Entscheidungsjahr 2013: Merkels To-do-Liste

DPASie ist populär wie nie - doch reicht das, um die Bundestagswahl zu gewinnen? Angela Merkel und ihre Mannschaft scheinen sich ihrer Sache ziemlich sicher zu sein. Dabei zeigt auch die Kanzlerin eklatante Schwächen. Fünf Probleme, die sie jetzt angehen muss.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-875395.html
  1. #1

    Merkel und die To-do-Liste

    Tatsächlich sieht es zumindest derzeit so aus, als ob Merkel und ihre CDU/CSU die nächste Bundestagswahl gewinnen werden. Das sagt aber gar nix über ihre Leistung (= Null für Normalbürger) aus, sondern nur über die Mehrheit der deutschen Wähler (= Nullpeiler). Und irgendwelche To-do-Listen haben die feine Dame noch nie interessiert. Wenn ein Thema populär erscheint, wird es zu "Chefin"-Sache gemacht. Wenn es eng und schwierig wird, wird abgetaucht und ausgesessen, so wie sie es von ihrem Vorbild, dem Schwarzgeld-Kanzler gelernt hat. Und unablässig hört man von ihr nur BlahBlahBlah. Sie ist ein echter Phrasen-Dresch-Automat. Aber die beliebteste Politikerin in D, wenn man den Umfragen glauben darf. Es ist hoffnungslos in D.
  2. #2

    Unfreiwillig komisch ...

    ... war die Neujahrsansprache von Fr. Merkel schon. So haben wir früher unseren Kindern die Märchen erzählt, wenn es zu Bett ging.

    Man könnte jetzt natürlich meinen, Frau Merkel würde dem Bürger Märchen erzählen und ihn einschläfern. Es könnte aber auch sein, dass ihr rednerisches Talent äußerst beschränkt ist.

    Wie dem auch sei, wenn Frau Merkel wieder gewählt wird und die FDP in den Bundestag einzieht, sollte sie schleunigst die Bubi-Gang austauschen. Die Jungspind-Kombo der FDP ist einfach eine lächerliche Nummer. Die übrigen leicht blassen Figuren machen die Sache auch nicht besser und die Minister wechseln lediglich das Ressort. Wenn man vom alten Thema keine Ahnung hatte, braucht man vom neuen auch keine! ;-))
  3. #3

    Aha

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie ist populär wie nie - doch reicht das, um die Bundestagswahl zu gewinnen? Angela Merkel und ihre Mannschaft scheinen sich ihrer Sache ziemlich sicher zu sein. Dabei zeigt auch die Kanzlerin eklatante Schwächen. Fünf Probleme, die sie jetzt angehen muss.

    Was Kanzlerin Merkel im Wahljahr 2013 tun muss - SPIEGEL ONLINE
    Prima. Fakten über Fakten und soviel Substanz. Auf diesen Artikel können Sie wirklich stolz sein. Das es so ein Mumpitz auf die Startseite geschafft hat, ist schon was.

    Melden Sie sich doch bei mir, wenn ich Ihnen was ähnliches zusammenklatschen soll. Und das bitte frühzeitig. Ich brauche dafür nämlich mindestens 45 Minuten.
  4. #4

    Merkels To-do-Liste:
    .
    1. Geld an Brüssel überweisen.
    2. Geld an den ESM überweisen.
    3. Geld an Griechenland überweisen.
    4. Steuern erhöhen.
    5. Nix machen.
    6. Gehe zu Schritt 1. der To-do-Liste.
  5. #5

    Steinbrück ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie ist populär wie nie - doch reicht das, um die Bundestagswahl zu gewinnen? Angela Merkel und ihre Mannschaft scheinen sich ihrer Sache ziemlich sicher zu sein. Dabei zeigt auch die Kanzlerin eklatante Schwächen. Fünf Probleme, die sie jetzt angehen muss.

    Was Kanzlerin Merkel im Wahljahr 2013 tun muss - SPIEGEL ONLINE
    ... ist kantig und bisweilen schonungslos ehrlicher als "Bundesmutti" - wer sich wie sie vorrangig durch Nichtssagen "auszeichnet", lässt lieber andere in "Fettnäpfchen" treten, um sie dann abmeiern zu könnnen. In meinen Augen kein sonderlich guter Politik"stil".

    Als eher linker Sozi hab ich mit Steinbrück schon meine gewissen "Probleme", die sind allerdings allemal und weitaus kleiner als die mit Merkel ... Ich muss Steinbrück nicht heiß und innig "lieben", um zu wissen, dass die rot-grüne Programmatik sozial weitaus ausgewogener ist als die schwarz-gelbe - und das ist für mich vorrangig wahlentscheidend ;)
  6. #6

    Die wahre Liste der Untugenden von Frau Tu-Nix-Vernünftiges

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie ist populär wie nie - doch reicht das, um die Bundestagswahl zu gewinnen? Angela Merkel und ihre Mannschaft scheinen sich ihrer Sache ziemlich sicher zu sein. Dabei zeigt auch die Kanzlerin eklatante Schwächen. Fünf Probleme, die sie jetzt angehen muss.

    Was Kanzlerin Merkel im Wahljahr 2013 tun muss - SPIEGEL ONLINE
    Leider wird sie von all dem Angeratenen keinen einzigen Punkt aufnehmen, geschweige denn eisern dazu stehen. Diese Politik-Erscheinung liebt es scheinbar glitschig wie ein Aal, die ganze Nation ständig zu verar.........! Und die SPD ist leider zu windig, dieses Bündel an Schwächen zu nützen um sie aus dem Kanzleramts-Kasten auszuhebeln.
  7. #7

    Der Autor hat eine wichtige Sache vergessen: Eine klare Politik, in der Versprechen gehalten werden und die Wahrheit etwas zählt.
  8. #8

    Hahahaha! Der Witz des Monats!

    "Merkel soll Nachfolger(in aufbauen" - eher drehen sich die Magnetpole, als dass dies geschieht.
    Es wird lustig weiter gewurschtelt und ausgesessen, selbst geschaffene Probleme werden ignoriert und die Bürger weiter für dumm verkauft...

    Es wird ein starkes Ereignis von außen geben müssen, bevor sich hier etwas bewegt.
  9. #9

    hier noch eins...

    ABTRETEN!