Leichtes Übergewicht: Rettungsring verlängert das Leben

CorbisWer leicht über dem Normalgewicht liegt, lebt länger. Erst deutliches Übergewicht führt zum früheren Tod. Das ergibt eine Studie, für die Daten von fast drei Millionen Menschen ausgewertet wurden. Sie facht den Streit darüber neu an, was eigentlich die Norm für das Gewicht sein sollte.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ern...-a-875379.html
  1. #1

    Was mich am BMI stört

    ist, dass besonders große und sportliche Menschen (Männer) im BMI als Übergewichtig definiert werden, obwohl das eigentlich die Muskelmasse ist. Vll. ist das ja auch der Grund, warum die vermeintlich "Übergewichtigen" länger leben- weil diese Gruppe dort mit hinein gezählt wird. Das ist wieder so eine Studie wie vor ein paar Monaten, in der die Theorie aufgestellt wurde, das Schokolade schlank macht- nur weil eine Befragung ergab, das schlanke Menschen vermehrt Schokolade essen. Könnte ja auch einfach sein, dass sie vermehrt Schokolade essen, gerade weil sie es sich erlauben können- Wer was das so genau?
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer leicht über dem Normalgewicht liegt, lebt länger. Erst deutliches Übergewicht führt zum früheren Tod. Das ergibt eine Studie, für die Daten von fast drei Millionen Menschen ausgewertet wurden. Sie facht den Streit darüber neu an, was eigentlich die Norm für das Gewicht sein sollte.

    Übergewicht: Mit wenigen Kilos zu viel lebt man länger - SPIEGEL ONLINE
    Kausalität und Korrelation sollten hier erstmal geklärt werden.
    Wenn jemand saumäßig fettes stirbt, weil er nicht schnell genug vorm Laster wegkam, oder jemand dünnes, weil ihm bei ner Flut die Reserven für 3 Tage ohne Nahrung fehlen, sind das ziemlich blöde Faktoren.
  3. #3

    Krank wird nicht der, der zu viel ißt. Sondern der, der ohne Genuß, zu schnell und das Falsche ist. Und wenn man länger leben will, soll man nicht zwanghaft irgendwelchen Idealen nachrennen, sondern fröhlich und lustvoll leben. Und dazu gehört nun mal gutes Essen...
  4. #4

    Vergesst diese künstlichen Normen!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer leicht über dem Normalgewicht liegt, lebt länger. Erst deutliches Übergewicht führt zum früheren Tod. Das ergibt eine Studie, für die Daten von fast drei Millionen Menschen ausgewertet wurden. Sie facht den Streit darüber neu an, was eigentlich die Norm für das Gewicht sein sollte.

    Übergewicht: Mit wenigen Kilos zu viel lebt man länger - SPIEGEL ONLINE
    Lt. BMI war auch Schwarzenegger unglaublich fettleibig. Ich habe nie verstanden, wie man heutzutage auch in Medizinerkreisen noch einer derart dümmlichen Formel, die lediglich Größe und Gewicht berücksichtigt, folgen kann.
    Die beste Möglichkeit zu erkennen, ob man ein gesundes Gewicht hat bzw. generell in einer gesunden Gesamtkonstitution steht, ist ein natürliches Bewusstsein für seinen Körper zu entwickeln: schwitzt man leicht, machen kleine Anstrengungen, wie Treppensteigen, starke Mühe, fühlt man sich insgesamt wohl oder eher eingeengt in seinen Körper, kränklich, etc.? Ich denke jeder, der äußerst fettleibig oder auch unnatürlich - also nicht gemäß Genotyp - dünn ist, fühlt sich, sofern er sich nicht über seinen Lebenswandel hinweglügt, unwohl in seiner Haut.
    Das Wichtigste ist m. E. immer die abgedroschene, aber wahre Lebenseinstellung: man darf (fast) alles, solange es nicht extrem wird. Mit einem gehörigen Schuss Lebensfreude klappts dann auch meistens mit einem langen Leben, sofern keine unvermeidliche Krankheit aufgrund anderer Faktoren (Vererbung, Umweltverschmutzung) einwirkt.
  5. #5

    Was

    das Erschreckende ist doch, daß man sich offenbar nicht mal mehr auf Experten verlassen kann. Mal heißt es, Fette stürben, dann sterben nicht nur nicht, sondern auch noch später als alles anderen. Und was für diesen Artikel hgilt, gilt für so viele mehr. Mal ist im Unterricht eine U-förmige Sitzordnung besser, dann wieder ist der Frontalunterricht überlegen. Meine Fresse. Wie wärs mit weniger Hyperventilation und Hysterie? Danke.
  6. #6

    optional

    27,4
  7. #7

    Zitat von glitterflie Beitrag anzeigen
    ist, dass besonders große und sportliche Menschen (Männer) im BMI als Übergewichtig definiert werden, obwohl das eigentlich die Muskelmasse ist. Vll. ist das ja auch der Grund, warum die vermeintlich "Übergewichtigen" länger leben- weil diese Gruppe dort mit hinein gezählt wird. Das ist wieder so eine Studie wie vor ein paar Monaten, in der die Theorie aufgestellt wurde, das Schokolade schlank macht- nur weil eine Befragung ergab, das schlanke Menschen vermehrt Schokolade essen. Könnte ja auch einfach sein, dass sie vermehrt Schokolade essen, gerade weil sie es sich erlauben können- Wer was das so genau?
    Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle: Erstens ist der BMI eine sehr schnelle und somit grobe Approximation. Somit für eine ersteinschätzung gedacht. Damit muss er gewisse Faktoren wie z.B. Muskelmasse ignorieren. Wieviel Prozent der Bevölkerung kennen ihre Muskelmasse genau?

    Zum anderen sehe ich hier keinen potentiellen "Meßfehler", sondern das meßergebnis leuchtet ein. Was ist schon ein Normalgewicht? Ein Normalgewicht wird doch heutzutage in der Wahrnehmung mit einem Schönheitsideal vermischt. Warum sollte das, was für eine 18 Jährige atraktiv aussieht, für eine 30 jährige das gesündeste sein? Schlank ist für viele schön. Ein wenig Reserven sind für den Körper aber eben doch wichtiger. Deswegen ist das wohlfühlgewicht (das wo wir uns im Regelfall einpendeln, wenn wir uns nicht mit unserem Gewicht beschäftigen), das wo der Körper sich aus gutem Grund wohlfühlt.
  8. #8

    haha

    dann oute ich mich hier mal....mein bmi ist, wie ich eben nachrechnen konnte, hart an der grenze zum übergewicht...upps, aber nun wundert es mich nicht mehr warum meine ärztin mich immer so komisch anguckt wenn mein blutdruck mal wieder bei 120/70 liegt....sie guckt immer mit einer mischung aus unglaube und irritation....tja tut mir ja leid, das ich nicht nach leerbuch funktioniere...
  9. #9

    Gewinner beim BMI

    Wer seinen BMI verkleinern will muss sich einfach ein Bein amputieren lassen. Aber Aufgepasst! Das funktioniert beim zweiten Bein nicht mehr...