Größte Kleinstauto-Sammlung wird versteigert: Klein, fein, deins?

Darin Schnabel / RM Auctions Zum Finale etwas Großes: Wenn die umfangreichste Kleinstwagen-Sammlung der Welt versteigert wird, ist das für Fans eine Riesensache. Mitte Februar kommt das von Bruce Weiner zusammengetragene Panoptikum des automobilen Minimalismus unter den Hammer.

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultu...-a-873637.html
  1. #1

    Wow

    Die Isetta Dragster Selbstmordmaschine ist mal wirklich abgefahren!
  2. #2

    Ich weine schon sooo lange Isetta & co. nach

    Es müsste doch eigentlich DER Renner werden, so ein überdachtes, vlt. Mopedauto unterhalb der KFZ-Steuergrenze. Was heute dazu auf dem Markt ist, ist entweder ein Nutzfahrzeug wie die APE, also Mopedlenker und sehr laut, oder es wird elektrisch teuer. Preiswert und mobil im Nahverkehr fände ich super - und andere Senioren sicher auch. Wir sind viele...'-)
  3. #3

    Was sind denn das für seltsame Preise des Auktionshaues? Ein Fuldamobil für 66.000 Euro? Die Stücke werden in gutem Zustand für rund 20.000, im Extremfall für 30.000 gehandelt (das muss dann aber ein echter 1er Zustand sein). Hingegen ist der Fiat Jolly mit 3.000 bis 4.500 Euro völlig unterbewertet, der wird wohl eher acht- bis zehnmal so viel bringen.
  4. #4

    Vorschlag

    Die Bundesregierung sollte diese Sammlung komplett kaufen und dann in Deutschland eine Wanderausstellung organisieren, so kämen die Kosten wieder rein, es ist Auto-Kultur in Reinstform und mal wirklich sinnvoll angelegtes Steuergeld der Bürger. Warum geht so etwas nicht?
  5. #5

    Mein lieber Jolly

    Auch wenn die Wagen zum Teil winzig sind und sich das durchaus positiv auf die Preisentwicklung niederschlägt - für die erwarteten 3500 - 4000 Euro gibt es keinen ausgewachsenen Fiat Jolly, sondern nur ein Modellauto. Das ist dem Foto und dem Katalog zu entnehmen.
  6. #6

    schade

    das diese wundervolle Sammlung durch die Versteigerung auseinander gerissen wird. Sie wird so in ihrer vollen Schönheit wohl nie wieder zu sehen sein.
  7. #7

    ein Sammler zwischen Genie...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zum Finale etwas Großes: Wenn die umfangreichste Kleinstwagen-Sammlung der Welt versteigert wird, ist das für Fans eine Riesensache. Mitte Februar kommt das von Bruce Weiner zusammengetragene Panoptikum des automobilen Minimalismus unter den Hammer.

    Die Kleinstwagen-Sammlung der Bruce Weiner Collection wird versteigert - SPIEGEL ONLINE
    und Wahnsinn. Ein fröhliches Herz und ein gewisser Instinkt
    für satte Wertsteigerung sei ihm keinesfalls abzusprechen. Hätte
    ich die Knete, würde ich sämtliche mobilen Bonbons erwerben.
    Pures, wahres Kulturgut. Sláinte.
  8. #8

    völlig unklar

    Entschuldigung aber dieser Artikel ist mal völlig unklar! Worum geht es, um die Ersteigerung von Modellautos oder die Autos selbst? Im übrigens wäre wünschenswert gewesen, ein bisschen mehr über die Geschichte der Autos zu erzählen. Es ist nämlich alles andere als selbstverständlich, dass seinerzeit der Käfer das Rennen machte. Technisch waren die Kleinstwagen der Nachkriegszeit vor allem wegen der Entstehung aus dem puren Mangel heraus, teilweise höchst interessante Konstruktionen. Wer weiß schon, dass einige Exemplare aus Krankenfahrstühlen entstanden sind und warum.
  9. #9

    Phantastischer Vorschlag

    Zitat von yast2000 Beitrag anzeigen
    Die Bundesregierung sollte diese Sammlung komplett kaufen und dann in Deutschland eine Wanderausstellung organisieren, so kämen die Kosten wieder rein, es ist Auto-Kultur in Reinstform und mal wirklich sinnvoll angelegtes Steuergeld der Bürger. Warum geht so etwas nicht?
    Wenn man die Milliarden von Steuereinnahmen betrachtet, die der deutsche Staat durch die Autoindustrie eingenommen hat, dann ist ihr Vorschlag gar nicht so abwegig. So etwas könnte natürlich auch die Autoindustrie über den VDA selbst besorgen. Aber bis Verbände etwas auf die Reihe bekommen.... Wie auch immer: Daß so eine Sammlung zerissen wird, ist sehr traurig!