Neuer Bayern-Verteidiger: "Kirche" bleibt nicht im Dorf

DPAJan Kirchhoff ist gerade 22 - und ab der kommenden Saison Profi bei den großen Bayern. Einer für die Bank also? Ohne Chance gegen Badstuber oder Dante? Nein. Der Nachwuchsverteidiger aus Mainz hat das Zeug zum Stammspieler. Nur eine Unsicherheit bleibt.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-875795.html
  1. #1

    Er wird Badstuber...

    ... in der ersten Elf ersetzen.

    Sowohl Dante als auch Kirchhoff sind stabiler als Badstuber und haben weniger Aussetzer als Boateng, obwohl ich letzteren irgendwie mag.

    Schade, dass so ein Talent bei den Bayern landet. Aber Dortmund braucht ihn nicht und wer soll da sonst schon noch mitbieten können?
  2. #2

    Bankkurierer

    Na, dann kann er sich auf der Bank erst einmal richtig auskurieren.
  3. #3

    Zitat von CitizenTM Beitrag anzeigen
    ... in der ersten Elf ersetzen.

    Sowohl Dante als auch Kirchhoff sind stabiler als Badstuber und haben weniger Aussetzer als Boateng, obwohl ich letzteren irgendwie mag.

    Schade, dass so ein Talent bei den Bayern landet. Aber Dortmund braucht ihn nicht und wer soll da sonst schon noch mitbieten können?
    So ist es. Und für den AC Milan oder Inter ist es zu früh. Das kann er nach 2-3 Jahren bei den Bayern immer noch machen.
  4. #4

    Kirchhoff wird deutlich überschätzt

    Der Spieler ist in dieser Saison, bis auf die ersten 2-3 Spiele, nie Stammspieler gewesen, wird es bei Bayern nie sein und hoffentlich noch in der Winterpause verkauft ,um noch etwas Geld für ihn zu bekommen. Kirchhoff ist in der Luft sehr talentiert, allerdings ohne Geschick auf dem Boden. Ihn als schnell zu bezeichnen wird jeden Mainz-Fan wie mich nur zum lachen bringen! Mit Spielverhältnis hat sein Spiel auch wenig zu tun (1 Vorlage beim letzten Pokal-Spiel auf Schalke, in all den Jahren!). Jan Kirchhoff winkt die Bank, hoffentlich hat er ein gutes Gehalt ausgehandelt...
  5. #5

    in 2-3 Jahren Mailand

    nichts gegen Italien! Aber welcher Spieler geht heute noch von Bayern nach Italien!
  6. #6

    Na ja

    Mich wundert der Einkauf auch. Habe ihn kürzlich live gesehen und fand ihn sehr schwach. Und die mir auch auffallende Langsamkeit hat er mit unsauberem Spiel und versteckten Fouls kompensiert. Der wird nicht mal Dauerbaustelle Boateng verdrängen.
  7. #7

    optional

    "bei den großen Bayern". Wie kann sich ein Journalist nur so anbiedern. Die sind ledigkich stinkreich und kaufen sich alles zusammen, was sie für Erfolg brauchen. Das ist alles.
  8. #8

    Aha, ein Experte

    Zitat von aloa05 Beitrag anzeigen
    Der Spieler ist in dieser Saison, bis auf die ersten 2-3 Spiele, nie Stammspieler gewesen, wird es bei Bayern nie sein und hoffentlich noch in der Winterpause verkauft ,um noch etwas Geld für ihn zu bekommen. Kirchhoff ist in der Luft sehr talentiert, allerdings ohne Geschick auf dem Boden. Ihn als schnell zu bezeichnen wird jeden Mainz-Fan wie mich nur zum lachen bringen! Mit Spielverhältnis hat sein Spiel auch wenig zu tun (1 Vorlage beim letzten Pokal-Spiel auf Schalke, in all den Jahren!). Jan Kirchhoff winkt die Bank, hoffentlich hat er ein gutes Gehalt ausgehandelt...
    Na, da hätte Sammer lieber mal vorher bei Ihnen angerufen, was? Sie wissen es besser, das merkt man. Oder vielleicht eben doch nicht?

    Manche setzen sich durch wie Alaba, andere eben nicht, Prinz Poldi war so einer. Wo Kirchhof landet wird man sehen - diese Unkenrufe hier sind nur peinlich.
  9. #9

    Der Neid - der liebe Neid

    Zitat von Schlaflöwe Beitrag anzeigen
    "bei den großen Bayern". Wie kann sich ein Journalist nur so anbiedern. Die sind ledigkich stinkreich und kaufen sich alles zusammen, was sie für Erfolg brauchen. Das ist alles.
    Nein, sie sind die erfolgreichste deutsche Vereinsmannschaft und sind gem. UEFA hinter dem anderen FCB aus Barcelona die erfolgreichste Clubmannschaft Europas. Sie gelten weltweit als Vorbild für excellente Vereinsführung und vorbildliches Wirtschaften. Ein Festgeldkonto von über 250 Mio ohne Scheich oder Oligarchen gibt es nirgendwo sonst. Und das haben sie sich erarbeitet. Vor 1980 gab es so gut wie kein Bankguthaben.

    Man muss sie nicht mögen, aber ihre Leistung dennoch anzuerkennen zeugt von Charaktergröße.

    Also immer schön langsam mit dem Bayern-Bashen. Es schaut sonst einfach zu schnell der pure Neid hindurch.