Finanzmisere: Spanien plündert Rentenreserve seiner Bürger

dapdSpanien bedient sich beim Geld seiner künftigen Rentner. Die Regierung in Madrid hat die Milliardenreserve der Sozialversicherung angezapft, um Schulden zu begleichen. Ob sie die Beträge je zurückzahlen kann, ist ungewiss.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-875727.html
  1. #1

    optional

    O-Ton Schäuble :"Spanien ist auf einem guten Weg". Schade nur, daß dieser nicht erkennbar ist.
  2. #2

    Wie in Spanien so in Deutschland

    .
    Rund 700 Milliarden hat der deutsche Staat der gestzlichen Rentenversicherung zwecks Finanzierung des Staatshaushalts gestohlen.
    Natürlich wird man dies nicht zugeben, weshalb das Märchen von der Demographie erfunden wurde.
    .

    http://static.twoday.net/politikerko...lautabelle.pdf
    .
    Das demographische Märchen | randzone


    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Spanien bedient sich beim Geld seiner künftigen Rentner. Die Regierung in Madrid hat die Milliardenreserve der Sozialversicherung angezapft, um Schulden zu begleichen. Ob sie die Beträge je zurückzahlen kann, ist ungewiss.

    [url]http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale
  3. #3

    in Deutschland auch ?

    Soll diese Meldung von unserem Regierungsgebahren ablenken?
    Werden bei uns auch die Rentenreseven für Banken- und Griechenlandrettung geplündert?
    Die Wiedervereinigung wurde jedenfalls z.T. oder ganz aus der Rentenkasse finanziert. Das ist bekannt.
    Merkel & Schäuble traue ich jedenfalls alles Schlechte dieser Welt zu.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Spanien bedient sich beim Geld seiner künftigen Rentner. Die Regierung in Madrid hat die Milliardenreserve der Sozialversicherung angezapft, um Schulden zu begleichen. Ob sie die Beträge je zurückzahlen kann, ist ungewiss.

    [url]http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale
    Die zapfen ihre eigenen Bürger und die zukünftigen Rentener wenigstens an, um die eigenen Schulden zu zahlen. Deutschland oberster Finanzganove Schäuble zockt die eigenen Bürger ,sowie zukünftige deutsche Generationen ab um wildfremde Länder zu retten und seinen EU-Wahn zu befriedigen.
  5. #5

    Der vorgezeichnete Weg in den Untergang

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ob sie die Beträge je zurückzahlen kann, ist ungewiss.
    Nein, es ist gewiss, dass sie das nicht kann. Ebensowenig wie z.B. die deutsche Bundesregierung die ungezählten Milliarden, welche damals unter Helmut Kohls Verantwortung aus den Sozialkassen gestohlen wurden, um damit den Aufbau Ost zu finanzieren, jemals wieder zurückgezahlt wurden oder jemals noch werden.

    "Wir wissen einfach nicht, wer für die Renten derjenigen aufkommen wird, die jetzt noch jünger sind."
    Genau der Satz gilt überall in Europa -auch und gerade in DE
  6. #6

    Nee, das ist ok ...

    Zitat von jumbing Beitrag anzeigen
    O-Ton Schäuble :"Spanien ist auf einem guten Weg". Schade nur, daß dieser nicht erkennbar ist.
    ... denn der gute Weg ist der, dass man die Reserven seiner Bürger abgreift. "Ironie aus!"

    Wobei: Vielleicht sind sich die oberen Zehntausend in der EU einig?
  7. #7

    Plünderung der Rentenkasse

    Auch in Spanien sind Gesetze nicht Mal das Papier wert auf dem sie geschrieben stehen. Kommt man in die Zwickmühle, werden einfach die Gesetze ausgehebelt und das Limit überzogen.

    Wie ist es überhaupt in Spanien? So wie in Deutschland. Zahlen nur die einfachen Leute in die Rentenkasse und haben sich die Gutverdiener ihre eigene Versorgungssysteme geschaffen, sodass sie von Reformen, die ja meist gegen die Bürger gerichtet sind, außen vor gelassen werden?

    Ich hoffe es nicht, befürchte aber schon, dass Schäuble auch in unsere Rentenkasse gegriffen hat. Schließlich gab es 2012 die höchsten Steuereinnahmen seit Bestehen der Bundesrepublik und trotzdem mussten 18 Mrd. neue Schulden gemacht werden.

    Jedenfalls bin ich überzeugt, dass ein Euroland nach dem anderen langsam aber sicher in den Abgrund gerät. Das sind deutliche Signale, die aus den Südländern auf uns zukommen.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Spanien bedient sich beim Geld seiner künftigen Rentner. Die Regierung in Madrid hat die Milliardenreserve der Sozialversicherung angezapft, um Schulden zu begleichen. Ob sie die Beträge je zurückzahlen kann, ist ungewiss.

    [url]http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale
    Das wurde doch in Deutschland auch gemacht. Die Reserven der Rentenversicherung wurden hier schon vor Jahren - per Gesetz - zusammengeschrumpft, um "irgend etwas" damit gegenzufinanzieren (Im Zweifel immer: Gewinne der Wirtschaft oder deren Währung :-)).

    Ich weiß nicht, ob's inzwischen nur noch eine - oder gar keine Reserve mehr ist...
  9. #9

    Na ja...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Spanien bedient sich beim Geld seiner künftigen Rentner. Die Regierung in Madrid hat die Milliardenreserve der Sozialversicherung angezapft, um Schulden zu begleichen. Ob sie die Beträge je zurückzahlen kann, ist ungewiss.

    [url]http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale
    ...da werden demnächst bestimmt Maschmeyer und seine Helferlein Rürup und Riester in Spanien einfallen, um die private Vorsorge zu organisieren. Auch ein geschäftsmodell: Erst die Rentenkasse plündern und dann Amigos einladen, damit die auch noch'n Euro machen. Hat ja hier auch gut geklappt.