Mini-Rechner Raspberry Pi: Bastel-PC lässt Elche reden

Raspberry PiNicht einmal 50 Euro kostet dieser Computer, und dafür kann der Raspberry Pi sehr viel: Bastler steuern mit dem preiswerten PC im Smartphone-Format Kameras, sprechende Elchköpfe und Zeitrafferaufnahmen. Weitere verrückte Projekte zeigt der Überblick.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-875443.html
  1. #1

    W-Lan-Lautsprecher wie die Sonos-Boxen?

    Sorry, genau DAS macht Sonos nicht. Sonos baut nämlich ein eigenes drahtloses Musiknetzwerk auf.
    Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass es zwischen dem normalen WLAN und dem Sonos-Musiknetzwerk keine Probleme/Störungen gibt.

    Wer sich jemals mit den Problemen der Musikdatenübertragung mittels normalen WLAN rumschlagen durfte, wird den Unterschied zu schätzen wissen.

    P.S.: Lediglich die Steuerung des Sonos-Musiknetzwerk erfolgt übers normale WLAN.
  2. #2

    wieso eigentlich 46 euro pc

    leider konnte ich das schon nicht dem anderen Artikel entnehmen welcher aus dem Internet zusammengetragen hier auf spiegel.de veröffentlicht wurde. Selbst wenn der aus England kommt kostet der keine 46 Euro.
  3. #3

    Zitat von 77b1hts Beitrag anzeigen
    leider konnte ich das schon nicht dem anderen Artikel entnehmen welcher aus dem Internet zusammengetragen hier auf spiegel.de veröffentlicht wurde. Selbst wenn der aus England kommt kostet der keine 46 Euro.
    Sondern?
    In der Bucht z.B.: RASPBERRY PI Model B Revision 2 mit 512MB RAM für 40,- Euro + 5 Euro Versandkosten
    Bei einem der größten Versender:
    Raspberry Pi Mod. B Rev 2.0 512 MB RAM von Raspberry Pi Foundation für 48,50 Euro inkl. Versandkosten
  4. #4

    Audio-Eingang?

    Hat das Teil eigentlich einen Audio-Eingang? Dann könnte ich damit nämlich einen Shoutcast-Server für ein analoges Audio-Signal basteln.
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nicht einmal 50 Euro kostet dieser Computer, und dafür kann der Raspberry Pi sehr viel: Bastler steuern mit dem preiswerten PC im Smartphone-Format Kameras, sprechende Elchköpfe und Zeitrafferaufnahmen. Weitere verrückte Projekte zeigt der Überblick.

    Raspberry Pi: Bastel-PC steuert Kameras, lässt Elche reden - SPIEGEL ONLINE
    Aus dem Raspberry PI kann man auch seinen eigenen Tablet-PC bauen.
    Man muss nur ein Display anschließen, das ohne externe Stromversorgung bzw. mit Akku läuft.
    Berührungsempfindliche Folien zum aufkleben gibt's im Internet.
    Und WLan-Sticks ebenfalls.

    Trotzdem sehe ich das Gerät als Ergänzung zum Arduino.
  6. #6

    Ich frage mich,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nicht einmal 50 Euro kostet dieser Computer, und dafür kann der Raspberry Pi sehr viel: Bastler steuern mit dem preiswerten PC im Smartphone-Format Kameras, sprechende Elchköpfe und Zeitrafferaufnahmen. Weitere verrückte Projekte zeigt der Überblick.

    Raspberry Pi: Bastel-PC steuert Kameras, lässt Elche reden - SPIEGEL ONLINE
    was so Weltbewegend an diesem Ding ist, das der SPON schon dreimal in wenigen Wochen ueber das Ding einen Artikel schreibt: Manuel, der sprechende Elch? Solche Details ueber moegliche Anwendungen qualifiziert das Teil als Spielzeug. Es scheint, das SPON Journalisten mehr und mehr ihre persoenlichen Vorlieben austoben und ihre persoehnliche Meinungen kundgeben koennen und dabei die eigentlichen Aufgaben eines Nachrichtenmagazin aus den Augen verlieren: Serioese und neutrale Berichterstattung. Schade um den SPON.
  7. #7

    bei RS in England

    für 39,16 euronen inkl versand

    dazu kommen aber noch SD Karte, aktiver (kompatibler) USB Hub, (kompatibler) WLAN Stick, Tastatur, Maus, HDMI Kabel
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nicht einmal 50 Euro kostet dieser Computer, und dafür kann der Raspberry Pi sehr viel: Bastler steuern mit dem preiswerten PC im Smartphone-Format Kameras, sprechende Elchköpfe und Zeitrafferaufnahmen. Weitere verrückte Projekte zeigt der Überblick.

    Raspberry Pi: Bastel-PC steuert Kameras, lässt Elche reden - SPIEGEL ONLINE
    RasPiLapse sieht interessant aus.
  9. #9

    Zitat von hdudeck Beitrag anzeigen
    was so Weltbewegend an diesem Ding ist, das der SPON schon dreimal in wenigen Wochen ueber das Ding einen Artikel schreibt: Manuel, der sprechende Elch? Solche Details ueber moegliche Anwendungen qualifiziert das Teil als Spielzeug. Es scheint, das SPON Journalisten mehr und mehr ihre persoenlichen Vorlieben austoben und ihre persoehnliche Meinungen kundgeben koennen und dabei die eigentlichen Aufgaben eines Nachrichtenmagazin aus den Augen verlieren: Serioese und neutrale Berichterstattung. Schade um den SPON.
    Wieso?
    Der Raspberry Pi ist doch ein nettes Teil und wenn dann der eine oder andere Leser zum Basteln angeregt wird, haben diese Artikel ihren Zweck doch gut erfüllt.
    Ich bin auch schon ganz nah dran, mir das Teil zu besorgen; allerdings würde ich daraus ein Notebook oder ähnliches machen; so á la Pi-to-go