Mega-Deal: Warren Buffett steckt 2,5 Milliarden Dollar in Solarprojekt

Getty ImagesEs ist ein Hoffnungsschimmer für die kriselnde Solarbranche: Der US-Investor Warren Buffett kauft für 2,5 Milliarden Dollar ein gigantisches Photovoltaik-Projekt in Kalifornien. Die Übernahme ist bereits seine dritte große Öko-Investition innerhalb kurzer Zeit.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-875507.html
  1. #1

    Spon-Schlamperei

    Mal wieder eine typische Spon-Schlamperei.
    Man schreibt
    "Für die kriselnde Branche, die unter enormen Überkapazitäten und Billigangeboten aus Asien leidet, sind die Investitionen Buffetts ein positives Zeichen."
    Buffet investiert aber nicht in dei Herstellung von Solarpanels, sondern in die Herstellung von Strom aus Solarpanels. Und das dürfte ein sicheres Engangement sein.
  2. #2

    Bin ja mal gespannt was

    die ganzen Gegner der erneuerbaren Energien dazu sagen wenn Ihr Finanzmanagment Idol Warren Buffett die sinnlose Photovoltaik Branche aufkauft dieser Volltrottel....
  3. #3

    Interessant wäre bei einem solchen Artikel...

    ...in welcher Phase der Entwicklung das Projekt ist und wie die Finanzkalkulation ist. Dann wüsste man in welchem Glied der Solarenergiekette der Investor Gewinne sieht und wem die Investition nutzt außer ihm.
  4. #4

    Equivalentpreis US$ 1 pro Gallone

    Solarstrom ist schon so billig, man fährt im sonnigen Kalifornien damit ein Elektroauto zu einem Preis, als würde eine Gallone Benzin nur US$ 1 kosten.

    Heute kostet die Gallone aber über US$ 4.

    Der grundlegende Wandel unserer Zeit:

    2020 wird Photovoltaik so billig sein wie Erdöl 1990
    2020 wird Erdöl so teuer sein wie Photovoltaik 1990

    Der 12m ÖPNV Elektrobus von BYD, wo Warren Buffet 10% seit September 2008 beteiligt ist, ist auf Demonatrationstour in Kalifornien unterwegs.

    August 2011 war das ältere Modell von diesem Elektrobus am Gaisberg bei Salzburg. Das neuere Modell hat direktes Laden über AC.
  5. #5

    Steinzeit

    Zitat von einsteinweiter Beitrag anzeigen
    die ganzen Gegner der erneuerbaren Energien dazu sagen wenn Ihr Finanzmanagment Idol Warren Buffett die sinnlose Photovoltaik Branche aufkauft dieser Volltrottel....
    Dagegen und dagegen man könnte meinen der Neid spricht aus ihnen oder ein CDU-FDP Wähler.
    Und wenn alles läuft auf den Zug aufspringen wie Prof. Sinn und das Murksel und sagen wir waren immer schon dabei.
  6. #6

    Na und?

    Zitat von founder Beitrag anzeigen
    Solarstrom ist schon so billig, man fährt im sonnigen Kalifornien damit ein Elektroauto zu einem Preis, als würde eine Gallone Benzin nur US$ 1 kosten.

    Heute kostet die Gallone aber über US$ 4.

    Der grundlegende Wandel unserer Zeit:

    2020 wird Photovoltaik so billig sein wie Erdöl 1990
    2020 wird Erdöl so teuer sein wie Photovoltaik 1990

    Der 12m ÖPNV Elektrobus von BYD, wo Warren Buffet 10% seit September 2008 beteiligt ist, ist auf Demonatrationstour in Kalifornien unterwegs.

    August 2011 war das ältere Modell von diesem Elektrobus am Gaisberg bei Salzburg. Das neuere Modell hat direktes Laden über AC.
    Die Sonne kostet nichts die scheint Tag und Nacht.
  7. #7

    Warren Buffett

    ist ja eigentlich dafür bekannt, dass seine Unternehmen nur rentable Investitionen duchführen. Mir stellt sich jetzt die Frage, ob die Manager anderer Unternehmen nicht rechnen können oder schlicht und ergreifend einfach zu hohe Renditen erwarten. Der Sonnenstaat Kalifornien ist für die Photovoltaik besonders geeignet. Erzeug sie doch den Strom genau dann, wenn die meisten Klimaanlagen eingeschaltet sind. Nämlich tagsüber bei Sonnenschein. Und Sonnenschein soll es in Kalifornien ja oft geben, sagt man jedefalls. Die Nachfrage nach Strom besteht also. Ob mit Photovoltaik der notwendige Strom zu konkurrenzfähigen Preisen hergestellt werden kann, ist eine Frage der Anfangsinvestionen und der Lebensdauer der Solarzellen. Ich denke, Warren Buffett wird für die Investitionen seiner Unternehmen schon geügend Renditechancen ausgerechnet haben.
  8. #8

    was soll er mit seinen Jahreszinsen sonst auch machen....
  9. #9

    ...

    Zitat von S.H. Beitrag anzeigen
    Die Sonne kostet nichts die scheint Tag und Nacht.
    Auch Strom aus Sonne kostet in der Herstellung, auch wenn die Sonne Tag und Nacht scheint.