Katastrophenbilanz 2012: Naturdesaster treffen USA besonders hart

AP905 Naturkatastrophen richteten im vergangenen Jahr Verwüstungen an - doch die Zahl der Todesopfer und Sachschäden blieben vergleichsweise gering. Die Bilanz der Versicherungen zeigt: Betroffen waren diesmal vor allem die USA.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-875607.html
  1. #1

    Als Student der Georisiken

    kann ich nur sagen, dass es die u.s.a. nicht öffter trift als andere, die haben nur mehr versicherte Häuser die beim ersten Wind weg fliegen als andere.
  2. #2

    ja und?

    wer wie die USA nix vom Klimaschutz hören will und schon gar nichts dagegen unternimmt, muss halt mit den Folgen dieser Ignoranz leben.
  3. #3

    einfach merh zu Gott beten

    dann wird es schon
  4. #4

    Was will man auch erwarten...

    ...von einem Land mit überirdischer, anfälliger Energie-Infrastruktur, Leugnung des Klimawandels, usw.??? Waffenlagern der Homelandsecurity in allen Kreisstädten, hochgerüsteten Nationalgardisten sind allemal wichtiger. Da kann man dann ruhig schon mal ein paar Tage auf die humanitäre, lebenswichtige Katastrophenhilfe warten.
    Wer Sarkasmus findet kann ihn behalten!
  5. #5

    Von mir aus sollte es künftig

    um vieles mehr an Katastrophen geben in den USA, dass sie
    vor lauter Schadenskosten kein Geld mehr haben um permanent irgendein Land auf der Welt in die Steinzeit zurückzubomben, wie zuletzt in Libyen.
    Bevor es nicht soweit kommt wird der Waffen und Kriegswahn ewig weitergehen.
    Angesichts des Starrsinns punkto Umweltverschmutzung wird dieser Fall
    auch höchstbald eintreten.
    Es muß totalen Stillstand geben, damit diese Leute und auch v.a. Staaten
    auf der Welt endlich mal einsehen, wie sie die Umwelt und ja, unser aller Lebensraum zerstören.
  6. #6

    Damit müssen wir nun leben.

    Manche “Klimaskeptiker” (Menschen, die an einen vom Menschen verursachten Klimawandel nicht glauben oder seine Folgen für nicht so schlimm halten) nennen die wechselvolle Klimageschichte als Grund, den Klimawandel nicht als Problem zu sehen.
    Grundsätzlich kann jeder machen was er will, keiner wird gezwungen etwas dagegen zu tun, denn dann wäre es Zwang. Was kommt, kommt eh, die Natur wird es schon selbst regeln: http://de.wikipedia.org/wiki/Kybernetik

    Man könnte anders leben, so das die Natur uns hilft, doch wer sich die Natur zum Feind macht und sie zerstört, den wird die Natur zerstören. Wir müssten ganz anders leben heute doch man kann die Menschheit nicht dazu zwingen.
  7. #7

    Zitat von stucki1 Beitrag anzeigen
    ...von einem Land mit überirdischer, anfälliger Energie-Infrastruktur, Leugnung des Klimawandels, usw.??? Waffenlagern der Homelandsecurity in allen Kreisstädten, hochgerüsteten Nationalgardisten sind allemal wichtiger. Da kann man dann ruhig schon mal ein paar Tage auf die humanitäre, lebenswichtige Katastrophenhilfe warten.
    Wer Sarkasmus findet kann ihn behalten!
    Sie wissen aber schon, dass die Nationalgarde bei jeder Naturkatastrophe mobilisiert wird um zu helfen, oder? Sie und andere Foristen können Ihren Sarkasmus gerne für sich selbst behalten und mal daran denken, dass es um Menschen geht, denen solche Katastrophen im schlimmsten Fall das Leben nehmen.
    Andererseits leben Sie vermutlich nicht in einem gefährdeten Gebiet und haben keine Ahnung wie sich ein Tropical Storm oder Hurricane anfühlt. Sitzen sie weiter gemütlich vor dem Fernseher und schauen Sie sich die Tagesschau an. Das ist ja alles weit weg und wer hier lebt muss blöd sein, oder?
  8. #8

    ist das denn nun so schwer zuverstehen?

    Zitat von kgglage Beitrag anzeigen
    wer wie die USA nix vom Klimaschutz hören will und schon gar nichts dagegen unternimmt, muss halt mit den Folgen dieser Ignoranz leben.
    der Unsinn musste ja kommen. Derartige Klimaphänomene gibt es seit 4,5 Milliarden Jahren auf der Erde. Das gab es schon vor 200 Jahren in den USA, ohne nennenswerten CO2-Ausstoß. Der Klimawandel ist nun mal naturgegeben. Wir Menschen können ihn nicht stoppen!
  9. #9

    Starker Witz!

    Zitat von johndo89 Beitrag anzeigen
    Einfach mehr zu Gott beten, dann wird es schon
    Guter Witz, vielen Dank für diese Erheiterung.