Französische Weihnachtstraditon: Heilige Kalorienbombe!

SPIEGEL ONLINEOhne Bûche de Noël geht am französischen Heiligen Abend nichts: Das weihnachtliche Traditionsdessert gehört zum kulinarischen Kult unserer Nachbarn. Das süße Scheit gibt es inzwischen auch im modernen Design - Explosionsgefahr inklusive.

http://www.spiegel.de/reise/europa/b...-a-873328.html
  1. #1

    Hm...

    ...warum gilt Frankreich gleich nochmal als Land der Gourmets?
  2. #2

    Zitat von EvenD Beitrag anzeigen
    ...warum gilt Frankreich gleich nochmal als Land der Gourmets?
    Weil das Essen so lecker ist und man sich dafuer so viel Zeit nimmt. Genuss eben ....
  3. #3

    An die Red: Rezept bitte überprüfen!

    "1/8 Becher Sahne steif schlagen" kann ja wohl nicht stimmen!
  4. #4

    Sahne

    Doch, das scheint richtig zu sein. Die Sahne wird aufgeteilt. Einfach weiterlesen.
  5. #5

    Besten Dank

    Da wir mit Freunden am Heiligen Abend zusammen essen,und ich zustaendig fuer den letzten Nachtisch bin(auch in Portugal in Form eines Kuchen),ist dieses Rezept eine willkommene Abwechslung.
  6. #6

    Zitat von dirk2 Beitrag anzeigen
    "1/8 Becher Sahne steif schlagen" kann ja wohl nicht stimmen!
    1/8 l Sahne von der Gesamtmenge ist fuer die Fuellung.Sie wird unter die von Ihnen hergestellte Creme untergeruehrt,sobald diese erkaltet ist.
  7. #7

    ???

    Zitat von EvenD Beitrag anzeigen
    ...warum gilt Frankreich gleich nochmal als Land der Gourmets?
    Weil Gourmet ein französisches Wort ist? :D

    Nee aber die Frage zu beantworten muss man schonmal die Ess- und Kochkultur und natürlich die Küche an sich kennengelernt haben...
    Und dass gutes Essen mit guten Zutaten dort sehr hoch geschätzt wird.
  8. #8

    Merkwürdiges Rezept

    Also das Rezept scheint nicht stringend zu sein. Für die Cremfüllung wird 625 ml Schlagsahne benötigt. Das ist schonmal eine Ansage und eine heftige Menge. Aber jetzt kommt es: "Wenn die Masse zu gelieren beginnt, 1/8 Becher Schlagsahne steif schlagen und unterheben.
    ...Restliche Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker schlagen.

    1/8 Becher von 625ml oder 1/8 Becher einer handelsüblichen Verpackungseinheit (ca. 200ml)? Und nur dieser Anteil (1/8) kommt in die Füllung und der Rest wird außen verstrichen?...Kann irgendwie nicht sein, bitte nochmal prüfen und korrigieren
  9. #9

    Augenschmaus

    Ein paar weitere Anregungen für alle Feinschmecker:
    http://www.sortiraparis.com/hotel-restaurant/guides/56894-le-top-des-buches-de-noel-2012
    Eine Bûche ist sogar mir Bier (wenn auch aus Belgien) hergestellt, und eine weitere inspiriert sich an der Schwarwälder Kirschtorte. Damit auch deutsche Gaumen nicht zu befremdet sind....