Reisegeschäft: Bus-Betriebe rüsten sich für den Kampf um Kunden

Verena Brandt / MeinFernbusUnternehmen wittern das große Geschäft: Seit dem ersten Januar ist der Markt für Fernbusse in Deutschland frei. Viele Firmen wollen mitmischen, ein harter Preiskampf steht bevor - vor allem, wenn Schwergewichte wie der ADAC und die Deutsche Post einsteigen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-875784.html
  1. #1

    Bus? - Fahr' ich mit!

    Für den Betrieb reichten Haltestellen, die schnell eingerichtet sind. Doch manche Passagiere könnten so abgeschreckt werden. "Ohne ein attraktives Umfeld, das ein Mindestmaß an Komfort garantiert, wird der Fernbusverkehr nicht funktionieren", warnt Christoph Gipp vom Iges Institut.
    Unsinn, an jedem Bahnhof gibt es auch Bushaltestellen und da kann der Bus dann halten und Passagiere können bei Bedarf bequem umsteigen. Sehe da jetzt keinen Unterschied zum Bahnverkehr.

    "Mit dem Eisenbahnverkehr konkurriert der Fernlinienbusverkehr nur sehr begrenzt", heißt es etwa in einem Positionspapier des Verkehrsclub Deutschland (VCD). Zielgruppe der Fernbusse seien eher preissensiblere Menschen, denen die Bahn bislang zu teuer war. "Den typischen ICE-Kunden werden wir kaum zum Umsteigen bewegen können", sagt auch André Schwämmlein von Flixbus.
    Preissensible Menschen? Sind wir das mittlerweile nicht alle? Die Leute die nicht preissensibel sind setzen sich in einen Flieger wenn es sich anbietet - und der ist meistens günstiger als eine Fahrt mit dem ICE! Die Bahn wird hier endlich massiv auf die Nase bekommen, zumindest überregional. Der Service ist mies und die Ticketpreise kosten ein Vermögen - weit mehr als der Sprit für mein Auto über die selbe Strecke.

    Das einzige was ich echt schade finde ist, dass die Buss-Betriebe auch dieses leidige Frühbucher Modell aufgesetzt haben. Ich gehöre der etwas spontaneren Bevölkerungsgruppe an und plane meist nur 1 Woche im Voraus. Warum keine Festpreise? Kann man doch viel leichter kalkulieren, ist doch viel kundenfreundlicher - das wäre mal Service den ich mir wünschen würde! Einen weiteren Mitspieler sollte man schließlich nicht außer Acht lassen: Die Mitfahrerportale. Günstiger, schneller und spontaner.
  2. #2

    Ha!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Unternehmen wittern das große Geschäft: Seit dem ersten Januar ist der Markt für Fernbusse in Deutschland frei. Viele Firmen wollen mitmischen, ein harter Preiskampf steht bevor - vor allem, wenn Schwergewichte wie der ADAC und die Deutsche Post einsteigen.

    Bus-Unternehmen rüsten sich für harten Wettbewerb - SPIEGEL ONLINE
    Das ist lustig. Was fast überall auf der Welt schon lange Gang und Gäbe ist, kann sich nun endlich auch in diesem lobbyistenverseuchten Deutschland durchsetzen. Ich denke da an meine studentische Reisen in Asien zurück, wo die Busse die Treffpunkte der 'Traveller' mit den Einheimischen waren. Günstig von A nach B zu gelangen fand ich dann in Deutschland wieder als ein Wunschtraum. Zuguterletzt werden jetzt hoffentlich auch solche 'professionellen' Mitfahrgelegenheitsanbieter verschwinden, die 40€ für die Strecke Berlin - Süddeutschland verlangen, mit 5 Leuten plus Gepäck im Auto. Dies war in letzter Zeit ja anscheinend der Normalzustand. Manchmal glaub ich doch noch an möglichen Fortschritt in diesem unseren Lande.
  3. #3

    optional

    Na wenn sich die Bahn da mal nicht verschätzt... Wer's eilig hat fliegt: Kostet auch nicht mehr als ICE, geht aber schneller. Wer auf's Geld schaut fährt Bus: Gleich schnell, kostet die Hälfte und is bequemer. Die Bahn taugt einfach nicht für den Personnenverkehr des 21. Jahrhunderts, das wissen andere Länder schon lange!
  4. #4

    Absoluter Schwachsinn

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Unternehmen wittern das große Geschäft: Seit dem ersten Januar ist der Markt für Fernbusse in Deutschland frei. Viele Firmen wollen mitmischen, ein harter Preiskampf steht bevor - vor allem, wenn Schwergewichte wie der ADAC und die Deutsche Post einsteigen.

    Bus-Unternehmen rüsten sich für harten Wettbewerb - SPIEGEL ONLINE
    Was soll das? als wenn die Autobahn nicht schon voll genug wäre.
    Dann braucht man wirklich nicht mehr den Stuttgart21 Müll.
    Und den Ramsauer erst recht nicht. Was macht der eigentlich?
    Liegt der den ganzen Tag auf dem Sofa und denkt sich diesen
    Schwachsinn aus.
    Unfaßbar was diese Regierung alles fabriziert.
  5. #5

    Verhältnoisse wie in Schwellenländern

    Ich hoffe es gibt keine Verhältnisse wie in Schwellenländern:
    - Grosse Abhängigkeit vom importierten Diesel
    - Chaotische Busbahnhöfe, wie zZ vor der Nordseite des Frankfurter Haupbahnhof
    - Uneinheitliche Buchungssysteme
    - Noch mehr Fz auf den Autobahnen
  6. #6

    Webseite von http://meinfernbus.de/

    Städte-Auswahl funktioniert nicht. Lookup bleibt geöffnet stehen. Mit 2 verschiedenen Browsern getestet.
  7. #7

    Kommt der gelbe Postbus wieder ?

    man hätte den gelben Postbus vergangener Jahre nicht abschaffen sollen!
    Der wurde zwar staatlich supventioniert, fuhr aber jedes kleine Dorf von Oma und Opa an.
    Solche Verbindungen müssen jetzt wieder installiert werden. Lernen können wir da von Dänemark.
  8. #8

    Bahn warm anziehn...

    Ich fahr schon seit Jahren zwschen Dresden und Berlin mit dem Bus. Nicht langsamer - aber nur 50% der Kosten im Vergleich zur Schiene. Die Bahn wird sich warm anziehn müssen...
  9. #9

    Mir graut

    jetzt schon vor schlecht bezahlten und übermüdeten Fahren und ungenügend gewarteten Bussen.