ADAC Lichttest: Jedes zweite Auto hat einen an der Lampe

dapdDie Ergebnisse des ADAC Lichttests sind erschreckend: Bei der Hälfte der untersuchten Fahrzeuge entdeckten die Prüfer Fehler an der Lichtanlage. Dabei kann der Fahrer den am häufigsten beanstandete Mangel oft ganz einfach selbst beheben.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/j...-a-875798.html
  1. #20

    Keine Schwärzung

    Zitat von michaelXXLF Beitrag anzeigen
    Die sollten sie dringend mal wechseln! Sie werden sich wundern, wieviel mehr sie dann sehen. Die Glaskolben sind nach der Zeit schwarz angelaufen, einfach mal ausbauen und staunen.
    Bei "guten" Halogenbirnen tritt während der Lebensdauer keine Schwärzung des Glaskolbens und auch kein wahrnehmbares Nachlassen der Leuchtkraft auf.
    Dabei kommt es natürlich insbesondere auf die Reinheit der verwendeten Stoffe an.
    Eine durchgebrannte schwarze Halogenlampe hat unmittelbar vor dem Durchbrennen Luft "gezogen".
  2. #21

    Einsparung

    Zitat von Flari Beitrag anzeigen
    Viele Fahrzeuge haben die Leuchtweitenregulierung serienmässig, aut. Niveauregulierung aber nur als Sonderzubehör.
    Da wird dann die LWR verständlicher weise nicht ausgebaut.. :-))
    Zumindest bei meinen Merzedessen war das immer so.
    Also bei meinem gibt es in der Xenon-Ausführung dieses Verstellrädchen nicht mehr, wäre auch widersinnig. Damit ist die Aussage von Frau Weiler nur eingeschränkt gültig.
  3. #22

    Da wird schon viel zu lange geschludert!

    Erstaunlich, dass es doch schon auffällt! Eindeutig auffällig ist, dass extrem viele Autofahrer selbst am Licht herumpfriemeln, statt in die Werkstätten zu gehen, die zumeist nicht eimal viel für den Tausch verlangen. Wer also ein Auto hat, sollte sich das auch leisten können. Sonst besser mit dem Fahren aufhören!

    Die extreme Blendung für den Gegenverkehr ist definitiv Verkehrsgefährdend und sollte des Öfteren polizeilich kontrolliert werden. Aber das ist denen zu viel Schreibarbeit! Ausserdem wird man deshalb nicht gleich zum Polizeistaat, aber die Sicherheit geht nunmal vor! Es fahren definitiv viel zu viele mit verstelltem oder defektem Licht herum. Das ist nicht in Ordnung und sollte daher der Sicherheit zuliebe empfindlich geahndet werden!
  4. #23

    Zitat von Sternundwinkelcruiser Beitrag anzeigen
    ... mich. Was haben Sie denn für eine "Karre", die trotz Niveauregulierung das besagte Einstellrädchen haben muss ??

    Meine Fahrzeuge mit Niveureg. haben ein solches Rädchen eben wegendieser nicht.
    W124 T-Modell.
    Alle anderen Fahrzeuge mit Niveauregulierung, die ich kenne, haben aber ehrlichgesagt auch "das Rädchen".
    Nur nicht wenn die Xenon haben.
  5. #24

    Zitat von blogreiter Beitrag anzeigen
    Also bei meinem gibt es in der Xenon-Ausführung dieses Verstellrädchen nicht mehr, wäre auch widersinnig. Damit ist die Aussage von Frau Weiler nur eingeschränkt gültig.
    Mit Xenon DARF er in Europa gar kein "Rädchen" haben da bei HID-Licht eine Leuchtweiten-Automatik zwingend vorgeschrieben ist.
  6. #25

    Lustig, lustig, trallallala

    Von wegen selbst beheben. Dann versuchen Sie mal an Ihrem Auto die Scheinwerferbirne zu wechseln.
  7. #26

    Zitat von Schreiber5.1 Beitrag anzeigen

    Die extreme Blendung für den Gegenverkehr ist definitiv Verkehrsgefährdend und sollte des Öfteren polizeilich kontrolliert werden. (...) Es fahren definitiv viel zu viele mit verstelltem oder defektem Licht herum. Das ist nicht in Ordnung und sollte daher der Sicherheit zuliebe empfindlich geahndet werden!
    Ge-nau!!!!
    STRAFF! Alle verhaften!
    Haben ja sonst nichts zu.tun.
    Jedem, der hier so unverhältnismässig rumlästert sei dringend mal eine Fahrt ins Ausland empfohlen. Da freut man sich wenn man wieder nach Deutschland kommt. Meiner Meinung nach das Land mit den weltweit am besten eingestellten Scheinwerfern.

    P.S.
    Natuerlich nerven falsch eingestellte Scheinwerfer. Gibt aber definitiv schlimmeres.
    Bei jedem Auto das meine Werkstatt verlässt überprüfe ich die Scheinwerfereinstellung. Umsonst. Mache ich schon immer weils nur 30Sekunden dauert.
  8. #27

    @querulant_99 und andere…

    Zitat von querulant_99 Beitrag anzeigen

    Das Einstellrädchen sehe ich wohl.
    Wie soll ich aber ohne die entsprechende Messapparatur wie beim TÜV wissen, welche Einstellung bei der aktuellen Belastung die richtige ist?
    ich weiss nicht wie das heute ist, aber früher lag im handschuhfach eine bedienungsanleitung.

    wie so oft im leben gilt auch hier: lesen bildet

    wenn Sie einen brandneuen wagen haben können Sie ja auch vom lenkrad aus über das hochmoderne entertainmentsystem Ihres wagens eine internetverbindung herstellen, aber lesen müssen Sie noch selber…
  9. #28

    bei fast allen Autos

    Zitat von dale_gribble Beitrag anzeigen
    Mit Xenon DARF er in Europa gar kein "Rädchen" haben da bei HID-Licht eine Leuchtweiten-Automatik zwingend vorgeschrieben ist.
    Bereits 2008 waren laut Vogel Business Media bereits 22% der Fahrzeuge in Deutschland mit Xenonlicht ausgestattet. Jetzt sind wir schon 4 Jahre weiter, der Prozentsatz dürfte noch gestiegen sein.
    Alle diese Fahrzeugen haben das Rädchen nicht mehr.
    [QOUTE]Das Ergebnis ist erstaunlich - denn bei fast allen Autos kann dieses Problem mit einem Handgriff behoben werden: "Fahrer müssen entsprechend der Last im Auto die Leuchtweite regulieren.... [/QUOTE]
    ohne weiteren Kommentar
  10. #29

    BMW-Lampen und Kastenwagen mit Dauerfernlicht

    Bei BMW scheint der Fehler in Serie gegangen zu sein. Grell bläulich blende Lampen passen zum Egomanen-Image von BMW-Fahrern.

    Die Zulassungsstelle hat einen an der Waffel und Mitschuld am Tod so mancher Unfallopfer.