Südafrika: Sieben Tote nach Fitnesstest für Verkehrsbetriebe

Zehntausende Bewerber wollten unbedingt einen von nur 90 Jobs bei den Verkehrsbehörden in Südafrika. Dafür quälten sie sich durch eine harte Fitnessprüfung - bei 30 Grad im Schatten. Hunderte landeten im Krankenhaus, sieben Anwärter überlebten die Tortur nicht.

http://www.spiegel.de/panorama/leute...-a-875162.html
  1. #1

    Wozu?

    Die haben sie doch nicht mehr alle. Wozu müssen Menschen, die sich um einen Job bei einer "Behörde für Verkehr und Transport" bewirbt, in einem derart harten Test seine "Fitness" beweisen? Hier wurde ja wohl kein Nachwuchs für Astronauten oder Marines gesucht, oder?
  2. #2

    Heute in Afrika

    Morgen bei uns.
  3. #3

    Fragwürdiger Test

    Warum müssen sich Menschen für einen Job bei der "Behörde für Verkehr und Transport" beweisen? Denen war wahrscheinlich schon klar, dass die Nachfrage so hoch sein wird, dass sie sich die allerbesten raussuchen können. So einen Fitnesstest bei den klimatischen Bedingungen muss man zudem ordentlich vorbereiten. Gerade Getränke sind da enorm wichtig, das sollte allgemein bekannt sein. Was haben sich die Veranstalter bei einer solchen Aktion nur gedacht? Schlimm...
  4. #4

    optional

    Das waren alles mit den Wetterbedingungen vertraute Einheimische. Hier wurde wohl eher getestet wer klug genug ist ne Muetze aufzusetzen und Wasser mitzunehmen.
  5. #5

    Wenn man untrainiert ist sollte man derartigen Verhältnissen eben nicht so blöd sein und sich einen derartigen Lauf antun. 4 km sind grundsaetzlich weder fuer Frau noch Mann bedenklich sofern die Randbedingungen stimmen.
  6. #6

    Zitat von zettelmeyer.freelancer Beitrag anzeigen
    Einstellungstests wie sich das die FDP auch in unserem Land wünschen würde. Vielleicht kann man das noch ein bisschen modifizieren, dann muss jeder für Hartz IV das gleiche durchstehen. Ein Traum für Westerwelle.
    Da in letzter Zeit die FDP einige Mitglieder zur Staatlichen Anstellung verholfen hat wäre es das mindeste einen moderaten 4-Kilometer Lauf nachzuweisen, für jeden neuen Beamten, andernfalls den zuständigen Minister die 4 Kilometer laufen zu lassen.
  7. #7

    Verhältnismäßigkeit?

    Zitat von larrie84 Beitrag anzeigen
    4 km sind grundsaetzlich weder fuer Frau noch Mann bedenklich sofern die Randbedingungen stimmen.
    Aber doch nicht beim Einstellungstest für einen Feld-, Wald- und Wiesenjob. Hier wurde maßlos übertrieben.
  8. #8

    in BRD ist es doch auch so, dass Amtsärzte in einigen Bundesländern verhindern, dass Lehrer (es geht nicht alleine um Sportlehrer sondern alle Beamtenanwärter) in die Verbeamtung geraten, nur weil sie ein paar Pfund über den völlig überzogenen empfohlenen Body-Mass-Index-Werten der WHO liegen.
  9. #9

    Die allerbesten...?

    Zitat von besserewelt Beitrag anzeigen
    Denen war wahrscheinlich schon klar, dass die Nachfrage so hoch sein wird, dass sie sich die allerbesten raussuchen können.
    Beweist man seine Eignung für einen Job in einer Behörde, indem man zeigt, dass man vier Kilometer durch die Hitze rennen kann? Wofür eine Sportprüfung bei einem Behördenjob? Ich bleibe dabei, die haben sie nicht mehr alle!