Versuchsballon: Facebook nimmt Geld für Direktnachrichten

Jemanden zu erreichen, den man nicht persönlich kennt, kann bei Facebook schwierig sein. Nun will das Unternehmen das ändern, und zwar gegen Geld. Ausgewählte Nutzer können die Möglichkeit testen, für einen Dollar pro Nachricht auch Unbekannte direkt anzuschreiben. Facebook verkauft Aufmerksamkeit.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/f...-a-874243.html
  1. #1

    xing-nein danke !

    Hatte versucht über xing eine alte Freundschaft wieder aufleben zu lassen. Die Person war angeblich registriert bei xing, jedoch der Allerwelts-Name erforderte von mir ein Anschauen eines angeblichen Fotos meiner Bekanntschaft. Dieses Anschauen war laut xing nur möglich, wenn man Mitglied wurde. Ich ging darauf ein. Jedoch bekam ich das Foto noch immer nicht gezeigt--das gibt es erst, wenn man Premium-Mitglied wird, kostenpflichtig.
    Und da sage ich mir: Xing kann mich mal....
  2. #2

    *

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jemanden zu erreichen, den man nicht persönlich kennt, kann bei Facebook schwierig sein. Nun will das Unternehmen das ändern, und zwar gegen Geld. Ausgewählte Nutzer können die Möglichkeit testen, für einen Dollar pro Nachricht auch Unbekannte direkt anzuschreiben. Facebook verkauft Aufmerksamkeit.

    Facebook nimmt Geld für Direktnachrichten - SPIEGEL ONLINE
    Facebook verkauft nicht Aufmerksamkeit, sondern schlicht und ergreifend die Profildaten seiner User. Das war, ist und wird immer vorrangiges Ziel des pfiffigen Kerlchens aus Kalifornien sein.
  3. #3

    Jeder, der Werbeplatz verkauft (gedruckt, online, im Radio) ist ein "Aufmerksamkeitsmakler".
  4. #4

    @Kawee

    Hmm, irgendwie verstehe ich jetzt diesen Kommentar zur ursprünglichen Meldung nicht. Und ich konnte bisher - auch ohne Premium-Mitglied zu sein - immer das Bild eines gesuchten "Nichtkontaktes" sehen.
  5. #5

    Hahaha, jetzt aber shorten....

    ... denn das ist ja wohl ein Offenbarungseid in punkto Geschäftsmodell. Wird Zeit am schnellen Tod der Aktie zu partizipieren!
  6. #6

    Zitat von Kawee Beitrag anzeigen
    Hatte versucht über xing eine alte Freundschaft wieder aufleben zu lassen. Die Person war angeblich registriert bei xing, jedoch der Allerwelts-Name erforderte von mir ein Anschauen eines angeblichen Fotos meiner Bekanntschaft. Dieses Anschauen war laut xing nur möglich, wenn man Mitglied wurde. Ich ging darauf ein. Jedoch bekam ich das Foto noch immer nicht gezeigt--das gibt es erst, wenn man Premium-Mitglied wird, kostenpflichtig.
    Und da sage ich mir: Xing kann mich mal....
    Das ist ja unerhöhrt! Verlangen diese Piraten wirklich Geld dafür, dass sie ein kommerzielles System entwickeln und vermarkten, welches Ihnen und vielen anderen die Möglichkeit der Netzwerkpflege und Revitalisierung von alten Kontakten gibt. Welch Frevel!
  7. #7

    Antwort an AlexBauer1981

    xing hatte auf meine Suchanfrage hin ein graues Schatten-Foto angezeigt mit dem Hinweis: Wenn sie dieses Foto sehen wollen wollen, dann werden sie Mitglied...
    Habe ich gemacht, aber das foto wurde nicht geöffnet, stattdessen wollte man, dass ich Premium Mitglied werde--kostenpflichtig.
    Habe mir dann einmal die Praxis von xing genauer unter die Lupe genommen und festgestellt, dass xing sich an bei anderen Anbietern "anlehnt", gesuchte Personen mit einem Grau-Foto ausstattet und das Ganze dann als xing-Recherche verkaufen will, obwohl wahrscheinlich gar kein Foto der gesuchten Person vorhanden ist. Es dient nur dazu, die Hoffnung zu wecken.
  8. #8

    An Herr/Frau Kawee

    Nichts für ungut, aber man kann halt auch auf jeden Werbetrick reinfallen... Das sind gewinnorientierte Unternhemen und nicht die Bahnhofsmission. Wenn Sie sich eine Milchschnitte kaufen, gehen sie ja auch nicht davon aus, dass da wirklich Milch drin ist, oder? Ich benutze XING seit einiger Zeit als Ergänzung zu Facebook, speziell für geschäftliche Beziehungen, und konnte mich bisher noch nicht beschweren.
  9. #9

    FB sägt weiter an dem Ast auf dem sie sitzen. Viel Spass. Wer sich für unersetzlich hält, wird ersetzt. ;-)