Günstige SSDs: Dieses Geschenk beschleunigt PC und Notebook

Matthias KrempBisher waren sie Luxus, jetzt sind sie bezahlbar: Die Preise für SSD-Festplatten sind vor Weihnachten gefallen. Wir haben ausprobiert, was der schnelle Speicher bringt und zeigen, wie man die Laufwerke einbaut.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-874008.html
  1. #1

    Mit Windows 7 und der damit vorhanden "System Backup" ist ein Umstieg auf SSD ein Kinderspiel und innerhalb kurzer Zeit machbar.

    Dazu das Backup auf eine externe USB(3) Festplatte erstellen. Dann eine System Recovery CD/DVD mit Windows 7 Boardmitteln erstellen. Davon booten und "Advanced Recovery" waehlen. Dann Backup von der externen Platte auswaehlen und arbeiten lassen.
    Umstieg von 128 auf 256 erfordert dann noch eine nachtraegliche Vergroesserung im "Disk Management" was eine Sekunde dauert.

    Extra Spezialsoftware braucht somit nicht gekauft werden.
  2. #2

    Günstiger kommt man allerdings ans Ziel, wenn man solche Daten auf eine externe Festplatte auslagert
    Oder im Falle eines Desktop PCs halt auch auf eine interne...
  3. #3

    TimeMachine

    Da ich gerade ebenfalls mein MacBook mit einer SSD aufgerüstet hab, kann ich das Gefühl der Beschleunigung nur bestätigen. Es lohnt sich sehr. Verwirrt hat mich aber Ihre Aussage, dass der Einbau einfacher ist als die Datenkopie. Bei meinem halbwegs neuen MacBook hab ich mir schon etwas Mühe gegeben nichts kaputt zu machen oder zu zerkratzen. Dafür ist mit einem Mac der Umzug der Daten doch wohl ein Kinderspiel. Man bootet einfach von einer externen Platte und restauriert die neue SSD mit dem vor dem Ausbau gemachten TimeMachine Backup. Das sind sehr wenige Handgriffe und selbst 400GB Daten sind damit während einer längeren Mittagspause kopiert. Und ein Backup macht doch jeder, oder?
  4. #4

    Seit einem Jahr SSD und happy

    Ich bin vor ca einem Jahr auf SSD umgestiegen (Windows 7) und mein Résumé ist: Nur eine Neuinstallation ist wirklich sauber.
  5. #5

    Für den Mac braucht sowieso keine extra Software gekauft _zu_ werden.Das erwähnte Carbon Copy Cloner ist m.W. kostenlos. Alternativ, komfortabler und dazu viel schneller geht es mit den Bordmitteln von Mac OS X: einmal TimeMachine und gut ist, einfacher geht's nicht.
  6. #6

    [QUOTE=frank@franmedia.de;11593981Das sind sehr wenige Handgriffe und selbst 400GB Daten sind damit während einer längeren Mittagspause kopiert. Und ein Backup macht doch jeder, oder?[/QUOTE]

    Es wird aber nicht jede/r offen zugeben, dass solche Aufgaben mit entsprechendem System leicht zu meistern sind.

    Nach demselben Prinzip fahren immer noch erstaunlich viele Leute Autos mit Schaltgetriebe, obwohl moderne Automatiken so schnell und perfekt die Übersetzung wählen, dass kaum ein normaler Fahrer da mithalten kann. Aber das gibt ja keiner gern zu… is' ja nes Mannes nicht würdig :-P
  7. #7

    Kinderspiel

    Zitat von Walter Sobchak Beitrag anzeigen
    Mit Windows 7 und der damit vorhanden "System Backup" ist ein Umstieg auf SSD ein Kinderspiel und innerhalb kurzer Zeit machbar.

    ...Umstieg von 128 auf 256 erfordert dann noch eine nachtraegliche Vergroesserung im "Disk Management" was eine Sekunde dauert.

    Extra Spezialsoftware braucht somit nicht gekauft werden.
    Der Haken daran: Das ganze ist leider nur ein Kinderspiel, wenn die SSD gleich gross oder grösser wie die alte Partition ist.
  8. #8

    offto

    Zitat von chrome_koran Beitrag anzeigen
    Es wird aber nicht jede/r offen zugeben, dass solche Aufgaben mit entsprechendem System leicht zu meistern sind.

    Nach demselben Prinzip fahren immer noch erstaunlich viele Leute Autos mit Schaltgetriebe, obwohl moderne Automatiken so schnell und perfekt die Übersetzung wählen, dass kaum ein normaler Fahrer da mithalten kann. Aber das gibt ja keiner gern zu… is' ja nes Mannes nicht würdig :-P
    ein bisschen offtopic, aber: ein Automatikgetriebe kostet idR einen erheblichen Aufwand, verbaucht bei den meisten Varianten mehr Sprit und wenn mal was kaputt geht hat man deutlich mehr Probleme.
    Ich bin ein Mann, aber es ist leider meines Geldbeutels nicht würdig :-)
  9. #9

    Ist das eine neue Einheit oder ist

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ..Eine 128-GD-SSD bieten Elektronik-Supermärkte und Online-Händler derzeit...
    ...eine 500-GD-SSD ab etwa 350 Euro...

    Günstige SSD-Festplatten beschleunigen PC und Notebook - SPIEGEL ONLINE
    mal wieder (oder muss man sagen - wie immer) im SPON vor Veroeffentlichung des Artikels nicht gegengelesen worden. Spaeter hat der Autor die Einheit dann doch noch richtig hinbekommen. Ich habe zur Sicherheit erst einmal nachgeschaut, konnte die Einheit beim besten Willen nicht finden.