Mitgliederzahlen: Grüne überrunden FDP

DPANoch ein Rückschlag für die FDP: Die Liberalen haben wahrscheinlich schon bald weniger Mitglieder als die Grünen, das berichtet die "Frankfurter Rundschau". Die Nachricht dürfte der ohnehin geschwächten Partei vor der Landtagswahl in Niedersachsen sehr ungelegen kommen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-875052.html
  1. #1

    wer ist so blöde ....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Noch ein Rückschlag für die FDP: Die Liberalen haben wahrscheinlich schon bald weniger Mitglieder als die Grünen, das berichtet die "Frankfurter Rundschau". Die Nachricht dürfte der ohnehin geschwächten Partei vor der Landtagswahl in Niedersachsen sehr ungelegen kommen.

    Grüne überholen FDP bei Mitgliederzahlen: Auch CDU und SPD verlieren - SPIEGEL ONLINE
    und will noch bei dieser sehr schlechten Boygroup mitmischen?
    Frech Dumm Peinlich, sagt über diesen Haufen übler Lobbyisten doch schon alles! Diese FDP braucht kein Schwein!
    Geändert von ( um Uhr)
    Gruß unixV
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Noch ein Rückschlag für die FDP: Die Liberalen haben wahrscheinlich schon bald weniger Mitglieder als die Grünen, das berichtet die "Frankfurter Rundschau". Die Nachricht dürfte der ohnehin geschwächten Partei vor der Landtagswahl in Niedersachsen sehr ungelegen kommen.

    Grüne überholen FDP bei Mitgliederzahlen: Auch CDU und SPD verlieren - SPIEGEL ONLINE
    Wen wunderts. Es gibt eben auch einige Besserverdiener, die von der grünen Klientelpolitik profitieren. Der Unterschied zwischen beiden Parteien ist lediglich der, dass die FDP keinen moralischen Anstrich hat.
  3. #3

    Endlich!!

    Endlich! Es wurde auch Zeit, daß sich diese sieche Klientelvertetung in ihre Einzelteile auflöst. Wer braucht sowas noch? In allen anderen ernstzunehmenden Parteien ist der Gedanke des Liberalismus längst Bestandteil der Programme. Wozu braucht die Republik noch Liberale, außer für Zahnärzte oder Hoteliers.
  4. #4

    interessant ...

    dann gibt es derzeit also 60 Tausend Apotheker, Ärzte und Hoteliers in Deutschland. Hätte ich nicht gedacht.
  5. #5

    Die FDP könnte tatsächlich die erste Partei sein, die nachhaltig wegstirbt. Ich bin wirklich sehr gespannt, ob sie bei der Bundestagswahl 2013 noch mal reinkommen. Vielleicht ziehen sie noch irgendein Thema aus dem Hut mit dem sie auf Dummenfang gehen, wer weiß. Ich denke aber, sie werden es nicht schaffen.
    Als nächstes wird die SPD sterben, weil sie nicht mehr sozial ist und sich kaum noch von der CDu unterscheidet. Das Personal ist auch nicht das gelbe vom Ei, im Grunde genommen haben sie niemanden. Und ein Steinbrück soll ein Anwalt der kleinen Leute sein? Lächerlich!
    Die CDU wird weiterhin von den Rentnern gewählt werden, da wird es noch ca. zwei Jahrzehnte dauern, bis die Partei in Schwierigkeiten kommt.
    Die Zukunft gehört vermutlich den Grünen.
  6. #6

    Was beweist das?

    Das beweist doch nichts. Die FDP ist trotzdem eine Partei, die Steuererhöhungen verhindert und gegen die Lobbys kämpft. (sonst hätten die Apotheker keinen Datenspion ins Gesundheitsamt entsendet --> siehe Zeitungsberichte Datenspion im Gesundheitsamt).

    Die Grünen hingegen verschwenden Milliarden, um ihre Solarlobby zu pampern. Solarenergie, eine Branche, die in Deutschland weit unter Gewinn arbeitet, weils schlichtweg nicht genug Sonne gibt übers Jahr verteilt. Die Solarenergie wird inzwischen genauso massiv subventioniert, wie damals die Kernkraft. Der Unterschied ist nur der, die Kernkraft produziert wenigstens Strom, unzwar dann wenn man ihn braucht und nicht dann wenn man ihn nicht braucht und auch nicht speichern kann...
  7. #7

    Tragisch!

    Eigentlich müsste die FDP ja viel mehr Mitglieder haben, aber der größte Teil von den in Frage kommenden FDP- Anhängern sitzt mit seinem Schwarzgeld bereits im Ausland. Tragisch!
  8. #8

    Grünkäppchen

    Wo ist denn da noch ein Unterschied? Die zahnlose Großmutter hat sich ein Grünkäppchen zur Tarnung übergestült und will sich nach der Wahl mit Rotkäppchen ins gemachte Nest legen. Dem dummen Wähler liegt's wie Wackersteine im Magen und wünscht sich einen bösen Wolf, der endlich mal der Frau Königin Opposition macht.
  9. #9

    das kann man nicht verstehen!

    Mit Brüderle und Rösler kann sich doch jeder Mensch identifizieren, das sind doch Leute von uns ;-)