Warteschleife: Ringlein, Ringlein, Du musst wandern

dapdBücherlieferung von Amazon verschwunden? Zalando-Schuhpaket überfällig? Das ist ärgerlich, aber verkraftbar. Doch was tun, wenn man etwas so Wertvolles wie einen Ehering verschicken will? Die Antwort: Man lässt es am besten bleiben.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/ser...-a-872978.html
  1. #1

    Dhl

    Bis einschließlich 2011 war, bis auf wenige Ausnahmen, alles i.O. mit DHL Zustellungen. Seit Anfang 2012 kommt es immer wieder zu Verlusten.
    Es fing damit an, das Pakete ohne Einwilligung hinter dem Haus abgestellt wurden. Es erfolgte nicht mal eine Benachrichtigung im Briefkasten. Habe dem widersprochen und das klappt jetzt.
    Eine Sendung verschwand schon auf dem Weg zur Paketbasis. Dann wurde ein Paket laut Sendungsverfolgung an anwesende Person Dennis übergeben. Ich kenne keinen Dennis. Paket ist bis heute verschwunden.
    Es kommt auch gern zu Problemen, wenn ein Paket nicht in der Packstation deponiert werden kann. Regelmäßig hat man anschließend bei der Post Probleme das Paket zu finden. Das letzte Paket ist seltsamerweise auf dem Weg von der Packstation zur Post (50 m) verschwunden. Das Risiko eines Paketverlustes hat sich in 2012 laut meinen persönlichen Erfahrungen verzehnfacht.
    Bin mal gespannt wann DHL auf Grund der hohen Verluste die Preise anhebt.
  2. #2

    Leider eher Regel als Ausnahme

    Die Tatsache, dass Pakete (nicht: Päckchen) einfach irgendwo abgelegt werden, dass Zusteller einfach nicht klingeln, sondern nur eine Benachrichtigungskarte hinterlassen, Sendungen geöffnet werden oder ganz verschwinden (einschließlich gefälschter Unterschrift), habe ich bei DHL und Post in den letzten Jahren zu oft und regelmäßig regelmäßig erlebt. Aussagen wie "Fehler werden halt überall gemacht" oder "wenn man die Gesamtmenge der transportierten Sendungen berücksichtigt..." greifen für mich nicht mehr, vielmehr scheint es hier wirklich gravierende Fehler im System zu geben. Alleine schon die Tatsache, dass die jenigen Mitarbeiter, bei denen sich solche Fehler häufen (und durch die durchgängige elektronische Erfassung von Sendungen sollte dies feststellbar sein), hierfür offenbar nicht zur Rechenschaft gezogen werden, finde ich bedenklich.
    Und dennoch: Bei konkurrierenden Low-Cost-Logistikern wie Hermes & Co. ist die Fehlerquote kaum geringer und vor allem auch die Servicequalität noch deutlich niedriger. Erschreckend!
  3. #3

    ich weis ja nicht wie man so ein Artikel verfassen kann ,das ist so lächerlich . UPS ist natürlich in der Lage eine Kredit Karte zu nehmen ,die wird auf den so genannten Frachtbrief eingetragen .des weiteren wenn man ein Auftrag erteilt bekommt man eine Auftrags Nummer .wechselgeld haben die Fahrer auch immer bei sind sie zu verpflichtet . man sollte seine recherechen doch besser machen aber nicht so ein mangelhaften Bericht erstellen .der nicht der Wahrheit entspricht .ausserdem gibt es auch Pakete bei UPS die nur mit Unterschrift angenommen werden.
    ich bitte doch das man in Zukunft besser arbeitet ,aber nicht sowas.
  4. #4

    So weit sind wir schon:

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bücherlieferung von Amazon verschwunden? Zalando-Schuhpaket überfällig? Das ist ärgerlich, aber verkraftbar. Doch was tun, wenn man etwas so Wertvolles wie einen Ehering verschicken will? Die Antwort: Man lässt es am besten bleiben.

    Kurierdienste: Probleme beim Paket versenden - SPIEGEL ONLINE
    Ein Verlust einer Lieferung ist "verkraftbar".
    Man bedankt sich, daß "...immerhin nichts gestohlen wurde".

    Ein weiterer Beleg des Werteverfalls in unserer Gesellschaft.

    Die Temperatur des Topfes, in dem der Frosch schwimmt,
    ist soeben um ein weiteres Grad erhöht worden.
  5. #5

    Glück gehabt - wirklich Glück !

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bücherlieferung von Amazon verschwunden? Zalando-Schuhpaket überfällig? Das ist ärgerlich, aber verkraftbar. Doch was tun, wenn man etwas so Wertvolles wie einen Ehering verschicken will? Die Antwort: Man lässt es am besten bleiben.

    Kurierdienste: Probleme beim Paket versenden - SPIEGEL ONLINE
    Niemals (!) wirklich NIE würde ich noch etwas wertvolles, oder ein Original mit der Post, DHL, UPS, Hermes oder einem anderen "Dienstleister" verschicken. Die Wahrscheinlichkeit das Sachen nicht ankommen steigt von Jahr zu Jahr.
    Vielleicht wegen der Hungerlöhne der Paketdienstmitarbeiter, vielleicht wegen der allgemeinen Missachtung von Eigentum, ich weiss es nicht ?
    Aber was bei mir in den letzten 3 Jahren "alles nicht" angekommen ist, einfach unglaublich, ob als Einschreiben, mit Rückantwort, oder als Wertpaket.
    Wir rekrutieren jetzt (auch für wichtige Ersatzteile) ein paar Kleinstunternehmen, die persönlich die Sachen abholen und/oder abliefern deutschlandweit, auch für das umliegende Ausland. Nach Übersee wird nichts mehr geliefert. Wir kennen die Fahrer persönlich ! Kostet ein "schweine Geld", ist aber zu 99,9% sicher.
  6. #6

    Neulich bei DHL

    Wir wohnen in Haus Nr. 2. Es ist ein Zweifamilienhaus. Unabhängig davon, dass ich an dem Tag zu Hause war, war DHL der Ansicht, dass es ok ist das Paket bei Haus Nr. 17 abzugeben. Auf Nachfrage bekam ich als Antwort, dass ich damit leben müsse. Hauptsache ausgeliefert. Allerdings denke ich, nachdem ich einiges Über die Arbeitsbedingungen in dieser Branche gelesen habe, dass die Fahrer nur so ihr Soll erfüllen können.
  7. #7

    M-hh...

    ...kann man bequem in einigen Stunden im ICE zurücklegen, man geht mit dem Goldschmied einen trinken, übergibt das Ding und fährt noch am gleichen Tag oder auch nach ausgiebigem Reeperbahnbummel und Übernachtung am Tag darauf wieder zurück. Wo liegt das Problem? Kostet kaum mehr, macht mehr Spaß, und wenn man dabei die Ringe verschusselt, dann ist man wenigstens selbst zu doof gewesen :)
  8. #8

    Das Deutschland ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bücherlieferung von Amazon verschwunden? Zalando-Schuhpaket überfällig? Das ist ärgerlich, aber verkraftbar. Doch was tun, wenn man etwas so Wertvolles wie einen Ehering verschicken will? Die Antwort: Man lässt es am besten bleiben.

    Kurierdienste: Probleme beim Paket versenden - SPIEGEL ONLINE
    ... eine Servicewüste ist, ist ja nun nichts Neues. Auch ist nicht weiter verwunderlich, dass bei dem Zeitdruck und der Ausbeutung in den Zustelldiensten Minuten kostbar und die Motivation gering sind. Doch an dieser Stelle möchte ich, auch wenn es fast schon verwerflich ist, einmal eine Lanze für DHL brechen.

    Ich bin ein Versandhandeljunkie und es ist in 10 Jahren noch nie etwas schief gegangen - egal woher das Paket, das Päckchen oder der Brief kam. Schlechte Erfahrungen kann ich nur für Hermes, UPS und GLS bestätigen - weshalb ich auch nie bei einem Unternehmen bestelle, das nicht per DHL schicken kann.


    Nebenbei; bei so wichtigen Sendungen würde ich mich eher auf spezialisierte Kurierunternehmen verlassen. Speziell bei idellen Werten, sollte man dann auch bereit sein Geld in sicheren Versand zu investieren.
    Und; nein! Ich bin kein DHL-Mitarbeiter.
  9. #9

    Servicewueste Germany

    Fuer DE mag es leider zutreffen, dass man UPS cash an der Tuer bezahlen muss.
    In anderen Laendern geht das mit Credit Card / Debit Card und Online aber auch Telefon innerhalb von ein paar Sekunden und die Sache ist erledigt.
    Barzahlungen werden dort auch Sicherheitsgruenden nicht angenommen.