Schuldengrenze: Eine-Billion-Dollar-Münze soll die USA retten

APIm US-Schuldenstreit zwischen Republikanern und Demokraten kursieren immer bizarrere Vorschläge. Die jüngste Idee der Obama-Anhänger: Um das Land vor der Zahlungsunfähigkeit zu bewahren, soll die Regierung eine Eine-Billion-Dollar-Münze prägen lassen. Der Plan hat prominente Befürworter.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-875814.html
  1. #10

    Was zur Hölle?

    Das wird ja immer verrückter.
  2. #11

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die jüngste Idee der Obama-Anhänger: Um das Land vor der Zahlungsunfähigkeit zu bewahren, soll die Regierung eine Eine-Billion-Dollar-Münze prägen lassen.
    So neu ist die Idee nicht. Hier das Bild eines 1-Biilion-Mark-Scheins: http://mashopsimg.com/pollandt/pic/a...9_combined.jpg
  3. #12

    Wirklich eine Billion

    Für alle, die nach alter Gewohnheit Meldungen über US-Billionen erst mal nicht glauben: Hier hat der Spiegel richtig übersetzt, es ist wirklich eine Trillion(US) = Billion (D) Münze
  4. #13

    Absoluter Knaller

    Das gibt es ja wohl nicht. Wenn das die Lösung sein sollte, dann verliere ich meinen Glauben an die volkswirtschaftlichen Grundsätze. Daraufhin müsste die FED die Zinsen anheben um eine Infaltion zu vermeiden! Auch wenn es "nur" ein "one-billion-dollar-coin" wäre also deutsch eine "eine-milliarde-dollar-münze" was ich für wahrscheinlicher halte... nichtsdestotrotz einfach lachhaft!
  5. #14

    wie die Chinesen wohl reagieren

    wenn die US Regierung versucht die Schulden mit 3 solcher Münzen zu tilgen ...
  6. #15

    vorgezogener 1.April

    Ich würde gern was sinn -und anspruchsvolles schreiben aber das fällt einem verdammt schwer bei soviel (Bullshit) mit den Worten der Urheber gesagt
  7. #16

    Ich drucke mir jetzt auch das Geld,

    mit dem ich dann meine Schulden bezahle. Wie geil ist das denn?
    Ich bewerbe mich als Portrait auf dem bald erhältlichen 10-Billionen-Euro-Schein der EU.
    Und auf den danach aufgelegten 100-Trilliarden-Dollar-Schein kommt Dagobert Duck drauf.

    Scheiß doch auf die Realwirtschaft. Gelddrucken macht viel mehr Spaß als mühselig Waren und Dienstleistungen zu produzieren und zu verkaufen.
  8. #17

    Zitat von muellerthomas Beitrag anzeigen
    Die Situation war damals 1922/23 nur eine ganz andere als heute.
    Die sollten sich gut überlegen, was sie da tun. Sie eröffnen der jeweiligen Regierung Geld so zu drucken, wie es ihnen Spaß macht. Es ist nicht umsonst so, dass man dies zu verhindern versucht. Inflation ist dann eine ziemlich sichere Folge - und die ist letztlich auch nicht viel harmloser wie ein deflationärer Prozeß. Das Gleichgewicht muss stimmen - und sie verschieben es potentiell mit diesem Schritt gewaltig.
    Ich bin wirlich kein Anhänger der Republikaner, aber man wählt dauerhaft das vielleicht größere Übel, wenn man diesen Schritt geht.
  9. #18

    Chuck Norris kann den Dollar retten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Im US-Schuldenstreit zwischen Republikanern und Demokraten kursieren immer bizarrere Vorschläge. Die jüngste Idee der Obama-Anhänger: Um das Land vor der Zahlungsunfähigkeit zu bewahren, soll die Regierung eine Eine-Billion-Dollar-Münze prägen lassen. Der Plan hat prominente Befürworter.
    Das Geldverständnis von Libtards in einer Nussschale:

    1. Geld hat einfach da zu sein, man muss es nur beschliessen.

    2. Nach uns die Sintflut.
  10. #19

    ...

    Zitat von Just4fun Beitrag anzeigen
    Die deutsche Billion ist unter anderem ein falscher Freund der US-amerikanischen billion, die der deutschen Milliarde entspricht. Dies führt häufig zu Fehlübersetzungen, insbesondere im unwissenschaftlichen Journalismus bei der Angabe von Kosten oder Vermögen. Der Grund dafür.....
    Mit einer Minute Googeln hätten sie sich diesen Text sparen können. In den USA wird von "Trillion Dollar Treasury Coin" gesprochen, insofern ist diese Übersetzung vollkommen richtig.