnungsgenossen legal in den USA erworben haben.
  4. #4

    Um die SPON-Diskussionskultur zu wahren: Christentum ist Frieden..
  5. #5

    erfreulich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In Nordirlands Hauptstadt Belfast ist es in der Nacht zum dritten Mal in Folge zu heftigen Ausschreitungen gekommen. Dort eskaliert ein Streit über das Hissen der britischen Flagge. Es sollen auch Schüsse auf Polizisten abgefeuert worden sein.

    Nordirland: Krawalle wegen britischer Flagge in Belfast - SPIEGEL ONLINE
    Es würde mich wirklich freuen, wenn SPON auch bei anderen Konflikten mal solch differenzierte Analysen schreibt:

    "Nordiren haben ihre "Troubles", wie der von ca. 1966 bis 1998 tobende Bürgerkrieg verniedlichend genannt wird, nie als Religionskonflikt verstanden."

    "Die Religionszugehörigkeit ist dabei letztlich sekundär - es ging und geht um Macht- und Einflussfragen."

    Religion ist keine Ursache von Konflikten, sondern ein Mobilisierungs- und Legitimierungsinstrument. Genauso wie es keine ethnischen Konflikte, sondern nur ethno-politische Konflikte gibt, in denen die Ethnie zur Mobilisierung, Legitimierung, Feinbildgenerierung usw. instrumentalisiert wird.
  6. #6

    kein Religionskrieg, --

    sondern ein Kolonialkrieg, was ein Großteil der Medien u.
    "Politiker" anscheinend immer noch nicht kapiert haben.
    England , sorry "Vereinigtes Königreich", hat in Nordirland
    absolut nichts zu suchen bzw. keinerlei Legitimität.
    Die jährl. provozierenden Aufmärsche von bornierten
    "Ewiggestrigen" sollten von der EU sofort verboten werden.
  7. #7

    Man schmeiße zwei ...

    Zitat von mkpr Beitrag anzeigen
    Der nördliche Teil von Irland wurde durch England gegen den Willen der Iren besetzt und annektiert. Kosovo und Südsudan bekamen ihren Staat, die Palästinenser sollen ihn nach Englands Wunsch auch bekommen. Als Argentinien 1983 die vor seiner Küsten liegenden Malvinen besetzte, ein von England beanspruchtes Gebiet, haben die Engländer 1000 argentinische Männer erschossen und die Inseln wieder besetzt.
    verschieden Sachen in einen Topf und meint danach, das sie nun zusammen gehören. Nur ist ihre Aussage nicht stimmig. Denn die Bewohner der Falklandinseln hatten kein Interesse von den Argentinier annektiert zu werden. Des weiteren handelt es sich in Nordirland um einen Glaubenskrieg.
  8. #8

    Zitat von pigtime Beitrag anzeigen
    Womit hat die IRA eigentlich damals Menschen erschossen? Achja, mit AR-15 Gewehren die ihre Gesinnungsgenossen legal in den USA erworben haben.
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... Nicht die bösen Katholiken von der IRA haben hier geschossen - es waren (wieder mal) die netten Protestanten.
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "illegalen Protesten"[/url]
    Sollte dieses Wort das Unwort 2013 werden?
    1) In diesen Sinn hätten alle Proteste 1789 in Frankreich als illegal erklärt worden müssen.
    2) Es ist kein religiöser, sondern ein tiefpolitischer Krieg.