Angeklagter Mediziner: Heilbronner Klinik feuert niederländischen Skandalarzt

In den Niederlanden ist er wegen Körperverletzung in mindestens 21 Fällen angeklagt - und als Skandalarzt bekannt. Trotzdem konnte der Mediziner in Heilbronn weiter ungestört praktizieren. Nun hat die betroffene Klinik reagiert.

http://www.spiegel.de/panorama/justi...-a-875959.html
  1. #20

    Was Sie hier loswerden wollen, ...

    Zitat von flieder2 Beitrag anzeigen
    kein Arbeitgeber in Deutschland vertraut dem Arbeitszeugnis, man greift zum Telefon und ruft den ehemaligen Arbeitgeber an! Scheinbar hat das KH in Heilbronn da gepennt! Wenn es um eine Krankenschwester gegangen waere, haette die " HOtline" funktioniert, nur bei einem Arzt =DR.med. versagen wegen dem Arztmangel in Deutschland alle Kontrollorgane. ...
    ... ist ihr Ärztebasching, nichts weiter! Die Klinik hat sich offenbar - und wenigstens das haben Sie richtig erkannt - wegen des Ärztemangels ( der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...), an eine Ärzte - Vermittlungsagentur gewandt. Nach Angaben des Artikels hatte ervorher schon an mehreren anderen deutschen Kliniken gearbeitet und eine deutsche Approbation lag vor. Was meinen Sie wohl hätte die Heilbronner Klinik tun sollen? Ohne jeden Verdacht in Holland anfragen, ob gegen den Arzt zufällig ein Verfahren anhängig sei? Wollen Sie das als Standardverfahren nun bei jedem nichtdeutschen Arzt, der hier eingestellt werden soll einführen?
    Welche "Hotlines" werden denn so bei Krankenschwestern abgefragt? Stellen Sie doch bitte einige hier ein! Das können Sie nicht? Natürlich nicht!
    Zitat von flieder2 Beitrag anzeigen
    ...
    Ihr Beitrag, Ihre Analyse des Spon Artikels gefaellt mir, nur Aerzte haben in unserer Gesellschaft, in Deutschland, nach wie vor einen " Persilschein". Der Titel und ein wenig Berufserfahrung reicht und schwupp, haben die einen Job.
    In Deutschland ist das Patientenrecht im ENTWICKLUNGSSTADIUM und das nutzen die Kliniken und Praxen schamlos aus.
    Nässen Sie sich nicht in die Sandalen, sondern belegen Sie Ihre nette Geschichte von Persilscheinen der Ärzte. Wer stellt sie aus, welche Voraussetzungen müssen gegeben sein?
    D
  2. #21

    Versagen der Holländer

    Zitat von flieder2 Beitrag anzeigen
    kein Arbeitgeber in Deutschland vertraut dem Arbeitszeugnis, man greift zum Telefon und ruft den ehemaligen Arbeitgeber an! Scheinbar hat das KH in Heilbronn da gepennt! Wenn es um eine Krankenschwester gegangen waere, haette die " HOtline" funktioniert, nur bei einem Arzt =DR.med. versagen wegen dem Arztmangel in Deutschland alle Kontrollorgane.
    Sie haben wohl noch nie etwas von Datenschutz gehört. Der vormalige Arbeitgeber dürfte einem Anrufer keinerlei Auskunft erteilen, ganz egal,ob es sich um einen Arzt oder eine Krankenschwester handelt.
    Im Übrigen setzt die Erteilung der ärztlichen Approbation ein blütenweisses polizeiliches Führungszeugnis voraus. Bei entsprechenden Verfehlungen wird die Approbation aberkannt. Dies ist offenbar in den Niederlanden versäumt worden. Die deutsche Klinik trägt daran keinerlei Schuld.
  3. #22

    hallo Forist heute morgen!

    Danke fuer Ihren Beitrag! Ich glaube Ihnen jedes Wort.
  4. #23

    Stress

    Ich würde Ärzten nicht allein den Schwarzen Peter zuschieben.
    Dass hier so großer Ärztemangel herrscht, dass praktisch jeder eingestellt wird, liegt in erster Linie an zu vielen Patienten.
    Und das ist eine Frage der Politik, die immer nur an Wachstum glaubt.
  5. #24

    Türk & Kachelmann lassen grüßen

    mit welcher Inbrunst hier mal wieder einer Vorverurteilt wird.

    Vorwürfe, welche nicht mal zum Disziplinarverfahren taugen, seit 2003 ein Strafverfahren, ohne Anklage und Verurteilung - es funktioniert offenbar noch immer
  6. #25

    Zugegeben, ...

    Zitat von Originalaufnahme Beitrag anzeigen
    Als jemand, der niederländische Krankenhäuser auch von Innen kennt, schüttle ich über die Zustände dort immer wieder den Kopf und frage mich z. B. auch, warum es in der vielbesuchten Notaufnahme des Academisch Medisch Centrum in Amsterdam keine Türen, sondern nur Vorhänge gibt. Wohin uns ein Gesundheitssystem führen kann, bei dem man an den falschen Ecken und spart, lässt sich auch bei unseren Nachbarn gut beobachten.
    ... ich kenne mich in niederländischen Kliniken nicht aus und kann mir deshalb auch kein Urteil über mangelnde Zustände in diesen Einrichtungen erlauben. An Ihrer Stelle würde ich dies aber auch nicht tun, falls Sie als Argument nur fehlende Türen in irgend einer Notaufnahme anbringen können.

    Nur um ein Beispiel zu nennen sind uns die skandinavischen Länder und vor allem die Niederlande in der Bekämpfung und Prophylaxe von MRSA-Infektionen (Methicillin resistenter Staph. aureus - ugs. auch Krankenhauskeim genannt) mit deren "Search and destroy"-Strategie meilenweit voraus. Gerade bei einem dermaßen wichtigen Thema wird bei uns gespart ohne Ende. So viel besser (wenn überhaupt) sieht es m. E. mit unserem Gesundheitssystem bzw. in unseren Kliniken nicht aus!
  7. #26

    Zitat von flieder2 Beitrag anzeigen
    kein Arbeitgeber in Deutschland vertraut dem Arbeitszeugnis, man greift zum Telefon und ruft den ehemaligen Arbeitgeber an! Scheinbar hat das KH in Heilbronn da gepennt!
    Nö, man hat bei den deutschen Krankenhäusern nicht funktioniert, bei denen der Arzt vorher tätig war.
  8. #27

    Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus

    Krankenversicherungen ist es auch lieber, dass Ärtzte nicht zur Rechenschaft gezogen werden - kostet zu viel Geld und Unruhe.
    Was mich auch beunruhigt, ist dass erwiesene Straftäter in dem Bereich nach Entzug ihrer Approbation ausserhalb Europa weiterhin ihr Unwesen treiben können - ich denke z.B. an einen Kinderkardiologen der krankhaftes Interesse an sehr jungen Kindern hatte (bis ins Säuglingsalter) und sich vor Gericht herrausreden wollte mit sexuellem Interesse an 12-15-jährigen Mädchen. Er hatte weder Interesse an Mädchen in dem Alter, noch das Arbeits-Ethos um komplizierte Herzoperationen an Frühgeborenen in Zusammenarbeit mit seinen Kollegen auszuführen.
  9. #28

    Zitat von Stäffelesrutscher Beitrag anzeigen
    Ach ja, das Krankenhaus nennt sich »SLK-Kliniken«. Ich hatte SLK immer für einen Sportwagen aus Untertürkheim gehalten, aber so ist das halt im deutschen Gesundheitswesen.
    Nein, das Krankenhaus ist EINE der SLK-Kliniken. Das ist ein Zusammenschluss der Kliniken aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn - daher auch SLK. Vorher hatten der Stadt- und der Landkreis getrennte Klinik-GmbHs.
  10. #29

    Ja, die Niederlande

    Nach 9 Jahren ! kein Urteil fällen und den Mann endlich einsperren und dann blöd aus der Wäsche schauen wenn der fröhlich irgendwo weiterpraktiziert.