Schwaben wehren sich gegen Thierse-Angriff

Nimm das, Thierse! Nachdem der Bundestagsvizepräsident über zugezogene Schwaben in Berlin gelästert hat, folgt jetzt die Reaktion aus dem Südwesten. Ohne das Geld aus Baden-Württemberg sähe die Bundeshauptstadt alt aus, wetterte etwa EU-Kommissar Günther Oettinger.
  1. #1

    Jetzt ist es nur eine Frage der Zeit, bis jemand aus Süddeutschland ein anderes Wort in die Auseinandersetzung einführt, um gegen die Berliner zu stänkern. Das Wort lautet "Flughafen".
    Das ist kein guter Vorschlag. Denn die korrekte Antwort auf "Flughafen" lautet "Bahnhof".
    Aber immerhin protestieren die quirligen, bunten und abenteuerlichen Schwaben noch, während die Berliner ihren Flughafen nur dumpf hinnehmen ...
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nimm das, Thierse! Nachdem der Bundestagsvizepräsident über zugezogene Schwaben in Berlin gelästert hat, folgt jetzt die Reaktion aus dem Südwesten. Ohne das Geld aus Baden-Württemberg sähe die Bundeshauptstadt alt aus, wetterte etwa EU-Kommissar Günther Oettinger.
    Ich habe Verständnis für Herrn Thierse. Die Türken bestellen beim Berliner Bäcker ja auch auf der landesüblichen Sprache und nicht etwa auf türkisch. Den Schwaben mangelt es da wohl an Integrationsbereitschaft.
  3. #3

    @ansgar

    ... Humor ist ..., ich persönlich gehe brav 50h die Woche arbeiten. Wer zwischen den Zeilen lesen kann, ist klar im Vorteil. Warum müssen denn alle ruhebedürftigen Neu-Berliner nach Mitte ziehen? Es gibt so viele Bezirke in Berlin wo keine Clubs sind ... Und was für ein Bild hat man eigentlich von den Berlinern? Das ist erschreckend, was bei dieser Diskussion alles zum Vorschein kommt. Eventuell sollte man auch mal erwähnen, dass gerade Ost-Berliner sehr gerne von den Schwaben-Chefs eingestellt werden, weil sie so schön preiswert sind. Aber wir gehen ja alle feiern und schlafen lieber lange und freuen uns über die Transfer-Zahlungen ;-).
  4. #4

    Stuttgart 21 vs. Flughafen

    Mal sehen, ob der Geiz siegt oder Stuttgart 21 den Flughafenskandal in der Endkonsequenz noch übertrifft.
  5. #5

    Unsere Hauptstadt?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ... Nachdem der Bundestagsvizepräsident über zugezogene Schwaben in Berlin gelästert hat, folgt jetzt die Reaktion aus dem Südwesten ...
    Kaum ist Berlin schon wieder ein paar Jahre Hauptstadt, tragen sie die Nasen ganz weit oben. Wir Südländer sollten doch nun endlich klug geworden sein. Laßt uns den Südstaat gründen!
  6. #6

    Schade, dass der Wahrheit immer wieder das Maul verboten wird

    Herr Thierse hatte vollkommen Recht und ist einer der Wenigen, der mal ehrlich sagt, was der Großteil denkt...auch wenn viele SPOn Kommentare zu dieser Debatte zeigen, dass die Schwaben dieser Welt natürlich damit nicht einverstanden sind. Es wird immer gerne vergessen: Schwaben hat- Glück für sie- sämtliche Industrie und sehr sehr viel Ostdeutsche mussten nach der Wende nach Südwesten auswandern, da unsere Industrie um den Wohlstand des Westens zu retten und weiter anzukurbeln mir nichts dir nichts abgewickelt wurde. Und dafür muss man sich noch Undank vorwerfen lassen? Das Schlimmste an den Zugezogenen ist auch nicht der Dialekt, sondern diese ständige Selbstzufriedenheit und ihr Hass gegen 1 Monat später Zugezogene. da wird die Sprechweise nur als Sündenbock missbraucht. ;-)
  7. #7

    Herr Thierse, lernen Sie mal Deutsch...

    ... das heißt nicht Wecken sondern Weckle! Und eure Pfannkuchen heißen bei uns "Berliner". Nachdem wir uns heute von Ihrer geistigen Reife überzeugen durften, beißen wir genüßlich in unseren Berliner und feiern die deutsche Multikulti-Szene. Prosit Neujahr oder wie sagt der Schwabe: "Es steht jeden Tag ein Dummer auf!"
  8. #8

    als ob es keine anderen probleme gäbe,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nimm das, Thierse! Nachdem der Bundestagsvizepräsident über zugezogene Schwaben in Berlin gelästert hat, folgt jetzt die Reaktion aus dem Südwesten. Ohne das Geld aus Baden-Württemberg sähe die Bundeshauptstadt alt aus, wetterte etwa EU-Kommissar Günther Oettinger.
    aber herr oettinger -blöd wie immer - "wir" bezahlen....- sicher zahlen auch die "schwaben" , aber solche nichtsnutze ala oettinger können sich das nicht selbst auf die fahne schreiben...- ich sage nur s21 oder mappus-connection!
  9. #9

    Neigschmeckte raus!

    Recht hat der Mann. Veränderung ist kacke! Wenn es nach mir geht sollte man diese ganzen Neigschmeckte rausschmeissen. Was bilden die sich eigentlich ein, dass sie aus dem Armenhaus Europas (Stuttgart und Umgebung) in das reiche und schöne Berlin ziehen. Jeder soll gefälligst zu Hause bleiben!