Ärger über Staudamm: Kim Jong Il soll nach Wutanfall gestorben sein

AFP/ KCNA via KNSWie starb Nordkoreas Diktator Kim Jong Il im Dezember 2011? Die südkoreanische Zeitung "Chosun Ilbo" liefert eine neue Theorie: Angeblich regte sich der Despot über Mängel an einem Staudamm so sehr auf, dass er einen Herzinfarkt erlitt.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-875170.html
  1. #1

    ..

    Höhö nachdem ich mir das Bild von dem Staudamm angeschaut habe, glaub ich das mit dem unterschreiten der Bauzeit sofort...allerdings wir die vorgesehene Lebensdauer wohl nie erreicht werden...wahnsinn, dass dieses teil überhaupt hält...
  2. #2

    heissest du etwa

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wie starb Nordkoreas Diktator Kim Jong Il im Dezember 2011? Die südkoreanische Zeitung "Chosun Ilbo" liefert eine neue Theorie: Angeblich regte sich der Despot über Mängel an einem Staudamm so sehr auf, dass er einen Herzinfarkt erlitt.

    Kim Jong Il: Herzinfarkt nach Wutanfall wegen Staudamm - SPIEGEL ONLINE
    Rumpelstilzchen?
    sry aber das drängte sich mir unweigerlich auf.

    Wieder ein Fall wo ein Mann nicht auf genügend work live balance geachtet hat.
    Auch Diktatoren sollten sich ab und an etwas Ruhe gönnen.
    Ansonsten... das Ergebnis sieht man ja.

    Mal einen Wink an die deutschen Chefetagen ;-)
  3. #3

    Flughafen

    Hoffentlich passiert das nicht den verantwortlichen in berlin hinsichtlich des mega flughafens.
  4. #4

    es gibt wichtigeres als ueber diese Bekloppten zu berichten.
  5. #5

    Made

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wie starb Nordkoreas Diktator Kim Jong Il im Dezember 2011? Die südkoreanische Zeitung "Chosun Ilbo" liefert eine neue Theorie: Angeblich regte sich der Despot über Mängel an einem Staudamm so sehr auf, dass er einen Herzinfarkt erlitt.

    Kim Jong Il: Herzinfarkt nach Wutanfall wegen Staudamm - SPIEGEL ONLINE
    Oh Mann! Was für eine beschissene Art, abzutreten! Den Buddhisten zu folge wird er bestimmt als fette Made wiedergeboren.
  6. #6

    Baumängel

    Der begehbare Kontrollschacht ist oben mit Folie abgedeckt. Warum? Weil es reintropft; der Damm ist undicht! Man sieht auch Stellen mit Aussinterungen. Doch keien Qualität nach DIN. Das große Foto mder Dammaußsenseite zeigt eien große Fehlstelle mit großen Sinterspuren, Kalkausschwemmungen. Auch hier Undichtigkeiten. Der evtl. einegabute Betonstahl wird koorodieren und im Zusammenhang mit Vibrationen beim Überlauf des Dammes heißt es dann im Unterlauf: Wasser marsch!
  7. #7

    Von diesem Staudamm werden wir sicher noch hören. Mir tun all die Menschen leid, die unterhalb wohnen.
  8. #8

    Österreichische Kaiserfamilie

    Zitat von audumbla Beitrag anzeigen
    es gibt wichtigeres als ueber diese Bekloppten zu berichten.
    Audumbal, Sie meinen wohl solche Meldungen: Erzherzog Christoph heiratet Diplomatentochter

    Ansonsten, wenn genölt wird, bitte bessere Vorschläge machen.

    Es genügt nicht zu sagen: Ähh ist die Politik doof. Es ist wichtig immer auch Lösungsansätze aufzuzeigen.
  9. #9

    Die würden besser endlich mal das ganze Geld in die Versorgung der Zivilisten pumpen statt in Raketen, die Müll ins All schicken. Den "Satelliten" konnten sie ja direkt mal nicht mehr steuern.. Sehr sinnvoll.