Chef des Rechtschreibrates Zehetmair: Twitter bitte erst ab Vierzehn

DPAEs ist nicht bekannt, aus welchen Quellen der Chef des deutschen Rechtschreibrates Hans Zehetmair seine Informationen hat. Sein Urteil jedenfalls ist klar: Die Jugend von heute spricht nicht mehr ordentlich, schuld ist das Internet. Er empfiehlt Altersgrenzen für Kommunikationsdienste.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-874335.html
  1. #1

    Recht hat der Schrei-Brat

    Ich bin auch für eine strikte Altersgrenze. Aber eine Grenze bis, nicht ab.
  2. #2

    Herr Zehetmair

    Meiner Meinung nach sind Sie auf dem falschen Platz.
    Denn die freie Meinungsäußerung kennt keine Altersgrenze.
    Nicht nach Oben, und auch nicht nach Unten,oder sollte man
    Ihnen den Mund verbieten, weil Sie zu alt sind?
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Jugend von heute spricht nicht mehr ordentlich, schuld ist das Internet. Er empfiehlt Altersgrenzen für Kommunikationsdienste.
    Wenn er so empfindet, sollte er nicht die Schuld beim Internet suchen, sondern eher die Eltern an die Kandare nehmen.
  4. #4

    Meinung

    I ch bin in D geboren und aufgewachsen. Mit 24 jahren bin ich ausgewandert und seit 44 Jahren ist meine taegliche Sprache Englisch.

    Meine Verbindung mit d ist hauptsaechlich durch die Internet Medien. Zum Beispiel Der Spiegel hier.

    Ueber die lezten 10 -15 jahre ist es mir aufgefallen das viele vergurkte Englische Woerter in die Deutsche Sprache eingefuehrt wurden.

    Mir graut es manchmal was ich da lese.

    Die beispiele sind zu viele um sie hier zu erwaehnen. man koente ein buch darueber schreiben.

    Jetzt da es auf Wweihnachten zu geht will ich ein es dieser Worte erwaehnen.

    Praesant.

    Das Englische wort ist present.

    Das vernuftige Deutsche Wort ist Geschenk.

    Kann mir jemand sagen wie praesant die deutsche Sprache bereichert. oder alle diese vergurkten Englischen Woerter die man heute liest.

    Es gibtwenige deutsche woerter die ins englische uebernommrn wurden in den letzen 1-15 jahren aber die es gibt sind voll uebernommen worden.

    Zum Beispiel. Schadenfreude, Zeitgeist , verboten.

    Um Schadenfreude auszu druecken muss man mehrere englische woerter benutzen. Das Wort Schadenfreude ist ein Wort und deswegen wird es benutzt. Es bereichert die Englische Sprache. weil das eine Wort alles enthaelt fuer das man sonst mehre Worte aufwenden muesste.
    Es wird auch so augesprochen wie man es Im Deutschen tut.
  5. #5

    Nach Twitter Regeln

    Zitat von rolandjulius Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sind Sie auf dem falschen Platz.
    Denn die freie Meinungsäußerung kennt keine Altersgrenze.
    Nicht nach Oben, und auch nicht nach Unten,oder sollte man
    Ihnen den Mund verbieten, weil Sie zu alt sind?
    Nach Twitter Regeln 140 Zeichen: ;-)

    Herr Zehetmair

    Meiner Meinung nach sind Sie auf dem falschen Platz.
    Denn die freie Meinungsäußerung kennt keine Altersgrenze.
  6. #6

    Antwort an amarildo:
    Präsent ist nicht neuerdings aus dem Englischen, sondern aus dem Lateinischen übernommen.
    Daher nicht immer gleich auf Anglizismen schließen, oftmals haben die deutschen und die englischen Wörter beide ihren Ursprung im Lateinischen.

    Zum Herrn Zehetmair: Ich bin zwar nicht mehr unter 14, war aber auch schon vorher im Internet aktiv. Sprechen und schreiben kann ich trotzdem.
  7. #7

    ...weiß einfach alles...

    Ja, ja, der liebe Gott weiß alles, aber der werte Herr Dr. Zehetmair weiß alles besser. Ohne jeglichen Beleg behauptet er, die deutsche Sprache sei vom Verfall bedroht und das Internet sei schuld. Frei nach Atze Schröder. ...iss klaar.
    Hätte sich Herr Dr. Zehetmaier damals als Funktionär bei 1860 München mal auch konstruktiv engagiert, gäb's noch eine g'scheite Lokalderby-Paarung mehr in der Bundesliga.
  8. #8

    Sprachen sind schon immer entwickelnde Gebilde gewesen, die Einflüsse auf Sprachen die sind so zahlreich wie unterschiedlich. Da gibt es nichts zu pflegen und nichts vor irgendeinem Verfall zu bewahren... man muss nur mal akzeptieren, dass sich Dinge fortlaufend ändern und es auch noch tun wenn man längst unter der Erde liegt. Was Shakespeare wohl zu ihrer "verstümmelten" Sprache sagen würde, Herr Zehetmair und User amarildo.

    Im übrigen möchte ich wetten, dass das deutsche Wort Präsent nicht vom englischen Present stammt, sondern dass beide Wörter denselben Stamm haben. Wenn nicht, ist es ein Lehnwort und von diesen sind sowohl das Deutsche, als auch das Englische nur so gespickt.
  9. #9

    Zitat von amarildo Beitrag anzeigen
    I ch bin in D geboren und aufgewachsen. Mit 24 jahren bin ich ausgewandert und seit 44 Jahren ist meine taegliche Sprache Englisch.

    Meine Verbindung mit d ist hauptsaechlich durch die Internet Medien. Zum Beispiel Der Spiegel hier.

    Ueber die lezten 10 -15 jahre ist es mir aufgefallen das viele vergurkte Englische Woerter in die Deutsche Sprache eingefuehrt wurden.

    Mir graut es manchmal was ich da lese.

    Die beispiele sind zu viele um sie hier zu erwaehnen. man koente ein buch darueber schreiben.

    Jetzt da es auf Wweihnachten zu geht will ich ein es dieser Worte erwaehnen.

    Praesant.

    Das Englische wort ist present.

    Das vernuftige Deutsche Wort ist Geschenk.

    Kann mir jemand sagen wie praesant die deutsche Sprache bereichert. oder alle diese vergurkten Englischen Woerter die man heute liest.

    Es gibtwenige deutsche woerter die ins englische uebernommrn wurden in den letzen 1-15 jahren aber die es gibt sind voll uebernommen worden.

    Zum Beispiel. Schadenfreude, Zeitgeist , verboten.

    Um Schadenfreude auszu druecken muss man mehrere englische woerter benutzen. Das Wort Schadenfreude ist ein Wort und deswegen wird es benutzt. Es bereichert die Englische Sprache. weil das eine Wort alles enthaelt fuer das man sonst mehre Worte aufwenden muesste.
    Es wird auch so augesprochen wie man es Im Deutschen tut.
    Da kann ich nur aus vollem Herzen zustimmen. Mittlerweile liest man sogar urpsruenglich englische Ausdruecke auf deutsch, wie das unsaegliche "Am Ende des Tages", das sich auf deutsch mit einem simplen 'letzlich" einfacher und besser ausdruecken laesst.