Trainersuche beim VfL: Wolfsburg will nun Dieter Hecking

Getty ImagesEigentlich schien mit Bernd Schuster schon alles klar zu sein, doch nun bemüht sich Wolfsburg offenbar intensiv um Dieter Hecking als neuen Coach. Laut eines Zeitungsberichts hat VfL-Sportdirektor Klaus Allofs schon mit dem Nürnberger Trainer gesprochen.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-874471.html
  1. #1

    Weltuntergang Reloaded?

    Hecking nach Wolfsburg?

    Der Weltuntergang kommt dann doch wohl. Ob das Nostradamus oder die Maya vorausgesehen haben und "wir" uns in der Deutung nur vertan haben?
  2. #2

    scheinheilige lügen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eigentlich schien mit Bernd Schuster schon alles klar zu sein, doch nun bemüht sich Wolfsburg offenbar intensiv um Dieter Hecking als neuen Coach. Laut eines Zeitungsberichts hat VfL-Sportdirektor Klaus Allofs schon mit dem Nürnberger Trainer gesprochen.

    Bundesliga: Wolfsburg will nun Dieter Hecking - SPIEGEL ONLINE
    im TV-videotext war zu lesen das die vfl-fans
    sich gegen schusters verpflichtung stellten.
    bei solch einem verein wollte ich kein trainer
    werden.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eigentlich schien mit Bernd Schuster schon alles klar zu sein, doch nun bemüht sich Wolfsburg offenbar intensiv um Dieter Hecking als neuen Coach. Laut eines Zeitungsberichts hat VfL-Sportdirektor Klaus Allofs schon mit dem Nürnberger Trainer gesprochen.

    Bundesliga: Wolfsburg will nun Dieter Hecking - SPIEGEL ONLINE
    im TV-videotext war zu lesen das die vfl-fans
    sich gegen schusters verpflichtung stellten.
    bei solch einem verein wollte ich kein trainer
    werden.
  4. #4

    Was hat Hecking was Köstner nicht hat?

    Ich denke ein etwas "größerer" Name als Hecking hätte es schon sein dürfen, denn da kann man ja gleich auch mit LGK weitermachen.
    Der hat ja bewiesen das er "es kann".
  5. #5

    Warum im Forum?

    Man muss nicht zu jeder Meldung was schreiben,-wen interessiert Wolfsburg?
  6. #6

    Hecking, was tust du da?!
    Bleib doch bei deinem krisensicheren Verein und lass dich nicht in diesen Chaospuff zwängen in dem Wolfsburg, Hoffenheim, St. Pauli, Köln, Schalke und Hertha die Nutten sind und abwechselnd die Freier Stanislawski, Babbel, Magath usw. reihum Ringelpiez mit Anfassen spielen.
  7. #7

    Managementfehler

    Wer noch Zweifel hatte, ob der Abgang von Klaus Alloffs für Werder Bremen nun ein Verlust oder vielleicht ein Seegen ist, dem wird diese Frage bei Beobachtung der Wolfsburger Trainersuche entgültig beantwortet.
    Hoffentlich ist Thomas Schaaf klug genug seine komfortable Position in Bremen nicht aufzugeben.
  8. #8

    Zitat von paulinchenhund Beitrag anzeigen
    Man muss nicht zu jeder Meldung was schreiben,-wen interessiert Wolfsburg?
    Sie?

    Oder sind Sie mit Gewalt hierher gekommen?
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Ich kann bestätigen, dass Dieter Hecking und Klaus Allofs mich vor einigen Tagen informiert haben, dass sie Gespräche über einen Wechsel nach Wolfsburg führen. Es besteht beidseitiges Interesse an einer Zusammenarbeit", sagte Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader der "Bild"-Zeitung.

    Nach Informationen der "Bild" waren die Verhandlungen mit Schuster ins Stocken geraten, weil er sich mit dem VfL nicht über Erfolgsprämien und Assistenten einig geworden war.

    Bundesliga: Wolfsburg will nun Dieter Hecking - SPIEGEL ONLINE
    Mal boulevardmäßig mitspekuliert:

    Ein abrupter Vereinswechsel mitten in der Saison scheinbar ohne ersichtliche Not - ob da Sehnsucht nach Heimatnähe in Niedersachsen u. Aufbesserung der Trainergage die Hauptmotive von Hecking sind?

    Hieße für den kalt erwischten(?) FC Nürnberg, ebenfalls umgehend eiinen neuen Cheftrainer installieren zu müssen (die fränkische Medienbetriebsnudel "Loddar" bereits ante portas?).

    Schusters Vertrags(ver)zockerei sogar bei einem finanzstarken Werksclub wird seinen Trainer-Wiedereinstieg hierzulande kaum erleichtern...