Wirtschafts- und Umweltministerium: Rösler und Altmaier versorgen Parteifreunde mit P

dapdRund neun Monate vor der Bundestagswahl stehen im Wirtschafts- und Umweltministerium auffällige Beförderungen an. Nach SPIEGEL-Informationen versorgen die Ressortchefs Rösler und Altmaier verdiente FDP- und CDU-Mitglieder mit Posten. Andere Mitarbeiter und der Personalrat sind empört.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-875117.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Rund neun Monate vor der Bundestagswahl stehen im Wirtschafts- und Umweltministerium auffällige Beförderungen an. Nach SPIEGEL-Informationen versorgen die Ressortchefs Rösler und Altmaier verdiente FDP- und CDU-Mitglieder mit Posten. Andere Mitarbeiter und der Personalrat sind empört.

    Aktion Abendsonne: Rösler und Altmaier verteilen Posten - SPIEGEL ONLINE
    Natürlich ist das eine Sauerei. Dass dem Spon das aber immer nur zu Ohren kommt, wenn schwarz-gelb das macht, ist allerdings ebenfalls augenfällig. Die Beförderungs- und Einstellungsorgie nach dem Regierungswechsel in Baden-Württemberg scheint nämlich bei weitem keine solche Empörung zu verursachen.
  2. #2

    Banana Repuplic

    Es ist schon ärgerlich, das wir unser politisches Mittelklasse-Personal nicht mal mehr per Wahl loswerden können. Jetzt liegen uns diese Proporz-Gurken auf Lebenszeit in irgendwelchen schläfrigen Behörden-Zimmern weiter auf der Tasche und sorgen dort, im schlimmsten Falle, auch noch für Stillstand.
  3. #3

    Alltagsgeschäft

    Nun hat der Spiegel scheinbar - nicht anscheinend - ein Thema, mit dem er meint, punkten zu können.
    Aber daraus wird nichts, weil die SPD nur aus Politikern zu bestehen scheint, die unfähig und borniert sind, Frau Nahles gehört meines Erachtens dazu.
    Herr Steinbrück demontiert sich selbst. Er ist sein bestes Abbruchunternehmen.

    Übrigens, fähige Mitarbeiter zu befördern. ist normal und wichtig
  4. #4

    Machen das nicht alle Parteien.

    Da die FDP nicht mehr in den Bundestag kommt, müssen
    solche guten Taten vorab erledigt werden. Das Volk vergißt
    sehr schnell. Auch andere Parteien haben sich bedient. Das nennt man dann Demokratie. Armes Deutschland.
  5. #5

    Wie tief?

    Muss man graben, um den Fahrplan zu finden, für den Bus mit jenen Leuten, die das interessiert?
    Top-Jobs Ministerien sind grösstenteils von Laien besetzt, die bloss das politisch opportune Parteibuch besitzen.
  6. #6

    Politikerattrappen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Rund neun Monate vor der Bundestagswahl stehen im Wirtschafts- und Umweltministerium auffällige Beförderungen an. Nach SPIEGEL-Informationen versorgen die Ressortchefs Rösler und Altmaier verdiente FDP- und CDU-Mitglieder mit Posten. Andere Mitarbeiter und der Personalrat sind empört.

    Aktion Abendsonne: Rösler und Altmaier verteilen Posten - SPIEGEL ONLINE
    Immer, wenn irgendwo irgendetwas passiert, empören sich darüber Leute. Mich würde eher interessieren, wer sich über das Gemauschel dieser Politikerattrappen noch wundert.
  7. #7

    Armes Deutschland kann man da nur sagen.

    Gibt's eigentlich noch so etwas wie Schamgefühl?
  8. #8

    Bananenrepublik

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Rund neun Monate vor der Bundestagswahl stehen im Wirtschafts- und Umweltministerium auffällige Beförderungen an. Nach SPIEGEL-Informationen versorgen die Ressortchefs Rösler und Altmaier verdiente FDP- und CDU-Mitglieder mit Posten. Andere Mitarbeiter und der Personalrat sind empört.

    Aktion Abendsonne: Rösler und Altmaier verteilen Posten - SPIEGEL ONLINE
    Deutschland verkommt immer mehr zur Bananenrepublik. Und was gedenken Frau Merkel dagegen zutun? Jedenfalls so kann es nicht weiter gehen wo ist hier die Justiz? Nebenbei, gilt der Slogan der FDP weniger Staat nicht mehr?
  9. #9

    Auslegungssache

    Das ist wohl real praktizierte politische Nachhaltigkeit.