Bangkoks Shopping-Paradiese: Einkaufen unter Haien

Lamborghini-Streicheln, Gesangswettbewerbe und Kuscheldecken in Kino: In Bangkok locken die riesigen Einkaufszentren mit allerhand seltsamen Ideen ihr Publikum an - das Shoppen wird dabei zur Nebensache.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-875522.html
  1. #1

    Absolut schlecht recherchiert ....

    Offensichtlich war der Autor nie selber vor Ort. Die Shopping Mall mit Aquarium im Untergeschoss heißt SIAM PARAGON. Und auch der Name der Unterwasserwelt ist falsch: richtig ist SIAM OCEAN WORLD.

    Darüberhinaus blieb zumindest ein weiteres, bedeutendes Einkaufszentrum im Herzen Bangkoks völlig unerwähnt: THE EMPORIUM.

    Vom Spiegel ist eine wesentlich bessere Berichterstattung zu erwarten.
  2. #2

    Falsch

    Ich glaube der Autor verwechselt hier was. Die Shopping Mall mit dem Aquarium darunter heisst "Siam Paragon" und was er meint ist wohl "Siam Ocean World", das ist der Name des Aquariums, uebrigens kostenpflichtig, lol.
  3. #3

    Also ich hab mich neulich im Central World

    verlaufen die haben an manchen Stockwerken ganze Shopstrassen wo die Geschaefte alle dasselbe anbieten nur unter anderen Namen.

    Man kann dort schon sehr leicht etwas verwechseln da die zwei Malls praktisch nahtlos ineinander uebergehen. Ich versteh nicht wie die Geld machen der Central Mall ist meistens fast leer und ein Laden (nicht gross) dort kostet von etwa 200.000 Euro aufwaerts, die Sache im Siam Paragon is uebrigens tatsaechlich toll, kostet aber Euro 25,- Eintritt ich weiss nicht ob es das Wert ist, wesentlich mehr ist hier:
    chatuchak bangkok shop thailand shopping pantip plaza bangkok shopping
    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Lamborghini-Streicheln, Gesangswettbewerbe und Kuscheldecken in Kino: In Bangkok locken die riesigen Einkaufszentren mit allerhand seltsamen Ideen ihr Publikum an - das Shoppen wird dabei zur Nebensache.

    Shopping in Thailand: Die Einkaufszentren von Bangkok - SPIEGEL ONLINE
  4. #4

    Schon mal da gewesen?

    Also das Siam World ist doch das recht kleine Center zwischen Siam Paragon (das mit den Haien und dem Kino) und dem MBK, oder? Wer das besondere liebt, kann im Central World um 1 Uhr morgens nach der Kinospätvorstellung mal durch das komplett leere Shoppingcenter laufen und den Ausgang suchen ;-)
  5. #5

    Oh je...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Lamborghini-Streicheln, Gesangswettbewerbe und Kuscheldecken in Kino: In Bangkok locken die riesigen Einkaufszentren mit allerhand seltsamen Ideen ihr Publikum an - das Shoppen wird dabei zur Nebensache.

    Shopping in Thailand: Die Einkaufszentren von Bangkok - SPIEGEL ONLINE
    Ich war erst am Montag noch im Siam Paragon und der Ocean World und ich kann nur sagen das der Eintritt mit 900 Bath nicht gerade ein Schnäppchen war, mir die Tiere dafür umso mehr leid taten. Die Besucher werden defacto nicht überwacht und so schiebt sich eine Lawine nach der anderen mit Vergnügungssüchtigen durch die Hallen mit den Aquarien. Jeder bewaffnet mit Kameras... auf den Schildern steht ausdrücklich das man nicht an die Scheiben klopfen und nicht mit Blitzlicht fotografieren soll aber das wird dort als regelrechte Aufforderung betrachtet es erst recht so zu machen. Es würde keinen Unterschied machen, wenn man quer durchs gesamte Aquarium einfach Stroboskopstrahler installieren würde...

    Einen Tauchgang gibt es übrigens auf Koh Tao schon für den selben Preis oder im Viererpack noch darunter. Also auch hier irrt der Autor und es sei jedem angeraten sich die Unterwasserflora und Fauna mal in real anzusehen. Das wirkt nachaltig auf den eigenen Lebensstil und das nicht zum Nachteil unserer Umwelt.
  6. #6

    Hier könnte Ihre Werbung stehen

    Zitat von ignaz666 Beitrag anzeigen
    Offensichtlich war der Autor nie selber vor Ort. Die Shopping Mall mit Aquarium im Untergeschoss heißt SIAM PARAGON. Und auch der Name der Unterwasserwelt ist falsch: richtig ist SIAM OCEAN WORLD.
    Nicht nur das: In den letzten 10 Jahren habe ich nirgendwo in Thailand ein einziges "stinkendes Tuk-Tuk" entdecken können. Die fahren nämlich schon lange mit Gas und sind daher sauberer als jeder Euro-6-Diesel. Der Autor kann nicht in Thailand gewesen sein, sonst wüßte er das.

    Als gute Einkaufslokationen kann ich folgendes empfehlen:
    - Phantip-IT für Computer/Zubehör und Kameras
    - Ban Moh (in Chinatown) für Elektronnikkomponenten
    - Chatuchak Weekend Market (Sa/So) für thail. Kunsthandwerk und allerhand Tourie-Klimbim
    - Chatuchak Plant Market (Do/Fr) am gleichen Ort für Pflanzen aller Art
  7. #7

    Als ich eben die Sukhumvit entlang lief, habe ich schon einige stinkende Exemplare erlebt...
  8. #8

    ganz schön teuer !

    vielleicht wundert sich mancher über die hohen eintrittspreise bei derartigen sehenswürdigkeiten in bangkok,schliesslich glauben die meisten ,thailand sei immer noch ein drittweltland!
    der trick ist,dass die thais nur einen bruchteil des preises bezahlen ,den man den touristen abknöpft.die preisauszeichnung erfolgt in englisch und in thai, so dass der tourist davon nichts mitbekommt .
    dieses prinzip gilt z.t. auch für hotels, restaurants und andere geschäfte,grosse shoppingmalls ausgenommen.
    es ist daher empfehlenswert immer zu handeln und maximal ein drittel bis zur hälfte des verlangten preises zu bezahlen,da die meisten thais den touristen als wandelnden geldschrank ansehen,aus dem man sich ohne weiteres bedienen kann.
    das motto lautet hier " take the money and smile ",wobei das einheimische durchschnittseinkommen ca.600€ beträgt und aktuell ein täglicher mindestlohn von ca. 7,50€ eingeführt wurde ( bei überwiegend 10 std. arbeitszeit) .
  9. #9

    Sie sollten sich mal erkundigen

    niemand in Thailand verdient Euro 600,- im Monat ausser er oder sie sind Auslaender auf Kontrakt oder Selbstaendige. Wenigstens 90% der Leute verdienen unter etwa Euro 250,-. Eine Kassiererin im Supermakrt hat etwa Euro 200,- im Monat und selbst hoeherqualifizierte wie z.B. Coputerleute die Photoshop, internet etc. machen kommen selten ueber Euro 300,-. 600 ist absurd, wer hat ihnen das aufgebunden?

    Zitat von haraschi Beitrag anzeigen
    vielleicht wundert sich mancher über die hohen eintrittspreise bei derartigen sehenswürdigkeiten in bangkok,schliesslich glauben die meisten ,thailand sei immer noch ein drittweltland!
    der trick ist,dass die thais nur einen bruchteil des preises bezahlen ,den man den touristen abknöpft.die preisauszeichnung erfolgt in englisch und in thai, so dass der tourist davon nichts mitbekommt .
    dieses prinzip gilt z.t. auch für hotels, restaurants und andere geschäfte,grosse shoppingmalls ausgenommen.
    es ist daher empfehlenswert immer zu handeln und maximal ein drittel bis zur hälfte des verlangten preises zu bezahlen,da die meisten thais den touristen als wandelnden geldschrank ansehen,aus dem man sich ohne weiteres bedienen kann.
    das motto lautet hier " take the money and smile ",wobei das einheimische durchschnittseinkommen ca.600€ beträgt und aktuell ein täglicher mindestlohn von ca. 7,50€ eingeführt wurde ( bei überwiegend 10 std. arbeitszeit) .