Gigaliner: Wenig Interesse an Tests mit Riesen-Lkw

dapdDer Testbetrieb mit Riesen-Lastwagen auf deutschen Straßen stößt bei Speditionen offenbar kaum auf Interesse. Bislang haben nur wenige Unternehmen die Gigaliner auf die Straßen geschickt. Jetzt will das Verkehrsministerium weitere Strecken freigeben und erntet Kritik von der Bahn-Lobby.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/g...-a-874978.html
  1. #1

    Ramsauer spinnt

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Testbetrieb mit Riesen-Lastwagen auf deutschen Straßen stößt bei Speditionen offenbar kaum auf Interesse. Bislang haben nur wenige Unternehmen die Gigaliner auf die Straßen geschickt. Jetzt will das Verkehrsministerium weitere Strecken freigeben und erntet Kritik von der Bahn-Lobby.

    Gigaliner: Wenig Interesse an Tests mit Riesen-Lkw - SPIEGEL ONLINE
    Gigaliner gehören nach Australien, aber nicht nach Europa. Man sollte Ramsauer gleich mit in die Wüste schicken.
  2. #2

    Der tut was für die Wirtschaft.

    Zitat von Europa! Beitrag anzeigen
    Gigaliner gehören nach Australien, aber nicht nach Europa. Man sollte Ramsauer gleich mit in die Wüste schicken.
  3. #3

    600.000 km Stau auf deutschen Autobahnen

    Ob die Gigaliner den Stau vermindern? Was steckt dahinter?
    Wenn so ein Ding ins schleudern kommt,dann bleibt es nicht bei
    Blechschäden. Wer profitiert daraus? Oder geht es nur um die Maut?
    Herr Ramsauer wird wohl für die Kollateralschäden persönlich haften .
  4. #4

    Der tut was für die Wirtschaft.

    "Der tut nix, der will nur spielen!"
  5. #5

    Zitat von rolandjulius Beitrag anzeigen
    Ob die Gigaliner den Stau vermindern? Was steckt dahinter?
    Wenn so ein Ding ins schleudern kommt,dann bleibt es nicht bei
    Blechschäden.
    Ach, und bei einem normalen Vierzigtonner gibt es nur Blechschäden? Was für eine bescheuerte Feststellung.
    Nebenbei erwähnt gibt es Feldversuche um u.a. Ihre Fragen zu beantworten, und nicht um ziemlich unnötige und unqualifizierte Sprüche zu ernten.
  6. #6

    Andere Dinge mit so geringer Nachfrage werden eingestampft. Hier ist es umgekehrt. Es geht also offenbar nicht um Wissenschaft, sondern um Stimulieren einer Entscheidung, von der bestimmte Kreise profitieren würden.
  7. #7

    Ich frage mich wieso überhaupt ein Versuch.
    Einführen und fertig.

    In den Niederlanden gibt es seit rund 10 Jahren (!!) solche Gigaliner und es funktioniert ausgezeichnet.

    Somit gibt es bereits reichlich Erfahrungen und was in einem der dicht besiedeltesten Länder (welches kleiner als Niedersachsen ist) der EU funktioniert, sollte in D erst recht funktionieren.
  8. #8

    In NRW sind über 400 Brücken der Last nicht mehr gewachsen und müssen vorzeitig saniert werden. Alleine das ist schon Wahnsinn. Wir brauchen definitiv eine neue Verlehrspolitik.
  9. #9

    wenn Brücken schon durch

    sehr stark belastet und geschädigt werden, dann sollten die Gigaliner wohl eine eigene Schadensklasse bedeuten. Wer kommt wohl für die schneller ramponierten Bauwerke auf.....?