Apple, Amazon, Google und Facebook: Neue Fronten im Kampf der Tech-Titanen

REUTERSAuch 2013 werden sich die vier Technologiegroßmächte Apple, Amazon, Google und Facebook untereinander das Territorium streitig machen. An zwei Fronten könnten die Revierkämpfe eskalieren: bei der Hardware und der Internetsuche.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-874809.html
  1. #1

    Habe ich etwas verpasst?

    Weshalb wird eigentlich Microsoft nicht erwähnt?
  2. #2

    Zitat von betaknight Beitrag anzeigen
    Weshalb wird eigentlich Microsoft nicht erwähnt?
    Weil sie keine neuen Ideen haben.
    Die Entwicklung im Internet hat schon immer ohne Microsoft stattgefunden.

    Das ist heute schon der zweite Artikel, in dem sie nicht erwähnt werden.
  3. #3

    sollen sie sich bekriegen,

    für uns wird es nur heißen: billigere Preise bei mehr Konkurrenz
  4. #4

    Zitat von betaknight Beitrag anzeigen
    Weshalb wird eigentlich Microsoft nicht erwähnt?
    Weil shoppen, im Internet surfen und chatten allem Anschein nach wichtiger sind als arbeiten.
  5. #5

    Technologiegroßmacht Facebook?

    Und da habe ich wohl auch was verpasst....
    Der Sozialenetzwerke-Hype ist doch schon vorbei. Ich sage mal voraus, dass das Facebook in cirka 5 Jahren vom Markt verschunden ist.
  6. #6

    das....

    Zitat von betaknight Beitrag anzeigen
    Weshalb wird eigentlich Microsoft nicht erwähnt?
    ... habe ich mich gerade auch gefragt....
  7. #7

    Google gegen Blockaden?

    Man errichtet eher selbst Blockaden. Mobile iOS- und Windows-Benutzer werden zum 30.01. quasi ins schlechtere IMAP/DAV gedrängt (iOS) oder gleich ganz rausgeworfen (Windows). Funktioniert natürlich wie gewohnt nur unter Android. Woher kennt man dieses Vorgehen nochmal?

    Ich denke, dass ist ein Trend, der sich 2013 verstärkt fortsetzen wird. Nach einer Dekade der Öffnung in der IT, werden verstärkt Hürden aufgebaut, einen Wechsel zu erschweren oder ganz unmöglich zu machen. Apple ist das auch vorn dabei: die iCloud läßt sich nur in Verbindung mit Apple-Geräten nutzen, dort gekaufte Videos und Bücher sind ebenfalls an Apple-Geräte gebunden. Amazon macht es da leichter, da das Kindle quasi auf allen Plattformen verfügbar ist. Die Frage ist, ob auch andere Software in der Lage ist, bei Amazon gekaufte Bücher abzuspielen. Youtube fällt ebenfalls dadurch auf, nicht mehr auf allen Plattformen 100% zu funktionieren. Und Spielball aller ist HTML 5, bei dem wieder munter properitäre Befehle verbaut werden.

    Am Ende wird einer der Tech-Titanen das neue Microsoft und den IT-Markt wie Microsoft in den 90ern/2000ern dominieren. Oder kommt am Ende Microsoft selbst wieder zurück?
  8. #8

    Microsoft

    Ist schon interessant, dass Wozniak (Mitbegründer von Apple) im Gegensatz zu den Journalisten Microsoft als den größten Konkurrenten für Apple sieht. Mehrnoch seiner Meinung nach ist Microsoft zur Zeit sogar deutlich innovativer als Apple.
  9. #9

    Zitat von betaknight Beitrag anzeigen
    Weshalb wird eigentlich Microsoft nicht erwähnt?
    Weil Microsoft, im Gegensatz zu Apple, Amazon, Google und Facebook tatsächlich etwas mit Technologie zu tun hat? Apple ist vor allem eine grosse, auf dauernde Patentklagen spezialisierte Werbefirma, Amazon eine Art Internetkaufhaus, während Google und Facebook inerster Linie Datenhehler sind.