Rassistische Beleidigung: Boateng erwägt Abschied aus Italien

REUTERSKevin-Prince Boateng wird weltweit gefeiert, seine Courage bejubelt: Der Fußballstar hatte in Italien einen Spielabbruch herbeigeführt, nachdem ihn gegnerische Fans rassistisch bepöbelt hatten. Nun denkt der AC-Mailand-Profi darüber nach, das Land zu verlassen.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-875876.html
  1. #1

    Und morgen wettert Berlusconi dann wieder gegen Schwarzafrikaner, Araber und Deutsche. Warum also überhaupt darüber berichten was er sagt?
  2. #2

    Respekt!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kevin-Prince Boateng wird weltweit gefeiert, seine Courage bejubelt: Der Fußballstar hatte in Italien einen Spielabbruch herbeigeführt, nachdem ihn gegnerische Fans rassistisch bepöbelt hatten. Nun denkt der AC-Mailand-Profi darüber nach, das Land zu verlassen.

    Rassistische Beleidigung: Boateng erwägt Abschied aus Italien - SPIEGEL ONLINE
    Ich bin kein Fan von Boateng, nicht mal ein ausgesprochener Fussballfan.
    Auch hätte ich Boateng ein solches Handeln nicht zugetraut.

    Allerdings finde ich, dass er absolut richtig gehandelt hat. Dafür verdient er meinen vollen Respekt. Nur SO kann man die Zuschauermasse bei Fussballspielen in Zukunft beherrschbar halten. Auch bei gewalttätigen Ausschreitungen, bengalischen Feuern oder sonstigen gefährlichen Anbahnungen im Zuschauerraum müssten die Spieler einfach geschlossen vom Platz gehen. Punkt. AUS.
  3. #3

    optional

    super gemacht , Herr Boateng
    komm zu Werder Bremen die brauchen gute Fußballer
  4. #4

    ???

    Plötzlich springt jeder, alle Welt auf den Zug auf, der von Boateng in Fahrt gesetzt wurde. Eine Frage bleibt allerdings unbeantwortet: Weshalb hat es dieses "Zeichens" bedurft? Weshalb sind Entscheidungsträger wie Politiker, Polizei, Staatsanwälte, Vereinsbosse, Berlusconis eigentlich bislang nicht aktiv geworden mit Ermittlungen, Stadionverboten, Anklagen, Strafprozessen ..., nachdem das Problem doch seit Jahren bekannt ist ???
  5. #5

    Testspiel

    Ob er in einem Ligaspiel oder gar Champions League-Spiel ebenso gehandelt hätte? Hier spielte man nur gegen einen Viertligisten. Trotzdem, richtige Aktion.
  6. #6

    Was meinen sie wohl, was unsere ehemaligen Deutschen Vorzeigespieler in den 60/70/80iger alles getrieben haben ?

    Nur wurde damals in den meisten Fällen Stillschweigen vereinbart bzw. Reporter wären nie auf die Idee gekommen, irgendwelche Skandale zu veröffentlichen.
  7. #7

    KP Boateng

    Zitat von Plasmabruzzler Beitrag anzeigen
    Bevor er ein großes mediales Fass aufmacht, sollte er mal lieber über sich selbst nachdenken.
    ... ... ist sicher ein Individualist, und als solcher nicht leicht zu handhaben. Aber er ist auch ein begnadeter Fussballer, der die Zuschauer - richtig eingesetzt - in Euphorie versetzen kann. Wer mal ein paar Spiele des AC Milan, insbesondere noch im Zusammenspiel mit Ibrahimovic etc. gesehen hat, weiß wovon ich rede.
    Die Ablehnung die er hierzulande teilweise noch erfährt, hat ihre Wurzeln zum einen in seiner Zeit, als er bei Hertha BSC nicht mehr zu bändigen war, und auch in seiner ersten Profistation (Tottenham) über die Stränge schlug. Später kam dann noch die völlig überzogene Medienkampagne wegen seines schweren Fouls gegen M.Ballck im FA-Cup-Final für Portsmouth hinzu !
    Seither hat sich einiges geändert, er ist deutlich gereift ... und ein BuLi-verein, dem es gelingt ihn und seine Fähigkeiten für sich zu gewinnen, wird viel Freude an ihm haben !!
    Und Beleidigungen jedweder Art stehen eh außerhalb der Diskussion!
  8. #8

    Kompliment

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kevin-Prince Boateng wird weltweit gefeiert, seine Courage bejubelt: Der Fußballstar hatte in Italien einen Spielabbruch herbeigeführt, nachdem ihn gegnerische Fans rassistisch bepöbelt hatten. [...]
    Kompliment, Kevin-Prince Boateng! Manchmal muss man einfach mal ein Zeichen setzen!

    Es gab die letzten Jahre immer wieder die Diskussion, ob Fußballspieler eigentlich aus Protest vom Platz dürfen, und ob das nicht den Rassisten zuviel Raum und Aufmerksamkeit einräumt. Zumindest für Italien habe ich den Eindruck: Nichtreagieren bringt gar nichts! Also nochmal: Kompliment, Kevin-Prince Boateng!

    Noch zu den anderen teilweise negativen Kommentaren: ich habe seit letztem Jahr den Eindruck, dass Boateng gereift ist. Er hat damals ein sehr intelligentes Interview im Tagespiegel gegeben. Danach sollte man ihn auch und vielleicht sogar in erster Linie bemessen, nicht nur an seiner etwas dubiosen Vergangenheit!
  9. #9

    Anstelleritis

    Irgendwie habe ich den Verdacht, das das eine wohlüberlegte Marketingaktion vom etwas extrovertierten PB ist. So ganz nehme ich ihm das nicht ab, denn als Pofi muss man sich noch ganz andere Dinge anhören.