"Mad"-Zeichner Don Martin: Schlurch! Shtoink! Fla-Datsch!

PaniniDas Comic-Magazin "Mad" verband Quatsch mit Gesellschaftskritik - und machte sich über alle Autoritäten lustig. Ein opulenter Band ehrt nun den legendärsten aller "Mad"-Zeichner: Don Martin. Ein Mann, dem Moral egal war. Im Gegensatz zu schrägen Geräuschen!

http://www.spiegel.de/kultur/literat...-a-874189.html
  1. #30

    Uhr kaputt

    ...es ist viertel-zack vor schmirg!
  2. #31

    Würg, ächz, stöhn, ...

    Zitat von götterbote2012 Beitrag anzeigen
    Anzumerken wäre, dass nicht alle Leserbriefe frei erfunden waren. Von mir selbst wurde ein Leserbrief in einem Heft abgedruckt und kommentiert.
    Hatte auch mal einen Brief geschrieben, der wurde nicht abgedruckt, aber ich bekam einen Antwortbrief!
    MAD war nicht einfach nur Nonsens um des Nonsens willen sondern oft recht bissige gesellschaftskritische Satire. Das deutsche MAD jener Jahre war zweifelsohne prägend für das Humorverständnis einer ganzen Generation.
  3. #32

    Da's hier ja um die Geräusche in Comics geht... Es muss von Don Martin in Mad gewesen sein. Anders kann ich es mir gar nicht vorstellen: das Geräusch, wenn Supergirl ihren BH öffnet.

    Tschack, tschack, blubbaduff! ^^
  4. #33

    Auch ich gehöre zu denen, dessen Humor von MAD geprägt wurde. Auf dem Dachboden liegen diese Schätze immer noch, werde mal wieder drin stöbern....
    Lechz....Hechel...Sabber...Gier!
    Guten Rutsch!
  5. #34

    Flappadappa! Bazong!

    Ach, was war das geil! Ich habe auch noch kistenweise MAD-Hefte im Keller: Sergio Aragones, Dave Berg (Abt. Berg-Predigt), Paul Peter Porges... Unvergessene Namen bis heute. Und Don Martin sowieso, der ungekröhnte MAD-König mit seinen "Neulich..."-Geschichten (Neulich in der Steinzeit, Neulich im alten Agypten) und seinen "Vergammelten Werken"... und die Namen erst: Fröhn & Frobisch, Feinbein, Erich E. Umpfenwängler etc. Muss die Dinger auch mal wieder ausgraben.
  6. #35

    Kein Titel

    Sooooo selten können MAD-lesende große Schwestern nicht gewesen sein! Ich war so eine, und ich kenne vermutlich genauso viele Jungs, die MAD nicht lasen, wie Mädchen!

    Freda Weizenkeim
  7. #36

    So viele?

    Zitat von Karbonator Beitrag anzeigen
    Und das interessiert bei diesem Thema ungefähr 0 Leute.
    Glaube ich nicht...
  8. #37

    Aragonez...

    Zitat von picard95 Beitrag anzeigen
    Die gute alten MAD Hefte. Don Martin, Sergio Aragonez (der hatte glaube ich auch diese Minicomics gezeichnet), die unvergessenen Filmparodien wie "Die Rückkehr der Blödi-Ritter" ("Woher weisst Du dass Leia Deine Schwester ist?" "Sie ist ja die einzige weibliche Hauptdarstellerin"), Rocky ("Mein Goldfisch hat auch keine Kondition. Nach 5 Minuten Gassi gehen macht er schlapp").
    Oder die Themen-Comics, z.B. beim Autoverleih: "Hey, der Kunde braucht dringend ein Auto", "Ok, ich schaue nur schnell das Fussballspiel zuende" "Wie steht es denn?" "0..., in der 8. Minute".

    Auch gut: die "Magst Du es, liebst Du es, hasst Du es..."
    Magst Du es einen interessanten Ausländer kennenzulernen? Liebst Du es ihm zuliebe seine Sprache zu lernen? Hasst Du es festzustellen, dass Langeweile ein internationales Problem ist?

    Oder die Antworten auf (dumme) Fragen. Besorgte Mutter zu ihrer Tochter die erst morgens nach Hause kommt: "Was hast Du denn die ganze Zeit gemacht?" "Das was ich bis Mitternacht gemacht habe, nur öfter".

    Sie hätten die alten MAD-Hefte unverändert wieder verkaufen sollen.
    Ich hatte mir die winzigen Dinger immer ausgeschnitten und immer einen davon neben meine UNterschrift in Briefe geklebt...

    Gibts die auch Digital im Internet irgendwo? Die wären doch schön, als Signatur in e-mails...
  9. #38

    ha

    bürstenschnitt bis ran an de Schädel...... Don Martin. Ich lach mich heut noch tot. Und das Almanach, wie ein forist bemerkt. Köstlich: Eklatant- widerliche Verwandte, Tortellini- kleiner Idiot, Magnet- verneinung auf Bayrisch usw. Ich habe meine Sonderbände irgendwann mal verschenkt. Die werden sie hoffentlich noch achten :-)
  10. #39

    Creationen

    Maßeinheiten der elektrischen Spannung: 1 Rapunzel = 1000 Bizzel (oder so)
    Boykott = Babyscheiße, männlich
    Und einmal zeigten sie seltsame Autos, in dem ein "Clapsmühl Classic" vorkam. Einfach nur geniale Hefte