Cholesterin: Bewegung schlägt Laborwerte

dapdDie Rollen sind klar verteilt: Schlechtes LDL-Cholesterin erhöht angeblich das Herzinfarktrisiko, gutes HDL-Cholesterin schützt die Gefäße. Rechtzeitig zu den Neujahrsvorsätzen gerät das Dogma durch aktuelle Studien ins Wanken: Viel wichtiger sind offenbar Sport und Bewegung.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ern...-a-874543.html
  1. #10

    Schwarz-weiß-Malerei

    Zitat von petrasha Beitrag anzeigen
    ..dies wissen wir doch alle. aber unrichtig ist auch, dass die sportelnde gesellschaft absolut gesund ist. auch bei leistungssprotlern haben wir herzinfarkte usw. ebenso diabetes. beim cholesterin ist es das gleiche. da bin ich immer überrascht, wieviel sportliche, sehr schlanke personen einen zu hohen wert haben. es wäre zu wunderschön, wenn man nur sporteln müsste und alles wäre in butter. stimmt einfach nicht!
    Zum Einen sagt ein hohes Gesamtcholesterin wenig bis gar nichts aus. Das ist längst bekannt (auch wenn es bei vielen Ärzten noch nicht angekommen ist). Es kommt immer auf das oxidierte an - egal ob LDL oder HDL.

    Zum Zweiten trägt gerade die Ernährung viel dazu bei, dass man genug Antioxidantien im Blut hat (Sport erhöht sogar erst mal die Oxidation, bis die körpereigenen Scavanger-Systeme anspringen). Eine US-Lauflegende lag mit rund 50 Jahren tot im Straßengraben. Er war bis zuletzt davon überzeugt, dass sein vieles Laufen ihm alle anderen Sünden ausgleicht. War ein Irrtum.

    Und zum Dritten: Auch der gesündest lebende Mensch wird nicht unsterblich. Aber er lebt immerhin einige - gesunde - Jahre länger. Im Schnitt hat ein 50-jähriger noch ca. 13 gesunde Jahre vor sich, bevor ernsthafte Krankheiten auftreten. Gesund lebende ziehen da den Durchschnitt hoch. Nur, eine Garantie gibt einem keiner...
  2. #11

    Man kann alles übertreiben...

    Zitat von götzvonberlichingen_2 Beitrag anzeigen
    Sicher ist Bewegung gesund. Aber das Märchen das Sportler gut drauf sind und gut aussehen...Klar, der Beckham sieht gut aus. Aber der Rooney? Betreibt der seinen Sport etwa falsch? Was ist mit Sumoringern? Die sind fett. Und treiben Sport.
    Und wie erklären Sie sich die (jungen) Sportler die durch einen Herzinfarkt gestorben sind?
    Verallgemeinern hilft niemanden.
    Leistungssport ist etwas ganz anderes als gesunde Bewegung. Leistungssportler stehen unter hohem Druck (Stress). Von den diversen Mittelchen zu Leistungssteigerung - die natürlich keiner nimmt - mal ganz abgesehen. Leistungssport geht über das hinaus, was gesund ist. Gesundheit ist ja hier auch nicht das Ziel...
  3. #12

    ....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Rollen sind klar verteilt: Schlechtes LDL-Cholesterin erhöht angeblich das Herzinfarktrisiko, gutes HDL-Cholesterin schützt die Gefäße. Rechtzeitig zu den Neujahrsvorsätzen gerät das Dogma durch aktuelle Studien ins Wanken: Viel wichtiger sind offenbar Sport und Bewegung.

    Ernährung: Gegen Cholesterin-Risiko helfen Sport und Bewegung - SPIEGEL ONLINE
    Ich bin medizinischer Laie aber mich verwundert das bei den verschiedenstens Fällen durch Studien belegt wird, das durch Bewegung die enormen Selbstheilungskräfte des Körpers am besten aktiviert werden können. Sei es nach Operationen, Herzinfarkt, Schlaganfall u.s.w.
    Mein Bruder hatte mit 17 Kinderlähmung, linksseitig, durch konsequentes Sporttreiben, konnte sein Körper den Muskelschwund kompensieren, jetzt ist er 71 Jahre und spielt immer noch Fussball.
  4. #13

    Cholesterin und Arteriossklerose

    Meines Wissens nach besteht sehr wohl ein Zusammenhang zwischen einem über 3 liegenden Cholesterinquotienten und Arteriossklerose.
  5. #14

    Erbanlage versus Sport

    Ich bin im LDL geschwommen trotz 2-3 Dauerläufen von 1 Stunde pro Woche und Normalgewicht. Ich muss hier den Ärzten glauben, dass zu über 90 Prozent der genetische Hintergrund entscheidend ist. Den HDL-Komplex kann ich nicht beurteilen, ich erhielt die Info, dass die Relation von HDL zu LDL 1 : 4 oder besser sein solle. Da hatte ich aber den stummen Infarkt schon hinter mir und Bypass-OP vor mir, jetzt 4,5 Jahre her. In seiner Komplexität bleibt unser Körper in Vielem letztendlich doch eine Black Box!
  6. #15

    Können sie mir erklären

    Zitat von loonix Beitrag anzeigen
    Die allgemeine Verfettung unserer Gesellschaft welche sich vor den Sesseln der Fernseher räkelt, raucht, trinkt und für 200m ein Auto nimmt ist für die meisten der Krankheiten in den westlichen Welt verantwortlich.
    Ich kenne keinen Sportler, keinen der Sport treibt, keinen der Aktiv durch sein Leben geht, der eine dieser Probleme hat...
    Nicht nur das, diese Menschen sind auch noch gut drauf und sehen besser aus.
    2-3 mal 30 Minuten Spazieren gehen in der Woche soll schon helfen.
    Frohes Neues Jahr
    ......mit ihren Theorien? Mein Vater hat nie geraucht, mäßig Wein getrunken, außer Schwimmen im Sommer im Fluß kein Sport gemacht,na ja er hatte kein Auto, wohnte im Zentrum einer Kleinstadt und dementsprechend immer zu Fuß gewesen. Er war gut ernährt, aber nicht fett. Er starb mit 73 Jahren am Herzinfarkt. Sein Bruder, schlank, rank, immer mit Fahrrad unterwegs, starb na wie am Herzinfarkt mit 73 Jahren.
    Meine Tante, Veganerin mit Cholesterinwerte doppelt, als erlaubt, lebte 75 Jahre und starb na ja, an was, an Herzinfarkt.
    Ich bin leider übergewichtig, alt, meine Cholesterinwerte sind leicht erhöht. Ich bewege mich, Fähre nur Rad, nicht nur 400 m, ernähre mich ohne Süßes( kann ich nicht leiden) kaum Fleisch (Es schmeckt mir nicht) und wurde auf die Droge cholesterinsenkende Tabletten gesetzt. Wartet auf mich auch ein Infarkt?
    Und als letzte, mein jüngste Tochter, schlank, rank, sportlich, ständig in Bewegung hatte Zweimal Herzstillstand, heute lebt sie mit einem h
    Herzschrittmacher.
    Also, können sie mir das erklären?
  7. #16

    Die Erkenntnis ist nicht neu. Bekannt ist auch, dass Kraftsport bzgl. der Blutfettwerte viel besser wirkt als Ausdauersport. Ausdauersport ist für Herzpatienten schon zu empfehlen, Otto-Normalbürger sollte erstmal mit Kraftsport anfangen. Muskelmasse sinkt jedes Jahr um 1% wenn man die 30 überschritten hat, ausserdem schützen Muskeln die Gelenke in gewissen Maßen vor Verschleiss und stabilisieren sie z.B. bei einem Sturz.
  8. #17

    Es gehört keineswegs zum ...

    ... zur medizinischen Standarderkenntnis, dass Cholesterin überhaupt etwas mit einem gesteigerten Herzinfarktrisiko zu tun hat, und zwar gleich, ob LDL oder HDL. Schon seit Jahrzehnten gibt es Ärzt, die gegen dieses von der Pharmalobby aufgebauschte Thema eine ganz andere Meinung vertreten. Übrigens genügt es schon, den Wikipedia-Artikel zu Cholesterin zu lesen.

    Wir werden uns von einer ganzen Menge an so genannten gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Medizin verabschieden müssen, die nur im Verbund ärztlicher Eitelkeiten und der Profitgier der Pharmaindustrie entstanden sind und sich verbreitet haben.
  9. #18

    Wie außerordentlich umfangreich......

    die biochemischen Untersuchungen sind, kann man nicht nur beim beim Cholesterin sehen. Möchte nur daran errinnern, daß ein wesentlich interessanterer Marker bei der Erforschung der biochemischen Vorgänge im Körper das Homocystein ist. Momentan vollkommen abwegig daran zu denken, daß die Kassen diesen Test übernehmen. Die Probleme kommen immer mit höherem Alter und sind keineswegs erforscht, weil die Gesellschaft gar kein Interesse daran hat, daß die Leute länger leben. Alter kostet, Jugend bringt. Fragen Sie mal den Herrn Hundt?
  10. #19

    Nicht alles sind gleich

    Zitat von Kaputtlacher. Beitrag anzeigen
    Na gut, dann liege ich ja nicht falsch mit meinem Bewegungsdrang - möglichst viel per Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sein und 3x die Woche 8km auf dem Laufband abspulen. Macht super Spaß (so richtig durchgeschwitzt sein) und ist alles nur eine Frage der (An-)Gewohnheit und Tagesplanung und habe auch keinen 'Schweinehund' zu überwinden wenn ich mich 'auf Trab' mache. - 'Gut Lauf 2013' dann allen Freunden des Laufsports.
    Die einen haben's im Kopf, die anderen in den Beinen. So unterschiedlich sind Menschen nun mal. Man könnte auch sagen: Sportler leben nicht länger, sie sterben bloss gesünder...