Flughafen in Moskau: Bremsversagen war offenbar Ursache für Jet-Unglück

YouTubeDie Ursache für das Flugzeugunglück auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo, bei dem ein Jet über die Landebahn hinausschoss und in eine Autobahn krachte, ist vermutlich Bremsversagen. Ein neues Amateurvideo zeigt das Unglück, bei dem vier Menschen starben, aus der Perspektive eines Autofahrers.

http://www.spiegel.de/panorama/flugz...-a-875153.html
  1. #1

    Bremsversagen???

    Es hat wohl eher die Schubumkehr der Triebwerke versagt. Die Radbremsen sind nur für niedrige Geschwindigkeiten geeignet.
  2. #2

    Werbung vorher etwas unpassend

    Ich finde, die Werbeeinblendungen vor solchen Dramen, wo Menschen ums Leben kommen sehr pietätlos.
  3. #3

    Bremsen

    Die Radbremsen sind doch nicht die hauptsächliche Methode um ein Verkehrsflugzeug abzubremsen. Das Bremsen erfolgt eigentlich i.d.R. nur über den Umehrschub und die Radbremsen verwendet man zur Schonung der Reifen nur wenn es nicht anders geht.
  4. #4

    Bremssystem

    Zitat von artusdanielhoerfeld Beitrag anzeigen
    Es hat wohl eher die Schubumkehr der Triebwerke versagt. Die Radbremsen sind nur für niedrige Geschwindigkeiten geeignet.
    Im Text ist vom Bremssystem die Rede, dazu gehören sowohl Radbremsen als auch Schubumkehr. Die Radbremsen sind für den gesamten zulässigen Geschwindigkeitsbereich geeignet und müssen einen Flieger auch ohne Schubumkehr zum Stillstand bringen können.

    Was hier schief gelaufen ist werden die Ermittlungen zeigen, es ist aber schon verwunderlich, dass ein quasi leeres Flugzeug auf knapp 4 km Landebahn nicht zum Stehen kommt!
  5. #5

    War nicht Vodka im Spiel???

    Der Jet flog ohne Passagiere d.H. es kann durchaus moeglich sein dass die crew zur Flasche griff. In Russland ueblich dass die Piloten und crew auch mit Passagieren am Bord trinken. Hier spreche ich aus Erfahrung. Wenn sonst niemand am Board war waere es durchaus moeglich dass man noch eher in gute Stimmung war; dazu noch mit den huebschen Stewardesen am Bord. Fuer mich alles vollstellbar.
  6. #6

    Boah, was hier wiedet verzapft wird...

    "Bremsversagen war offenbar Ursache für Jet-Unglück"

    Da weiß wieder mal jemand mehr als alle anderen Beteiligten ;)

    Für die Bremsspezialisten:

    Die Radbremsen sind die Hauptbremsen für den gesamten Bremsvorgang eines Verkehrsflugzeuges!
  7. #7

    Landebahnlänge

    Zitat von koech Beitrag anzeigen
    Was hier schief gelaufen ist werden die Ermittlungen zeigen, es ist aber schon verwunderlich, dass ein quasi leeres Flugzeug auf knapp 4 km Landebahn nicht zum Stehen kommt!
    Kleine Korrektur: Die Landebahn in Vnukovo ist 3 km lang (3060m), trotzdem sollte das mehr als ausreichend sein!
  8. #8

    Zitat von artusdanielhoerfeld Beitrag anzeigen
    Es hat wohl eher die Schubumkehr der Triebwerke versagt. Die Radbremsen sind nur für niedrige Geschwindigkeiten geeignet.
    Das ist sachlich falsch. Laut FAR wird bei der Zulassung eines Flugzeug die Schubumkehr für Landungen unter Normalbedingungen (trockene Runway) nicht berücksichtigt. Ein Flugzeug muss also auf der zugelassenen Runwaylänge auch ohne Schubumkehr zum Stehen kommen. Zudem ist die Schubumkehr gerade bei hohen Geschwindigkeiten fast gar nicht an der Bremskkraft beteiligt (ca. 10%) , da hier der Luft- und Rollwiderstand den Löwenanteil leisten.

    Wenn Sie es in einem Diagramm sehen möchten, hier ist es schön dargestellt:

    http://walter.bislins.ch/blog/media/...20Flugzeug.png
  9. #9

    Zitat von Kabelfuchs Beitrag anzeigen
    Die Radbremsen sind doch nicht die hauptsächliche Methode um ein Verkehrsflugzeug abzubremsen. Das Bremsen erfolgt eigentlich i.d.R. nur über den Umehrschub und die Radbremsen verwendet man zur Schonung der Reifen nur wenn es nicht anders geht.
    Siehe mein anderes posting. Rollwiderstand, Bremsen und Luftwiderstand machen den Löwenanteil aus. Da der Luftwiderstand quadratisch mit der Geschwindigkeit wächst, F=1/2 Cw * rho (=Luftdichte) * V^2),ist bei Geschwindigkeiten oberhalb von 100 Knoten tatsächlich sogar die "Selbstbremsung" des Flugzeuges die größte Kraft.