Deutsche Eishockey-Liga: Nürnberg gewinnt "Winter Game"

DPA50.000 Zuschauer waren zum ersten Freiluft-Spiel in der DEL gekommen - und sie wurden nicht enttäuscht. Nach einem packenden Schlussdrittel gewann Gastgeber Nürnberg gegen Berlin. Für Probleme sorgte nur der Nieselregen.

http://www.spiegel.de/sport/wintersp...-a-875958.html
  1. #1

    Konnte man dort als Zauschauer überhaupt was erkennen auf dem Feld? Immerhin war der Abstand ja recht weit...
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wie haben die das bloß früher gemacht, als in Riessersee, Landshut, Kaufbeuren, Füssen usw. noch »offen« gespielt wurde?
  3. #3

    tolles Spiel

    erst mal, ja man konnte was sehen. dieses Erlebnis dabei gewesen zu sein und die tolle Atmosphäre eines Open Air zu erleben kann dem der dabei war niemand nehmen. Zur Stimmung im Stadion ist nur soviel zu sagen. Die Fans der Eisbären waren IMMER zu hören. Die Fans der Tigers hingegen nur bei den Toren. *g*
  4. #4

    Zitat von Hubatz Beitrag anzeigen
    Konnte man dort als Zauschauer überhaupt was erkennen auf dem Feld? Immerhin war der Abstand ja recht weit...
    Zumal die Easy-Credit-Arena, oder wie immer das Ding heute heißt, ja auch noch eine Laufbahn hat. Also sitzt man noch mal etwas weiter weg.

    In meinen Augen ist so ein Match ein Marketing-Gag. Ganz nett, weil man bei einem Zuschauerrekord dabei war, aber schnell vergessen und wahrscheinlich ist jeder normale Fan und Stammzuschauer froh, das nächste Match wieder in der Halle zu sehen.
  5. #5

    hat sich gelohnt

    Also ich muss sagen, der Besuch beim Winter Game hat sich wirklich gelohnt. Ok, zugegebenermaßen im Eishockeystadion sieht man mehr vom Spiel, es war doch recht weit weg, aber die Stimmung war super und es war schön zu sehen, dass so viele Menschen begeistert dabei waren!
  6. #6

    hat sich gelohnt

    Ach ja und auf unserer Seite hat man übrigens die ganze Zeit die Fans der Ice Tigers gehört und von Berlin gar nichts... kommt wohl darauf an "auf welcher Seite man steht" :-)
  7. #7

    Zitat von Hubatz Beitrag anzeigen
    Konnte man dort als Zauschauer überhaupt was erkennen auf dem Feld? Immerhin war der Abstand ja recht weit...
    Je nachdem wo man sitzt kann man schon was erkennen, aber die Sicht ist auf jeden Fall im echten Eishockey Stadion besser. Aber bei einer derartigen Veranstaltung gehts auch mehr um die Stimmung und das Happening an sich, die Action auf dem Eis ist da...fast...Nebensache.

    Von daher ist so was für ne einmalige Sache (oder meinetwegen auch einmal im Jahr wie das Winter Classic in der NHL) ne nette Sache. Öfters brauchts das dann aber auch nicht ;)
  8. #8

    Freut mich

    Freut mich, dass es den Leuten gefallen hat. Gar nicht freut mich, dass die Eishockey-Junioren-WM in den deutschen Medien gar keine Rolle spielt. War ein sehr gutes Turnier. Mehr darüber hier: http://ziegenhodensuppe.wordpress.com/2013/01/05/usa-gewinnen-eishockey-junioren-wm-russland-holt-bronze/
  9. #9

    Gag

    Das Winter Game war mehr ein Marketing Gag als irgendwas anderes. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin Ice Tigers Fan, normalerweise finden Sie mich in der Arena im Block 120. Da bin ich 2 Reihen hinter der Nürnberger Spielerbank, ca 10m vom Eis weg, und sehe manchmal den Puck nicht. Was soll ich dann in einem Leichtathletik Stadion 2 - 300m vom Eis entfernt sehen? Da hätte der Herr Sabo noch jedem Zuschauer einen Operngucker stellen müssen :) Auch die Schiris müssen ab und zu den Videobeweis bemühen, wenn's mal zu schnell geht! Auf jeden Fall war's mit der Übertragung von ServusTV hervorragend von der Couch aus zu sehen. Herzlichen Glückwunsch an die Ice Tigers! Beim nächsten Spiel auf in die Arena :)