Ausgegraben - Neues aus der Archäologie: Hopewell Indianer hatten Hang zum Luxus

L.Brian Stauffer/ ISASDie Indianer des Tremper Mound in Ohio scheinen besonders konsumorientierter Genießer exotischer Waren gewesen zu sein - das offenbart nun die Analyse ihrer Pfeifen. Außerdem im archäologischen Wochenrückblick: Ein Hirnstampfer im Kopf und römische Souvenirs.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-874352.html
  1. #1

    Ja, ganz interessante Artikel ... und wenn die werten Redakteure (oder ihre Worterkennung) sich jetzt bitteschön noch den Unterschied zwischen "vermeintlich" und "mutmaßlich" beibringen ließen?

    Ich komme mir bei sowas selber vor wie ein Fossil - bin ich der letzte Mensch, der korrekt Deutsch gelernt hat?
  2. #2

    Pfeifen der Hopewell-Indianer

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Indianer des Tremper Mound in Ohio scheinen besonders konsumorientierter Genießer exotischer Waren gewesen zu sein - das offenbart nun die Analyse ihrer Pfeifen. Außerdem im archäologischen Wochenrückblick: Ein Hirnstampfer im Kopf und römische Souvenirs.

    Neues aus der Archäologie: Römische Souvenirs und Gehirnstampfer - SPIEGEL ONLINE
    Es gibt wie so oft zwei Möglichkeiten. Entweder benutzten sie die Pfeifen zum pfeifen oder zum Rauchen.