Media Markt: Ex-Deutschlandchef muss fünf Jahre in Haft

Hohe Strafe für den früheren Chef von Media Markt: Michael Rook muss für mehr als fünf Jahre ins Gefängnis. Dem Urteil zufolge nahm der Manager von einem Unternehmer für Aufträge Schmiergeld an.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-874391.html
  1. #1

    Immer wieder erstaunlich...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Hohe Strafe für den früheren Chef von Media Markt: Michael Rook muss für mehr als fünf Jahre ins Gefängnis. Dem Urteil zufolge nahm der Manager von einem Unternehmer für Aufträge Schmiergeld an.

    Media Markt: Ex-Deutschlandchef muss fünf Jahre in Haft - SPIEGEL ONLINE
    die Teutsche Justizia.Wird jemand zusammen getreten oder wie in Berlin eine Frau von vier Jungs vergewaltigt gibt es Bewährung.Wer schmiert geht in den Bau ???
  2. #2

    Total Gaga!!!

    Für Totschlag, schweren Raub mit Todesfolge, bei Verkehrsunfällen unter Drogen mit Todesfolge gibt es Bewährung und fürs Schmieren 6 Jahre Haft. Wo bleiben da Middelhoff, Wulff, Ackermann und Co.? Verschwinden die für Jahre hinter Gittern? Mitnichten, die bekommen noch Millionen Abfindungen und Ehrensold.
  3. #3

    noch nie gehört

    das ein Politiker für ein ähnliches Vergehen ähnlich bestraft wurde....
  4. #4

    Ich habe vor 50 Jahren

    Zitat von menne61 Beitrag anzeigen
    Für Totschlag, schweren Raub mit Todesfolge, bei Verkehrsunfällen unter Drogen mit Todesfolge gibt es Bewährung und fürs Schmieren 6 Jahre Haft. Wo bleiben da Middelhoff, Wulff, Ackermann und Co.? Verschwinden die für Jahre hinter Gittern? Mitnichten, die bekommen noch Millionen Abfindungen und Ehrensold.
    in der Schule gelernt, dass unser Recht aus der kaiserlichen Zeit stammt und die Reichen sich schützen wollten.
    Darum ist Körperverletzung und Totschlag nicht so schlimm.
    Aber wehe dabei wird dem Opfer 1ct abgenommen, dann ist es Raub und wird viel mehr bestraft.
    Allerdings ist mir unklar, warum hier die Strafe so hoch ist. Wurde Mediamarkt finanziell geschädigt?
  5. #5

    Zitat von frustrierter Wähler Beitrag anzeigen
    Allerdings ist mir unklar, warum hier die Strafe so hoch ist. Wurde Mediamarkt finanziell geschädigt?
    MediaMarkt ist dadurch ein Schaden von rund 50 Mio entstanden.
  6. #6

    das kann doch nicht sein
    ich les doch immer im forum dass die gerichte nur kleine menschen bestrafen nie aber große wie den manager hier (oder war der nicht groß genug)
  7. #7

    Kein Titel

    Zitat von menne61 Beitrag anzeigen
    Für Totschlag, schweren Raub mit Todesfolge, bei Verkehrsunfällen unter Drogen mit Todesfolge gibt es Bewährung und fürs Schmieren 6 Jahre Haft. Wo bleiben da Middelhoff, Wulff, Ackermann und Co.? Verschwinden die für Jahre hinter Gittern? Mitnichten, die bekommen noch Millionen Abfindungen und Ehrensold.
    Wo haben Sie denn Ihr juristisches Wissen her? Bei allen genannten Delikten schliesst entweder schon die Höhe der Mindeststrafe eine Aussetzung zur Bewährung aus oder zumindest die Regelstrafe (Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss mit Todesopfer) besteht aus einer Haftstrafe ohne Bewährung. Aber vielleicht können Sie Ihre Ausführungen ja mit Beispielfällen untermauern? Übrigens gibt es keinen "schweren Raub mit Todesfolge" - das sind zwei verschiedene Delikte (schwerer Raub 250 StGB, Raub m. Todesfolge 251 StGB)...
  8. #8

    Gut so! Will sagen: Ich verstehe die Kritik an der Höhe des Strafmaßes nicht. Wäre das LG Düsseldorf damals in dem Strafverfahren gegen Ackermann und Co. nicht eingeknickt, sondern hätte den Herrn für ein paar Jährchen hinter schwedische Gardinen geschickt, wäre der DB manches Ungemach und uns wahrscheinlich die Finanzkrise erspart geblieben.
  9. #9

    Blöd, wenn man sich erwischen läßt :-)))))

    Aber er bekommt ja jetzt etwas Zeit, um über Compliance nachzudenken.................. Ob's hilft?