Summernats-Festival: Rekord der Durchgedrehten

DPAMit qualmenden Reifen zum Guinness-Rekord: Beim Motor-Festival Summernats in Australien haben 69 Autofahrer gleichzeitig die Hinterräder ihrer Fahrzeuge durchdrehen lassen - eine neue Bestmarke in dieser Disziplin. Mehr als 100.000 Zuschauer waren Zeugen des Spektakels.

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultu...-a-875938.html
  1. #10

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit qualmenden Reifen zum Guinness-Rekord: Beim Motor-Festival Summernats in Australien haben 69 Autofahrer gleichzeitig die Hinterräder ihrer Fahrzeuge durchdrehen lassen - eine neue Bestmarke in dieser Disziplin. Mehr als 100.000 Zuschauer waren Zeugen des Spektakels.

    Guinness-Rekord im Reifen-Burnout beim Summernats-Festival - SPIEGEL ONLINE
    Dachte mir schon, dass dieses Forum lustige Blüten treiben würde.
    Danke an all die prächtig Empörten, die mal wieder nicht enttäuscht haben!
  2. #11

    Ob man diese Veranstaltung gutheißt oder nicht; wie hier Stimmung gegen "die Australier" gemacht wird, grenzt an Rassismus.
    In Australien leben ca 22,5 Mio Menschen. 100.000 davon haben diesem Ereignis beigewohnt. Das macht einen Anteil von ca 0.004%.
    In Deutschland lebten 2011 ca 81,7 Mio Menschen. 808.000 davon wurden allein in diesem Jahr rechtskräftig verurteilt. Das entspricht einem Anteil von ca 0.01%. Was soll man auch von einem Volk erwarten, das von den barbarischen Germanen und den Nazis abstammt?!
  3. #12

    Also ich find's geil.

    Hier haben sich Leute zusammen getan, die wie die Wilden in Wacken einfach ein Fest feiern. Oder wie die Fans am Nürburgring. Oder wie die Operngänger in Bayreuth. Oder oder oder ...

    Die deutsche Scheißlametiererei über 'O Gott, was Umweltfrevel' und vor allem 'ICH bin ökologisch 1a, der Rest sind Umweltsäue' geht mir sowas von auf die Eier, das glaubt man nicht. Ja, man sollte mit Ressourcen schonend umgehen. Aber in unserer Welt wird im Sinne der Ökologie soviel Unsinn als ressourcenschonend den Leuten angedreht, da spielen 138 abgefahrene Hinterreifen nun wirklich nicht eine Rolle.

    Wieviel Geld haben wir vor einigen Tagen sinnfrei in Rauch und Lärm verbrannt, nur weil ein beliebiges Datum vor einigen Jahrtausenden als 'Jahreswechsel' definiert wurde?

    Wir sollten diesbezüglich alle (ALLE!!!!) einfach den Ball flachhalten und akzeptieren, dass in anderen Ländern andere Sitten und Gebräuche herrschen.

    gruß
    Dr. Kaos
  4. #13

    Nachtrag

    Wieviele Milliarden wurde in Deutschland zu Silvester verbrannt? Wie sehen eure Strassen jetzt noch aus? Wieviel CO2 produzierte das? Also einfach mal den Ball flach halten. Hier in Australien sind private Feuerwerke zu Silvester nicht erlaubt,was auch sehr gut ist.
  5. #14

    Hey Dr Kaos,

    das klingt ja wie ein Vergleich zwischen DEREN Hinterreifenabfahren und UNSEREM Silvesterfeuerwerk. Fakt ist aber das letzteres in Australien ebenso abgebrannt wird wie hierzulande. Man könnte sogar soweit gehen zu behaupten, die hätten angefangen :-)
  6. #15

    Zitat von bildspiegel Beitrag anzeigen
    Homo Sapiens (lat. ‚der weise Mensch‘) Für den Genpool des weisen Menschen wäre es sicherlich besser gewesen, wenn damals mehr Schiffe aus Europa auf der Reise nach Nordamerika und Australien untergegangen wären. Das hätte der Welt eine große Menge Idioten und Verbrecher erspart. Schade.
    Schon erstaunlich, wie sich mancher homo sapiens mit seinem Kommentar zum homo stultissimus macht.... :))
  7. #16

    Zitat von hgm2 Beitrag anzeigen
    Es gibt kaum Ansätze von nachhaltiger Energie. Nirgendwo (z.B. in Melbourne) sieht man auch nur ein einziges Solarmodul auf einem Dach
    Wie auch, wenn die Solarmodule in der Hitze wegbrutzeln und der Wärmeverluste wegen so gut wie keinen Strom erzeugen? Es gab diverse Versuche von deutschen Anlagenbauern, die sich dort die Finger bzw. Module verbrannt haben und sich nach hohen Einbußen wieder zurückzogen.

    Und was den skurrilen Rekord betrifft: Auch wenn ich es nicht nachvollziehen kann, ist es mir lieber, wenn sich die Leute dort abreagieren und ihren Spaß haben, als wenn sie anderswo aus Frust in der U-Bahn Leute totschlagen.
  8. #17

    Zitat von bildspiegel Beitrag anzeigen
    Für den Genpool des weisen Menschen wäre es sicherlich besser gewesen, wenn damals mehr Schiffe aus Europa auf der Reise nach Nordamerika und Australien untergegangen wären. Das hätte der Welt eine große Menge Idioten und Verbrecher erspart. Schade.
    # 5 Ein leerer Kontinent...
    ...scheint auch Gehirnleere zu begünstigen. Gratulation zum "Weltrekord". Entsprechend der intellekuellen Fähigkeiten der dort vorhandenen Bevölkerung könnte man nächstes Jahr einen Weltrekordversuch initiieren wie viele Australier wohl gleichzeitig am selben Ort den größten Haufen produzieren.
    Aber was will man schon von den Nachfahren von Leuten erwarten, die vom Ausschuß einer Gesellschaft abstammen, die schon damals degeneriert war.

    Weiss nicht was schlimmer ist: Kommentare von obigen, sich als aufgeklärt gebenden Foristen oder durch den Mineral-Boom nicht mehr geforderte australische Flachhirne, die Ringe ziehen.
    Lieber sind mir Letztere.
  9. #18

    Zitat von beeefy Beitrag anzeigen
    Ob man diese Veranstaltung gutheißt oder nicht; wie hier Stimmung gegen "die Australier" gemacht wird, grenzt an Rassismus.
    In Australien leben ca 22,5 Mio Menschen. 100.000 davon haben diesem Ereignis beigewohnt. Das macht einen Anteil von ca 0.004%.
    In Deutschland lebten 2011 ca 81,7 Mio Menschen. 808.000 davon wurden allein in diesem Jahr rechtskräftig verurteilt. Das entspricht einem Anteil von ca 0.01%. Was soll man auch von einem Volk erwarten, das von den barbarischen Germanen und den Nazis abstammt?!
    Den ersten Sätze ihres Beitrags kann man wohl zustimmen. aber mit dem letzten haben sie sich genauso disqualifiziert, wie die Leute, die Sie treffen wollen.
    Übrigens ist die Verbrechensquote in Australien höher als hierzulande.
  10. #19

    Falsch gerechnet

    [QUOTE=beeefy;11696873
    In Australien leben ca 22,5 Mio Menschen. 100.000 davon haben diesem Ereignis beigewohnt. Das macht einen Anteil von ca 0.004%.
    In Deutschland lebten 2011 ca 81,7 Mio Menschen. 808.000 davon wurden allein in diesem Jahr rechtskräftig verurteilt. Das entspricht einem Anteil von ca 0.01%. Was soll man auch von einem Volk erwarten, das von den barbarischen Germanen und den Nazis abstammt?![/QUOTE]

    Jetzt dürfen Sie mal selbst entscheiden ob Sie eher zu den "Intellenten" oder den "Plöden" gehören. Rechnen können Sie jedenfalls nicht: 100.000 von 22,5 Mio sind 0,4 %. Und 808.000 Verurteilte bei 81,7 Mio ist knapp 1 %. Weiterer Fehler dabei ist, dass bei den Verurteilten ein guter Schwung dabei ist, der nicht Einwohner Deutschlands ist. Das bestätigt wieder einmal, dass es eine schlechte Idee ist Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

    Zur Verteidigung der Australier möchte ich eher was anderes vorbringen: die 100.000 sind sicher nicht speziell wegen dem dämlichen Burnout-Rekord zum Summernats gekommen, sondern generell wegen Autos, Musik, Party usw. Und dass sollen sie ruhig machen.