Altkanzler Schröder: "Ich werde kein Hausmann mehr"

Getty ImagesSeine Frau macht Karriere in der Politik, doch zum Hausmann will Gerhard Schröder deshalb nicht werden. Er entwickle aber gerade ein neues Verhältnis zu Schule und Kinderbetreuung, sagte der Altkanzler der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Dabei gab er sich durchaus selbstkritisch.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-874527.html
  1. #1

    ????

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Seine Frau macht Karriere in der Politik, doch zum Hausmann will Gerhard Schröder deshalb nicht werden. Er entwickle aber gerade ein neues Verhältnis zu Schule und Kinderbetreuung, sagte der Altkanzler der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Dabei gab er sich durchaus selbstkritisch.

    Gerhard Schröder: Weihnachten, Hausmann, Lafontaine - SPIEGEL ONLINE
    Wen interessiert das?
  2. #2

    Schroeder

    ist der Totengraeber der SPD. Wen interessiert noch was der Mann macht. Er ist eine persona non grata. Mein Lieblingsspruch von ihm ist: "Putin ist ein lupenreiner Demokrat". LOL
  3. #3

    SPD und Schröder ..

    ... wer nicht arbeitet, braucht auch nicht essen!
    Geändert von ( um Uhr)
    Gruß unixV
  4. #4

    Sie können einfach nicht ablassen

    Die Macht muss bei so manchem Politiker eine Drogenwirkung herbeiführen, denn es gibt Leute, die nicht sowohl als Genie als ein gewisses Talent besitzen, oder gar ein Dezennium seiner Wünsche abzumerken, bevor es noch andere tun, ...basta
  5. #5

    Das Schönste wäre...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Seine Frau macht Karriere in der Politik, doch zum Hausmann will Gerhard Schröder deshalb nicht werden. Er entwickle aber gerade ein neues Verhältnis zu Schule und Kinderbetreuung, sagte der Altkanzler der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Dabei gab er sich durchaus selbstkritisch.

    Gerhard Schröder: Weihnachten, Hausmann, Lafontaine - SPIEGEL ONLINE
    ...Schröder zieht mit Sack und Pack zu seinem Freund, dem lupenreinen Demokraten Putin. Keiner hat, wie dieser soziale Aufsteiger, ungefärbte Kanzler-Darsteller, Salonsozialist und spätere Freund der Bosse und Diktatoren der Politik und den Menschen in Deutschland so geschadet,wie SPD-Genosse Schröder.
  6. #6

    Wer

    soll der Mann sein? Kenne ich nicht...
  7. #7

    Wenn man sich überlegt ...

    ... wievielen Leuten dieser Mensch nicht nur das Weihnachtsfest versaut hat und dann können diese zu Weihnachten was über sein Wohlbefinden lesen, Pfui Teufel.
  8. #8

    Wer will das wissen?

    Dieser Herr S. ist so was unwichtig und seine Kanzlerschaft dürfte die schlechteste aller Kanzlerschaften seit 1949 gewesen sein.

    Ein Gutes hat dieser Herr doch: Er ist das beste Argument bei der BTW 2013, NICHT SPD zu wählen.

    Wer etwas von den Sozen behauptet, dem sei S. als warnendes Beispiel genannt.

    Merkel wird es freuen: Sie kann 2013 auf die S-Rendite hoffen.
  9. #9

    Mir ist sogar die Merkel lieber als der und das soll was heißen.