Wirtschaftskrise: Hunderttausende Griechen melden ihre Autos ab

DPADie Wirtschaftskrise zwingt Griechenlands Bürger zu immer neuen Sparmaßnahmen: Zehntausende melden kurz vor Jahresende ihr Auto ab, weil sie die Kfz-Steuer nicht mehr zahlen können. Mehr als ein Drittel der Bevölkerung verdient sich mit Schwarzarbeit Geld dazu.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-874974.html
  1. #1

    Boah

    Und wieviele Deutsche melden zum Jahresende ihre Autos ab ?
  2. #2

    Und nun?

    Es gibt in Deutschland Millionen die sich auch kein A
    uto leisten können - wir gehören dazu, trotz Job übrigens - und kein Hahn kräht nach uns.
  3. #3

    optional

    Da sieht man wie wir den Griechen helfen. Aber Hauptsache die "Märkte" sind beruhigt, nicht daß diese uns noch in die Ewige Verdammniss schicken. Ein Griechenopfer sozusagen. Märkte, nehmt unsere Griechen an auf daß ihr uns verschonet.
  4. #4

    Jede Familie hat 2-3 Wagen und mehr

    Wenn ein Auto pro Familie abgemeldet wird, dann schmerzt das niemanden.
    Problem ist nur: man darf in Griechenland das abgemeldete Fahrzeug auf öffentlichen Parkplätzen stehen lassen.
    Die Fluktuation der Parkplätze wird immer geringer.
  5. #5

    Na da sind die Gruenen aber richtig

    Konkurs reduziert CO2 ... und Leute leben jetzt laenger (oder so was)
  6. #6

    Schwer verständlich...

    Der Sparzwang in der griechischen Unter- und Mittelschicht nimmt langsam bizarre Ausmaße an.
    Ich verstehe nicht, warum die Leute nicht auf die Barrikaden gehen und zwar gegen die eigenen Leute, die es mit ihrer Miss- und Vetternwirtschaft sowie Korruption und Steuerbetrug zu verantworten haben???

    In Frankreich würden da schon lange Autos brennen! Aber in Griechenland sieht man die Schuld nur im Ausland...
    Solange das Volk nicht die wahre Ursache der Lage akzeptieren und dagegen vorgehen will, kann man den Griechen auch nicht helfen.
  7. #7

    Jetzt werden vielleicht viele schimpfen

    Aber ein Auto ist nichts anderes als Freiheit.

    Und Staaten, in denen Autofahren künstlich verteuert wird, sind schlichtweg freiheitsfeindlich.
  8. #8

    Und wen...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Wirtschaftskrise zwingt Griechenlands Bürger zu immer neuen Sparmaßnahmen: Zehntausende melden kurz vor Jahresende ihr Auto ab, weil sie die Kfz-Steuer nicht mehr zahlen können. Mehr als ein Drittel der Bevölkerung verdient sich mit Schwarzarbeit Geld dazu.

    Hunderttausende Griechen melden ihre Autos ab - SPIEGEL ONLINE
    ...soll das jetzt wundern?
    Was würden Sie tun?
    Kein Essen mehr kaufen, oder was?

    Und manch einer regt sich über ein paar Kröten an Hilfszahlungen auf, während die hiesigen Versicherer 50 Milliarden PRO JAHR (!) "verpulvern"...?!
    Nehmt das Geld von den deutschen Versicherern und gebt es den Griechen!
    Und die Überschüsse unserer Krankenkassen gleich dazu.
  9. #9

    optional

    Dann können die ja CO2 Zertifikate verkaufen!