Schuldenabbau: Schäuble will Steuer auf Tabak-Feinschnitt erhöhen

dapdFür Freunde der Selbstgedrehten dürfte das Rauchen bald teurer werden: Finanzminister Wolfgang Schäuble will laut einem Zeitungsbericht die Steuer auf Tabak-Feinschnitt erhöhen. Dies soll Teil des großen Sparpakets sein, mit dem der Bundeshalt konsolidiert werden soll.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-875691.html
  1. #1

    Schwachsinn

    Einerseits sollen die Raucher aufhören zu rauchen, andererseits fehlt dann das Geld. Und dann der Begriff "marktschonende Steuererhöhung", welch ein Hohn.
    Das ganze wird auch noch als Sparpaket angepriesen, dabei ist Sparen etwas ganz anderes, als mehr Geld einzunehmen.
  2. #2

    das wird sicher ein Durchbruch, Herr Schäuble

    ... oder ein Neujahrswitz?
    Die großen Dinge müssen noch warten.
    Erstmal geht´s ans Selbstgerollte.
    Nun ernsthaft:
    ZITAT: ... Philip Morris und anderen Feinschnitt-Herstellern bereits die Pläne für die Steuererhöhung übermittelt und um Stellungnahme gebeten. ENDE
    Selbstverständlich muss Schäuble erst das Okay der Hersteller einholen. Sonst darf er nicht. Und, das wird er nicht kriegen.
    Weiter so!
  3. #3

    Wurde auch Zeit!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Für Freunde der Selbstgedrehten dürfte das Rauchen bald teurer werden: Finanzminister Wolfgang Schäuble will laut einem Zeitungsbericht die Steuer auf Tabak-Feinschnitt erhöhen. Dies soll Teil des großen Sparpakets sein, mit dem der Bundeshalt konsolidiert werden soll.
    Ich sah' nie ein, weshalb Raucher von Selbstgedrehten nicht die gleichen Steuerm wie "normale" Zigarettenraucher zahlen sollten.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Finanzminister Wolfgang Schäuble will laut einem Zeitungsbericht die Steuer auf Tabak-Feinschnitt erhöhen. Dies soll Teil des großen Sparpakets sein, mit dem der Bundeshalt konsolidiert werden soll.
    Von "Sparen" kann ja nicht die Rede sein. Nur weil man mehr Geld einnimmt und gleichzeitig genauso viel Geld wie vorher ausgibt, nennt man es nicht "Sparen". Die Ausgabenseite stimmt in Deutschland nicht.
  5. #5

    Ist OK

    Das ist eine gute Massnahme (bin selbsbt Raucher). Hat aber mit "Sparen" tatsächlich nichts zu tun.
  6. #6

    Assozialer geht es nicht

    Wer raucht denn bitte Feinschnitt?
    Im Regelfall süchtige die keine oder wenig Knete haben.
    Natürlich die ideale Zielgruppe um abgezockt zu werden.
    Musterbeispiel für Schwarz Gelbe Politik.
    Raucher abzocken ist eh populär und HartzIV Empfänger dürften eh nicht zur Zielgruppe dieser Regierung zählen.

    Irgendwie muss man ja die Lobbyvergünstigungen beim Strom oder der Mehrwertsteuer wieder rein bekommen.
  7. #7

    Petitessen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Für Freunde der Selbstgedrehten dürfte das Rauchen bald teurer werden: Finanzminister Wolfgang Schäuble will laut einem Zeitungsbericht die Steuer auf Tabak-Feinschnitt erhöhen. Dies soll Teil des großen Sparpakets sein, mit dem der Bundeshalt konsolidiert werden soll.

    Schäuble will Steuern auf Tabak-Feinschnitt erhöhen - SPIEGEL ONLINE
    Im Ergebnis kommt wenig Geld herein und die Belastung trifft nur eine Gruppe. Wenn Schäuble sinnvoll (!) größere Mengen Geld einnehmen möchte, sollte er - wie in den USA - die Erbschaftssteuer auf 40 % anheben.

    Ansonsten wäre ich eher dafür, die Tabaksteuern zu senken. Das spart kurzfristig Zoll- und Polizeiaufwand an den Grenzen und langfristig Rentenzahlungen.
  8. #8

    Ha, Ausgabendisziplin

    Wie können die es wagen von Ausgabendisziplin zu sprechen wenn sie gerade erst mit der Aktion "Abendsonne" dieverse Parteisoldaten in gut bezahlte Beamtenjobs gehievt haben? Das kostet nicht nur einen haufen Geld bei deren Löhnen, sondern gerade bei den Pensionen. Diese Leute haben eine Doppelmoral, dass ist einfach nicht zu fassen....
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Für Freunde der Selbstgedrehten dürfte das Rauchen bald teurer werden: Finanzminister Wolfgang Schäuble will laut einem Zeitungsbericht die Steuer auf Tabak-Feinschnitt erhöhen. Dies soll Teil des großen Sparpakets sein, mit dem der Bundeshalt konsolidiert werden soll.

    Schäuble will Steuern auf Tabak-Feinschnitt erhöhen - SPIEGEL ONLINE
    Steuererhöhungen, Steuerverschwendung und Selbstalimentierung. Darauf kann man mittlerweile die Programme aller relevanten politischen Parteien reduzieren.
    Übrigens - seit wann heißt es "sparen", wenn den Leute für die man eigentlich verantwortlich sein sollte, alle naselang mehr Geld aus der Tasche zieht ? Das Wort "sparen" würde in diesem Zusammenhang nur Sinn machen, wenn die politischen Sozialschmarotzer ihre eigenen Bezüge kürzen würden.