Reiserecht: Kaputter Flugzeugsitz ist Reisemangel

DPAAuf einem Langstreckenflug funktionierte der Sitz im Flugzeug nicht richtig - obwohl die Passagiere in der Comfort Class gebucht hatten. Laut einer Entscheidung des Landgerichtes Frankfurt erhalten sie dafür einen Teil ihres Reisepreises zurück.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...-a-874901.html
  1. #10

    Doch, Sie wollen Sonderrechte

    Zitat von Ylex Beitrag anzeigen
    Wie kommen Sie darauf, dass ich mich besserstellen will? In meinem Personalausweis steht 1,93 Meter, wahrscheinlich bin inzwischen geschrumpft, jedenfalls bin ich noch nie etwas anderes als Economy geflogen, wäre mir viel zu teuer. Das Problem ist ein objektives, ein biologisches. Es geht nicht um Bevorzugung oder Benachteiligung, auch nicht um die Mischkalkulation.....
    denn Ihre Argumentation stimmt von vorn bis hinten nicht. Eine Fluggesellschaft will Gewinn erzielen, es handelt sich um keine Gemeinnuetzigkeit und Fliegen muss man nicht. Sie fliegen aus Spass,und nichts anderes.Wenn Sie daher was Besseres moechten, dann muessen Sie eben zahlen,oder vertreten Sie auch das Grundrecht auf 5 Sterne Hotels mit King-Size-Betten zum Pensionspreis, denn genau das fordern Sie im Flieger.
  2. #11

    Ganz einfach

    Zitat von Ylex Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um Bevorzugung oder Benachteiligung, auch nicht um die Mischkalkulation von bequemen teuren Plätzen und unbequemen billigen – innerhalb einer gewissen Bandbreite von Körpergröße und Gewicht müssen angemessene Flugzeugsitze bereitgehalten werden: Hier liegt die Priorität, die nicht eingehalten wird. Erst dann kommen die wirtschaftlichen Kriterien. Man kann nicht in Flugzeugen die Mehrzahl der Passagiere fast inakzeptabel einpferchen und dafür einer Minderheit kostspielige, aber sehr großzügige Sitze anbieten, das ist unvernünftig.
    Ich denke, Sie übersehen dabei daß [Sitz-]Fläche das eigentlich kostbare Gut in einem Flugzeug darstellt - jedes Mehr an Platz würde sich also zwangsläufig sehr deutlich im Preis niederschlagen. Und wo die große Mehrheit der Reisenden die Priorität setzt, ist am Niedergang der klassischen Fluggesellschaften und Aufstieg der Billigcarrier zu sehen. Wer will oder das gesundheitlich für erforderlich ansieht, kann für entsprechend mehr Geld auch mehr Platz haben. Die große Mehrheit will es offensichtlich nicht.