Streit bei Real Madrid: Mourinho degradiert Club-Ikone Casillas

AFPMachtkampf oder Provokation? Real-Madrid-Coach José Mourinho hat Star-Keeper Iker Casillas in Malaga auf die Bank gesetzt. Das Spiel ging verloren - und die Kritik an Mourinho verschärft sich. Doch der Trainer verteidigt seine Entscheidung: Der Ersatztorhüter sei einfach besser als der Weltmeister.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-874535.html
  1. #1

    Man weiß ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Machtkampf oder Provokation? Real-Madrid-Coach José Mourinho hat Star-Keeper Iker Casillas in Malaga auf die Bank gesetzt. Das Spiel ging verloren - und die Kritik an Mourinho verschärft sich. Doch der Trainer verteidigt seine Entscheidung: Der Ersatztorhüter sei einfach besser als der Weltmeister.

    Real Madrid: José Mourinho provoziert Iker Casillas - SPIEGEL ONLINE
    ... von Mourinho, daß er gern auf der psychologischen Klaviatur spielt, und dabei durchaus weiß, was er tut.
    Auch wird ihm das oft kolportierte Bild vom "Ekel auf dem Trainerstuhl" sicher kaum gerecht. Bei all seinen vorherigen Engagements pflegte er sich auch in schweren Zeiten VOR seine Spieler zu stellen, und den Disput mit Fans und Presse notfalls allein auf SICH zu ziehen !
    Der Fall Casillas läßt einen deshalb ein bisschen ratlos zurück. Denn der Torwart ist wohl einer der am meisten geachtetsten Sportsmänner weltweit.
    Sollte Mourinho damit seinen Abgang vorbereiten WOLLEN, hätte er das jedensfalls günstiger haben können !
  2. #2

    Bei aller

    Rivalität....langsam tun mir die "blancos" echt leid mit ihrem nicht mehr präsentablen Trainer.

    ¡Visca el Barça!
  3. #3

    Nein, nein, nein!!!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Doch der Trainer verteidigt seine Entscheidung: Der Ersatztorhüter sei einfach besser als der Weltmeister.

    Real Madrid: José Mourinho provoziert Iker Casillas - SPIEGEL ONLINE
    Das konnte ich nicht glauben und natürlich hat er das so nicht gesagt, eine Minute Onlinerecherche genügt. "Adan is performing better at the moment than Cassillas" mit "sei einfach der bessere Torhüter" zu übersetzen geht gar nicht!

    Man muss Mourinho nicht mögen, aber deshalb ist er noch lange kein Idiot.
  4. #4

    den machtkampf hat mourinho bereits verloren
  5. #5

    Der ...

    Zitat von Annunaki Beitrag anzeigen
    Rivalität....langsam tun mir die "blancos" echt leid mit ihrem nicht mehr präsentablen Trainer.

    ¡Visca el Barça!
    ... entscheidende Unterschied zu Barca besteht doch darin, daß sich die Katalanen eine über viele Jahre organisch gewachsene Mannschaft aus passenden -hauptsächlich- jungen Talenten aufgebaut haben. Die Blaupause für ihre Spielweise haben ursprünglich holländische Trainer gezeichnet. Den Feinschliff, sprich vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit kam dann von Leuten wie Guardiola.
    Real hat hauptsächlich viel Geld ausgegeben, um auf allen Positionen nominell gleichwertig zu sein, erreicht aber die Kreativität und Stabilität von Barcelona nicht annähernd.
    Das muss auch Mourinho wissen, und auch, daß er diesen strukturellen Nachteil mittelfristig nicht wird ausgleichen können. Deshalb m.E. das ständige Gestänkere - das ihm vermutlich selbst nicht behagt, aber das wohl seine einzige Chance ist, den FC Barcelona evtl. zu Disziplinlosigkeiten zu verleiten ...?!
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Machtkampf oder Provokation? Real-Madrid-Coach José Mourinho hat Star-Keeper Iker Casillas in Malaga auf die Bank gesetzt. Das Spiel ging verloren - und die Kritik an Mourinho verschärft sich. Doch der Trainer verteidigt seine Entscheidung: Der Ersatztorhüter sei einfach besser als der Weltmeister.

    Real Madrid: José Mourinho provoziert Iker Casillas - SPIEGEL ONLINE
    Casillas wird seit jeher überschätzt; würde er in einer Mannschaft wir Duisburg, Cottbus oder einem Land wie Malta spielen, er wäre nie aufgefallen. Durch die Marke Real Madrid und die spanische Nationalmannschaft steht er mehr im Mittelpunkt und wird entsprechend überhöht. Jeder deutsche Torhüter in der Bundesliga ist mindestens so gut wie er, Neuer, Adler, Weidenfeller sind sogar eine Stufe höher einzuschätzen. Als besten Torhüter der neueren Zeit habe ich immer Buffon gesehen: Präsenz, Ausstrahlung und jeder Verteidiger hat immer die Gewissheit, dass Buffon pro Spiel mindestens zwei Unhaltbare abwehren wird.
  7. #7

    .

    Zitat von axel h. Beitrag anzeigen
    Das konnte ich nicht glauben und natürlich hat er das so nicht gesagt, eine Minute Onlinerecherche genügt. "Adan is performing better at the moment than Cassillas" mit "sei einfach der bessere Torhüter" zu übersetzen geht gar nicht!
    Anstatt online zu "recherchieren" hätten Sie auch im Artikel nachgucken können: Mourinhos Begründung: Adán sei derzeit einfach besser als der Welt- und Europameister Casillas.
  8. #8

    Zitat von yumi_lori Beitrag anzeigen
    Anstatt online zu "recherchieren" hätten Sie auch im Artikel nachgucken können: Mourinhos Begründung: Adán sei derzeit einfach besser als der Welt- und Europameister Casillas.
    Hat er. Allerdings sind im Artikel sind beide Versionen enthalten.
  9. #9

    Kann mir gut vorstellen,...

    Zitat von kone Beitrag anzeigen
    ... von Mourinho, daß er gern auf der psychologischen Klaviatur spielt, und dabei durchaus weiß, was er tut.
    Auch wird ihm das oft kolportierte Bild vom "Ekel auf dem Trainerstuhl" sicher kaum gerecht. Bei all seinen vorherigen Engagements pflegte er sich auch in schweren Zeiten VOR seine Spieler zu stellen, und den Disput mit Fans und Presse notfalls allein auf SICH zu ziehen !
    Der Fall Casillas läßt einen deshalb ein bisschen ratlos zurück. Denn der Torwart ist wohl einer der am meisten geachtetsten Sportsmänner weltweit.
    Sollte Mourinho damit seinen Abgang vorbereiten WOLLEN, hätte er das jedensfalls günstiger haben können !
    ... dass er seine Entlassung provozieren will. PSG oder auch der eine oder andere Club von der Insel sind ja seit einigen Monaten im Gespräch(selbst über eine Ferguson-Nachfolge bei ManU wurde ja schon gemunkelt). Ich denke, er hat mit Real innerlich abgeschlossen - jetzt geht es nur noch um die Modalitäten. Bei einem Rauswurf aus dem laufenden Vertrag dürfte eine horrende Summe fällig werden, die er als Abfindung einstreichen kann.