Kosten an der Zapfsäule: Änderungen des Benzinpreises 2012 auf Rekordniveau

DPAVerwirrtaktik oder notwendig: Die Preise an den Tankstellen haben sich 2012 an jedem Tag geändert - so oft, wie noch nie zuvor. Unterm Strich kannte der Benzinpreis dabei vor allem eine Richtung: nach oben. Durchschnittlich war ein Liter etwa sieben Cent teurer als noch 2011.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/b...-a-874859.html
  1. #20

    xxx

    Zitat von schnitti23 Beitrag anzeigen
    Ich verfolge die Preise und stelle teilweise Tagessprünge von über 8 Cent fest. Das wären ca. 16 Pfennige, aber damals gabs höchstens Preissprünge von 2-3 Pfennigen. Es ist nicht nachvollziehbar, warum die Preise am selben Tage mehrfach gewechselt werden, wenn man nicht Profitgier um jeden Preis voraussetzt. Das einzige wirksame Mittel dagegen wäre ein striktes Verbot von mehrmaligen Preisänderungen am selben Tag. Der einmal festgesetzte Preis muß für diesen Tag gelten, von morgends bis abends.

    Natürlich ist es die Profitgier, die diese Kartelle dazu veranlasst dieses Preiskarussell in Gang zu halten. Ausserdem ist es von der Politik so gewollt. Wenn das nicht der Fall wäre, hätte man schon lange Gegenmassnahmen gegen diese ungehemmten Preisabsprachen und Verbraucherabzocke ergriffen. Da Schäuble von jedem Liter Sprit ca. EINEN Teuro in die Steuerkasse bekommt, wird er den Teufel tun und regulierend eingreifen. Im Gegenteil, das Bundeskartellamt wurde zu einem zahmen Miezekätzchen gemacht, damit die Beamten in diesen Steuerbetrug nicht eingreifen dürfen.

    Die Jungs vom ADAC, die mit allen ein einem Boot sitzen, der Politik und den Konzernen, ausser mit ihren Mitgliedern, von denen ist auch nichts erhellendes und positives zu erwarten. Sie hätten die Macht gegen die Kartelle anzugehen, tun es aber nicht. Deshalb bin ich bei diesen Heuchlern ausgetreten. Juckt die zwar nicht, wenn das aber hunderttausende nachmachen, dann ist's eine andere Geschichte.