Video-Auswertung: Polizei verfolgt neue Spuren im Bonner Bombenfall

dapdDie Hintermänner des versuchten Bombenattentats in Bonn wurden noch nicht gefasst - doch nach SPIEGEL-Informationen gehen die Fahnder mehreren neuen Spuren nach. Ein bislang nicht ausgewertetes Video zeigt einen Verdächtigen.

http://www.spiegel.de/panorama/justi...-a-875149.html
  1. #1

    Halloooo!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bei den Ermittlungen gegen die Bombenleger von Bonn gehen die Fahnder nach SPIEGEL-Informationen mehreren neuen Spuren nach.
    Ist es wirklich zuviel verlangt zu erwähnen was für neue Spuren verfolgt werden? Oder zu sagen, dass sich die Polizei offiziell aus ermittlungstaktischen Gründen bedeckt hält? Obwohl, in dem Fall sollte ein investigatives Medium mal investigativ tätig werden oder nicht???
  2. #2

    zum Misserfolg verurteilt…

    Ah was! Die Bonner Polizei, Meckenheimer Bundekriminalamt und Kölner Verfassungsschutz machen nicht locker und verfolgen „unermüdlich“ den Salafisten-Spur! Schließlich die Schlagzeile machende Leistungen gefragt! Besonders nach der Schlappe mit der NSU! Nun die Art und Weise sind dieselbe. Manipuliert und zum Misserfolg verurteilt…
  3. #3

    gut zu wissen, dass man im Prinzip noch gar keine neue

    Kenntnisse zu diesem Fall haben! Die Videoüberwachung an allen Bus und Bahn finde ich gut aber auch mehr nicht! Das dies leider noch immer nicht umgesetzt wird, obwohl wir wir anscheinend viele Extrimisten von rechts,links sowie die Salafisten gibt, muss man die Konsequenzen ziehen!

    Auch verstehe ich nicht, warum diese Sekte wie der Salafismus nicht einfach stoppen kann wie andere Sekten zuvor
  4. #4

    vielleicht sollte man mal HD Kameras installieren, dann würde man mal was erkennen und nicht nur n verpixelten Typen der ne blaue Tasche trägt. Kostet heute doch bix mehr und würde Fahndungserfolge steigern.
  5. #5

    durchsichtig wie immer

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Hintermänner des versuchten Bombenattentats in Bonn wurden noch nicht gefasst - doch nach SPIEGEL-Informationen gehen die Fahnder mehreren neuen Spuren nach. Ein bislang nicht ausgewertetes Video zeigt einen Verdächtigen.

    Bombenfund in Bonn: Polizei verfolgt neue Spuren - SPIEGEL ONLINE
    Diese ganze Geschichte klingt doch mal wieder zu lächerlich, um wahr zu sein. Es sei denn, die Täter kamen von der Sonderschule. Die Tasche auf den Gleisen platzieren - wo sie sofort entdeckt wird, und nicht mal einen entsprechenden Zünder einbauen. Das steht ja sogar in wikipedia. Es sei denn, es war von vornherein als Attrappe gedacht. Aber so ganz ohne Message? Und ich denke, radikal-islamische Terroristen würden eine Bombe zünden und sich nicht mit Attrappen aufhalten.

    Möglicherweise waren es ja sogar dumme Jungs (zwar merkwürdig, das sowas immer um Weihnachten herum passiert). Aber dann wird man wieder versuchen es als straff organisierte Tat von Al-Quaida auszugeben.

    Um Ängste zu schüren. Den Überwachungsstaat voran zu treiben.

    Ich wäre wenig erstaunt, falls demnächst Vorschläge für neune Überwachungssysteme in Spiel gebracht werden. So lief es ja bis jetzt immer: Erst eine gerade noch aufgedeckte, terroristische Tat, und dann der Ruf nach neune Überwachungsinstrumenten, und vor allem, den entsprechenden Gesetzen.
  6. #6

    poliziliches Versagen auf der ganzen Linie

    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

    Erst dauert es Tage, bis die Bundespolizei sich zuständig fühlt, nur weil auf der Tasche kein Beipackzettel war mit der Aufschrift "terroristischer Anschlag".

    Dann werden vorzeitig vermeintliche Fahndungserfolge an die Presse lanciert, nur um die Verdächtigen wenige Tage später mangels Beweisen wieder auf freien Fuß zusetzen,

    und jetzt - rund 3 Wochen später - fängt man wieder ganz von vorne an mit dem Sichten des von Überwachungskameras gewonnen Material.

    Das ist peinlich hoch drei, Dilettantismus pur.
  7. #7

    Zitat von hxk Beitrag anzeigen
    Ist es wirklich zuviel verlangt zu erwähnen was für neue Spuren verfolgt werden? Oder zu sagen, dass sich die Polizei offiziell aus ermittlungstaktischen Gründen bedeckt hält? Obwohl, in dem Fall sollte ein investigatives Medium mal investigativ tätig werden oder nicht???
    [QUOTE=hxk;11652498]Ist es wirklich zuviel verlangt zu erwähnen was für neue Spuren verfolgt werden?
    Vor einigen Tagen wunderte ich mich bereits weshalb kein Ergebnis zur Pressemitteilung kam, daß Täter aus Solingen erkannt und bekannt. Kann es sein, daß die Organe des Rechts einfach nur Angst haben, Salafisten zu verhaften, weil parallel eine Drohung publik wurde ?
    Langsam das Gefühl habe, Bananenrepublik.
  8. #8

    Einfach?

    Zitat von anonym187 Beitrag anzeigen
    Kenntnisse zu diesem Fall haben! Die Videoüberwachung an allen Bus und Bahn finde ich gut aber auch mehr nicht! Das dies leider noch immer nicht umgesetzt wird, obwohl wir wir anscheinend viele Extrimisten von rechts,links sowie die Salafisten gibt, muss man die Konsequenzen ziehen!

    Auch verstehe ich nicht, warum diese Sekte wie der Salafismus nicht einfach stoppen kann wie andere Sekten zuvor
    Erleuchten Sie mich bitte. Welche "Sekten" wurden in Deutschland in den letzten, sagen wir dreißig Jahren, "gestoppt"? Und wie geschah dies?

    graphicdog
  9. #9

    Womöglich gibt es einen Zusammenhang

    mit der Sammelklage aus Afghanistan, die kürzlich den Bonnern ins Haus flatterte...