Mit Kindern auf Weltreise: Oh Kauri-Baum, oh Kauri-Baum!

Alexandra FrankOb im Schmetterlingshaus oder beim Strandpicknick: In Neuseeland wimmelt es vor weltreisenden Familien. Alexandra Frank, die fünf Monate lang mit Mann und zwei Kindern unterwegs ist, verliert das Gefühl, etwas Extremes zu unternehmen. Dabei verlief Weihnachten alles andere als normal.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-874774.html
  1. #1

    Schoen

    von Euch zu lesen.Weiterhin schoene Reise und viel Spass,ohne grosse Zwischenfaelle.Und ein gutes Neues Jahr.Ich bin gespannt,wie Ihr die Jahreswende verbringen werdet.Um bom ano novo aus Portugal
  2. #2

    Anstrengend

    Eure Geschichten klingen wie der pure Stress
  3. #3

    Langweilig

    Wer will so eine Story schon hoeren? Ist doch nur eine eher spiessige Geschichte von gutsituierten Angebern, die von Mutti das Geld fuer 5 Monate verreisen bekommen haben... Echt langweilig!
  4. #4

    toll

    ich habe mir so eine Reise auch fest vorgenommen und mit eurer Geschichte macht ihr echt Mut. Eine schöne Zeit weiterhin und alles Gute!
  5. #5

    Na das ist ja schön zu hören, dass euch eure Weltreise so gut gefällt. Dummerweise habe ich meinen Sohn schon 1983 bekommen, kein Elterngeld und nur 70 DM Kindergeld erhalten und konnte mir damals deshalb keine Weltreise leisten. Leider auch heute noch nicht, muss ich doch für meine Rente und das Elterngeld arbeiten gehen. Na, Pech gehabt.
  6. #6

    Schön und selten

    ja, davon träume ich auch, aber leider bin auch ich kein Millionär, ist doch wohl was für Erben oder ehemalige Ausnahmestartupgründer, der Geschmack auf mehr bleibt daher etwas fad zurück
  7. #7

    Weihnachten im Sommer

    Erstens: Es gibt Millionen Menschen, für die Weihnachten im Sommer ist (z.B. wir in Agentinien) also wird es wohl nicht soooooooooooooo schlimm sein, keine Deutsche Wehnacht zu haben .
    Zweitens: Die Blütenpracht ist nicht im Winter, sie ist im Sommer (es ist nämlich Sommer in Neuseeland)
    Ich würde mir Menschen mit offener Weltanschauung wünschen, die nicht nur aus ihrem deustchen Blickpunt die Welt beurteilen.
    Weihnachten im Sommer ist für die halbe Welt normal.
  8. #8

    locker bleiben

    Zitat von alyeska Beitrag anzeigen
    Eure Geschichten klingen wie der pure Stress
    ..und eure kommentare klingen wie der pure neid. echt anstrengend, die lesen zu müssen..

    wenn euch die geschichten nicht gefallen, warum lest ihr sie dann ? nix zu tun ?? klar kostet so ne reise geld, manche leute geben es lieber für nen 7'er BMW oder ach-wie-sinnvollen SUV aus - was geht es euch an, wer wo seine prioritäten setzt. um hartzIV'ler handelt es sich offenbar nicht - auch kein grund, sie so kleinkariert anzumachen. was ist so unverständlich daran, sich mal ein halbes jahr für sich und die kinder zeit zu nehmen und angespartes oder auch geerbtes geld für eine einmalige, derart schöne erfahrung auszugeben, die das leben für alle zukunft bereichert ?!

    in wahrheit schmerzt es einige wohl vorgeführt zu bekommen, dass die welt hinter'm gartenzaun noch weiter geht, und ihr euer leben damit verplempert habt, euch immer nur im kreis zu drehen. so hört es sich jedenfalls an..

    nix für ungut - das musste raus, nachdem ich diese dumpf-neidischen kommentare sah und kaum glauben konnte, wie man das auch noch so raushängen lassen kann. einfach nur peinlich..

    hört sich stressig an ?? na so was:
    ist halt kein single-allinclusive-urlaub am hotelpool - mit zwei kleinen kindern ist das leben auch zu hause nicht jeden tag wochenende. gerade eben komplett beklaut - das sind die dinge, die man auf so einer reise erlebt, gute wie schlechte halt, muss man hinnehmen, und das tun sie ja auch recht anstandslos. jede medaille hat zwei seiten - auch zu hause zu bleiben. aber es sind halt unterschiedliche medaillen - jeder soll doch nach seiner facon glücklich werden dürfen. wer das nicht lesen will, liest einfach weiter in "schöner wohnen"..

    man hört auch immer raus was man hören will - ich höre z.b., dass sie sich eben relativ wenig stress machen, sondern die tage so nehmen wie sie kommen. die andere familie mit der angestaunten disziplin hat evtl. mehr stress, evtl aber auch schlicht weniger zeit, aber nen guten plan, den man dann auch abarbeiten kann. muss man halt früher aufstehen - wie gesagt: jeder so wie er es braucht. wenn ich mit meiner tochter unterwegs bin, machen wir es mal so mal so - je nachdem wie wir grad zeitlich dran sind.

    und es geht um "reisen mit kindern": für jedes kind aus unserer hemisphäre ist es ein enormer aha-effekt, zu erleben, dass woanders weihnachten im sommer stattfindet. das ist ja eben das schöne, dass die kids auf diese weise ihren horzizont so gewaltig erweitern können, wie man es vor dem fernseher halt nicht hinbekommt..

    so leute - und jetzt versucht mal euer leben zu genießen, einschließlich es anderen zu gönnen, wenn sie einem anderen entwurf folgen. und wer's nicht sehen will: abschalten.

    P.S.: ..und weiter "gute reise" mit vielen (möglichst schönen) erfahrungen für die family..!! :)
  9. #9

    Winter adé

    echt toll, Euer Bericht ! Ich wünsche Euch noch viele anregende Erlebnisse in dieser Zauber-Welt dort unten.
    Der Bericht has uns auf die Idee gebracht, im kommenden Herbst der Trübsal hier adé zu sagen: Neuseeland, wir kommen !