Spreewald im Winter: Wenn der Kapitän zwei im Kahn hat

TMNKirschlikör und Korn stehen bereit. Wer etwas Warmes braucht, dem schenkt der Kapitän einen Glühwein ein: Eine Kahnfahrt durch den Spreewald, die ist feuchtfröhlich - und frostig. Vor allem im Winter, wenn sich auf dem verzweigten Netz der Wasserwege Eisschollen bilden.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...-a-875811.html
  1. #1

    Muss man nicht mitmachen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kirschlikör und Korn stehen bereit. Wer etwas Warmes braucht, dem schenkt der Kapitän einen Glühwein ein: Eine Kahnfahrt durch den Spreewald, die ist feuchtfröhlich - und frostig. Vor allem im Winter, wenn sich auf dem verzweigten Netz der Wasserwege Eisschollen bilden.

    Kahnfahrt durch den Spreewald im Winter - SPIEGEL ONLINE
    Spreewald im Winter muss man nicht wirklich mitmachen, selbst bewegen ist viel wichtiger.
    Wo einem im Sommer die vielen Mücken beißen, da darf man dann im Winter frieren, oh wie verrückt muss einer sein um da mitfahren zu wollen?
    HR
  2. #2

    Touristenfalle

    Lübbenau mit seinen Touristenrundfahrten ist professionell zur Toristenfalle ausgebaut. Parkplätze kosten ein Vermögen, die Kähne fahren von Verkaufsstand zu Verkaufsstand und der Konsum von Alkohol schein Hauptzeck vieler Mitfahrer zu sein. Jahrmarkt im Biosphärenreservat.
    Wer wirklch was vom Spreewald sehen will, sollte sich mit Kanu oder Kajak und Karte selbst auf den Weg machen und Lübbenau weiträumig umfahren.
  3. #3

    in den 3 Wochen

    im letzten Jahr war Eis zum Schlittschuhlaufen - herrlich!!! Radfahren im Sommer ist auch wunderbar. Mücken sind jedes Jahr unterschiedlich vertreten - 2012 war es mal schlimm - 10 Jahre davor nicht.