Rock-Musical "The War of the Worlds": Die Mars-Toaster greifen an

Roy Smiljanic/ Jeff Wayne Music Alien-Angriff! Hitzestrahlen! Gitarrensoli! Der Science-Fiction-Klassiker "The War of the Worlds" feierte auch als Rock-Musical Welterfolge. Jetzt kommt eine neue Version der musikalischen Mars-Invasion nach Deutschland - als Retro-Spektakel mit Steampunk-Flair und Stars wie Liam Neeson.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/j...-a-875480.html
  1. #1

    Warum nur...

    ...muss man aus jedem Quark ein Musical machen?
  2. #2

    Tour 2010 (ZEHN!)

    Auf meinem für Hamburg gekauften Ticket steht Tour 2010 drauf.. dann wurde es auf 2011 verlegt (aus 2 Shows wurde dann eine) dann auf 2012 und dann auf 01/2013 und jetzt ganz abgesagt….
    Ich würde gerne mein Geld sammt der bis dahin angesammelten Zinsen für die 75 Euro wieder haben!

    Das jetzt für die verbleibenen Shows noch Werbung gemacht wird, zeigt wie peinlich das ist und das keiner es JETZT mehr sehen will! (laut Internet ist der Veranstalter doch pleite?!)
    Die Fans wurden ja nun so lange hingehalten, dass man die Lust darauf total verliert…
    [ich meine 2010!!! lachhaft!] Den Original Soundtrack höre ich immer noch gerne (und verschone einen bitte mit dem Tom Cruise Mist!) aber auf das Event habe ich wirklich keine Lust mehr…

    Ich hoffe wenigsten, dass ich mein Geld jetzt noch zurückerhalte…
    (die ganzen Gebühren erhält man ja leider nicht zurück!)

    :-(
  3. #3

    Warum nur...

    ....lesen Krtiker des artikels den Artikel nicht richtig? Die Geschichte gibt es seit 1978 als tolles Musical, erst reinhören, dann meckern. Kleiner Tipp: LAUT hören, dann funzt es richtig, Kultstatus,
  4. #4

    Nicht nur abgesagt ...

    Leider wurden die usrpünglichen Konzerte nicht nur abgesagt, die Ticketinhaber bleiben auch auf dem Schaden sitzen.
  5. #5

    quark?

    Zitat von dunkelmerkel Beitrag anzeigen
    ...muss man aus jedem Quark ein Musical machen?
    quark? das ist große literatur, das war eines der besten hörspiele, und die vertonung von jeff wayne ist vielleicht nicht jedermanns sache...

    aber quark!?
  6. #6

    kein Quark!

    Das ist das Beste Musical seit menschengedenken! Naja, vielleicht übertrieben. Ich habe die Original LP´s mit Richard Burton als Sprecher. Klasse! Kann ich nur empfehlen! Es gibt/es gab nichts besseres! Alles andere ist nur ein Abziehbild, nur eine Kopie. Nichts besonderes.
  7. #7

    Kinderträume On Stage

    Hatte auch ursprünglich Karten für HH wurden aber anstandslos zurückgenommen und ausbezahlt.
    Habe mir das Spektakel dann in Berlin angesehen und kann nur sagen, ich für meinen Teil bin begeistert! Zwar sind die poppigunterlegten Originale erst nicht ganz so eingängig und auch der Gesang ist bis auf "The Artilleryman" leider etwas flach.
    Schade ist auch das die Betonung mancher Mono als auch Dialoge nicht an das Original heranreichen.
    Dennoch ein sehr gelungenes Bühnenspektakel, was vorallem fürs Auge besticht.
    Auch sollte man nicht vergessen das es sich ja um die Version "The New Generation" handelt. Der Titel gibt also schon preis, dass es nur an 1973 angelehnt ist.
    Was die leeren Hallen anbelangt, so denke ich hat dies Wayne der mangelnden Werbung zu verdanken.
    Ein einziger Fernsehspot gegen 23:00 Uhr machte mich auf die Tour aufmerksam.
    Weder in Berlin noch an der O2-Arena selbst war auch nur ein Hauch von Krieg der Welten zu spüren.
    Dennoch alles in allem eine gelungene Darbietung die ich sofort nochmal besuchen würde.
  8. #8

    Zitat von anmith Beitrag anzeigen
    Leider wurden die usrpünglichen Konzerte nicht nur abgesagt, die Ticketinhaber bleiben auch auf dem Schaden sitzen.
    Als Ticketinhaber für das Konzert München 2011 kann ich nur sagen, dies war wieder mal eine der Gelegenheiten im Leben, wo man sich halt nicht einfach abspeisen lassen darf.
    Nach einigen Diskussionen mit Kartenverkauf und Konzertveranstalter habe ich Karten für Nürnberg bekommen. Natürlich musste ich jetzt von München erst mal nach Nürnberg kommen. Aber im Umfeld des Veranstaltungsort ist alles so viel günstiger als in München, dass wir das Spritgeld fast wieder rausbekommen haben. ;)

    Wir haben dazu noch bessere Plätze bekommen als damals in München gebucht und haben keine zehn Meter von der Bühne entfernt gesessen. Es ist schon ein Erlebnis, wenn man die Hitze der Flammenwerfer auf dem Gesicht spüren kann!
    Ja, es sind nicht mehr die Original-Protagonisten wie auf der Doppel-LP von '78, und die Modernisierungen sind IMHO eher Verschlimmbesserungen.

    Aber: seitdem ich ein achtjähriger Knirps war, der staunend die Platten vom großen Bruder angehört hat, habe ich mir gewünscht, "The War of the Worlds" mal live zu sehen.

    Und die Show kann sich sehen lassen und hatte IMHO auch nichts von "Trash" an sich, und die Musik-Umsetzung ist viel älter als das Steampunk-Genre.

    Und ich gebe dem Foristen recht: ich würde es mir sofort wieder ansehen.
  9. #9

    Zitat von dunkelmerkel Beitrag anzeigen
    ...muss man aus jedem Quark ein Musical machen?
    Sie wissen aber schon, dass es sich bei der Vorlage um einen Klassiker der Weltliteratur handelt?

    Eine böse Allegorie auf den Expansionsdrang des viktorianischen Englands ...

    Und den allgemeinen Musical-Trend machen wir hier ebenfalls nicht aus - das Doppel-Album (sowas gab's da noch), auf dem diese Aufführung basiert, ist fast 35 Jahre alt.