ADAC-Untersuchung 2012: Fast 600.000 Kilometer Stau

dapdÜberlastete Straßen: Deutschlands Autobahnen sind an der Kapazitätsgrenze. Der wohl eindrücklichste Beleg sind Staus. Der ADAC hat nun die Gesamtlänge der Blechlawinen berechnet. Besonders voll war es demnach in Nordrhein-Westfalen und Bayern.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/6...-a-874855.html
  1. #20

    Zitat von Hamberliner Beitrag anzeigen
    In der Steinzeit hatten Nichtraucher Gelegenheit, einzig und allein zu dem Zweck, Rauchverbote durchzusetzen, sich absichtlich in den Rauch zu begeben. Was ich vorschlug war eine belüftungstechnische Trennung, die gab es in der Steinzeit nicht.
    D.h. zwischen Nichtraucher- und Raucher-Halbwaggon gehört eine Schleuse, also zwei Türen im Abstand von ca. 1.5 m, von denen immer nur eine auf einmal offen sein kann, ein starkes Gebläse nach draußen das sich einschaltet wenn die Nichtraucherseite aufgeht, und von der Nichtraucherseite aus nur mit einer Magnetkarte zu öffnen, die man erst bekommt, wenn man unterschrieben hat, dass man Raucher ist. Nichtraucher, also Personen ohne diese Magnetkarte, die jenseits davon angetroffen werden, zahlen ein erhöhtes Beförderungsentgelt, fliegen am nächsten Bahnhof 'raus und bekommen Hausverbot.
    Selbstverständlich zu finanzieren allein von den Rauchern, per Raucherzuschlag, d.h. wer mit dem viel billigeren Nichtraucher-Fahrschein da angetroffen wird bekommt auch noch eine Anzeige nach §265a StGB.
    Verdammt viel Aufwand um einer Minderheit ihr Laster zu ermöglichen. Und aufwendig, teuer und schwer praktikabel dazu.

    Die Bahn denkt schon ausreichend an die Raucher :
    http://lelue.files.wordpress.com/200...aucherzone.jpg
  2. #21

    Zitat von Peter Werner Beitrag anzeigen
    Nun, ich fahre beruflich ca. 50000 km/Jahr. Ich spare mir es jetzt zu berechnen, wieviele Steuern ich hierfür zahle (KFZ, Mineralöl, Versicherungssteuer...)
    Na ich hoffe nichts. Wenn sie beruflich fahren, sollte das ja wohl ihr Arbeitgeber tragen. Wenn nicht, würde ich schnellstens nachverhandeln.

    Zitat von Andreas-Schindler Beitrag anzeigen
    Die Bauarbeiten dauern länger als zur Zeiten wo wir ein "Führer" hatten bei schlechterer Qualität und das bei besseren Maschinen und angeblich besseren Materialien.
    Aha, na haben Sie sich schon zum freiwilligen Dienst an der BAB eingetragen? Zwingen tut sie ja heute keiner mehr...
  3. #22

    Nicht zu vergessen..

    [QUOTE=dunham;11637078]Wie genau Staus aus dem Nichts entstehen, kann der ADAC auf jeder Autobahnbrücke beobachten: zu hohe Geschwindigkeit, zu geringer Abstand, zu häufige Spurwechsel. QUOTE]

    notorische Mittelspurfahrerer, Schleicher, Nicht-Blinker, permanente Linksfahrer, Telefonierer, Rentner etc.

    Wenn auch bei den ersten, von mir genannten, sich wieder jeder an die Regel des Blinkens, Rechtsfahrgebot etc. hält, wären die Häflte der Staus vermeidbar (bzw. würden gar nicht erst entstehen)

    Am schlimmsten (gefährlichsten) sind mittlerweile 90% der deutschen Autofahrer, die meinen sie müssen jeden be***issenen Unfall begaffen und den Stau ewig nicht auflösen und Glotzen!! (Teilweise reicht schon ein Pannenfahrzeug)

    Stau nervt jeden. Egal wer da ne Statistik drüber raus bringt. An die gegebenen Regeln halten und es wären nur noch 300000km!