Sex-Mobbing im Internet: Schwedische Gymnasien nach Krawallen geschlossen

DPAAufruhr an Göteborgs Schulen: Im Internet tauchten Fotos von Jugendlichen auf, versehen mit Beleidigungen wie "Huren und Schlampen". Es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen vor einer Schule, zwei Gymnasien wurden geschlossen - die Polizei ist im Großeinsatz.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/s...-a-873884.html
  1. #1

    Tja...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Aufruhr an Göteborgs Schulen: Im Internet tauchten Fotos von Jugendlichen auf, versehen mit Beleidigungen wie "Huren und Schlampen". Es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen vor einer Schule, zwei Gymnasien wurden geschlossen - die Polizei ist im Großeinsatz.

    Schweden: Gymnasien nach Krawallen wegen Sex-Mobbing geschlossen - SPIEGEL ONLINE
    ...hier geht es offensichtlich um "Ehrverletzungen". Was in dem Artikel aber geflissentlich verschwiegen wird, dass solche vornehmlich in einem bestimmten Milieu bzw. Kulturkreis ausgesprochen und mit Gewalt geahndet werden.
  2. #2

    Aha!

    Zitat von Zappa_forever Beitrag anzeigen
    ...hier geht es offensichtlich um "Ehrverletzungen". Was in dem Artikel aber geflissentlich verschwiegen wird, dass solche vornehmlich in einem bestimmten Milieu bzw. Kulturkreis ausgesprochen und mit Gewalt geahndet werden.
    Danke für den Hinweis, ich hatte mich schon gewundert, sind doch hellhäutige Jugendliche wirklich noch nie und nirgends durch Krawalle oder Schlägereien aufgefallen :-) Das ist wirklich ein ganz, ganz neues Phänomen...
  3. #3

    Aufklärung

    Wir müssen diesen Kindern endlich biebrigen, dass das Internet nicht das wirkliche Leben ist. Und dass man den Quatsch - egal was dort irgendein Idiot hoch lädt oder zusammenschmiert - einfach ignorieren kann. "Ausschalten" ist die Lösung
  4. #4

    daraus wird nichts

    Zitat von spon-facebook-10000111481 Beitrag anzeigen
    Wir müssen diesen Kindern endlich biebrigen, dass das Internet nicht das wirkliche Leben ist. Und dass man den Quatsch - egal was dort irgendein Idiot hoch lädt oder zusammenschmiert - einfach ignorieren kann. "Ausschalten" ist die Lösung
    Was meinen Sie wird eher abgeschafft? Die Technik der digitalen Bildnutzung oder eine "friedliche" und "tolerante" "Religion"? Was meinen Sie, wird demnächst von erzürnten in ihrer "Ehre" verletzen "friedlichen" und "toleranten" "Gläubigen" gefordert werden? Die sind doch in Ihrer Weltanschauung sowieso schon friedlich und tolerant.... na eigentlich doch immer schon!
  5. #5

    Zitat von Zappa_forever Beitrag anzeigen
    ...hier geht es offensichtlich um "Ehrverletzungen". Was in dem Artikel aber geflissentlich verschwiegen wird, dass solche vornehmlich in einem bestimmten Milieu bzw. Kulturkreis ausgesprochen und mit Gewalt geahndet werden.
    Daran besteht für mich überhaupt kein Zweifel, schon die Begriffe "Huren" und "Schlampen" sagen alles.
    Diese ganze PC hängt mir so zum Halse raus.
    P.S. Ich bin kein Rechtsradikaler, ich wähle die Linken.
  6. #6

    Jugendliche von Außen?

    Was verbirgt sich denn dahinter?
  7. #7

    nein...

    Ausschalten ist ganz sicher nicht die Lösung - denn das Internet vergisst nicht. Wer weiß, was in 20 Jahren mit diesen Bildern passiert? Andererseits ist eine eskalierende Großdemo sicherlich auch keine Lösung.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Aufruhr an Göteborgs Schulen: Im Internet tauchten Fotos von Jugendlichen auf, versehen mit Beleidigungen wie "Huren und Schlampen". Es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen vor einer Schule, zwei Gymnasien wurden geschlossen - die Polizei ist im Großeinsatz.

    Schweden: Gymnasien nach Krawallen wegen Sex-Mobbing geschlossen - SPIEGEL ONLINE
    Wie immer wurde geflissentlich unterschlagen, dass der gewalttätige Mob sich in erster Linie aus Einwandererkreisen (sprich muslimischer Hintergrund) rekrutiert hat. Irgendwie scheint das nicht so wichtig zu sein, wenn immer der gleiche Kulturkreis normale Jugendliche bzw. alle anderen Einwanderer in ein schlechtes Licht rückt.

    Das ist völlig egal ob Mohammed-Karikaturen, jemand hat angeblich 'Hure' gesagt, oder 'deine Mudder kann nicht kochen' oder sowas, und schon ist die Ehre verletzt. Wurden diesmal eigentlich Flaggen verbrannt?

    Aus der schwedischen Presse erfährt man, dass der Mob es ganz geziehlt auf die 17-jährige angebliche Urheberin der angeblichen Beschimpfungen abgesehen hatte. Wahrscheinlich um das ganze mit einer friedlichen Diskussion aus der Welt zu schaffen. Oder sollte da nicht vielleicht doch zur Mob-Gewalt bis hin zum Totschlag aufgerufen worden sein?

    Ich finde, hier sollten ganz klare Exempel statuiert werden. Wenn solche Auswüchse irgendwo im Mittleren Osten stattfinden, ist das schon mehr als lächerlich. In der angeblich freien westlichen Welt ist es absolut inakzeptabel. Ich schlage vor, einfach 10-20 der gewalttätigen Randalierer ohne weiteres Gedöns in ihr Heimatland oder voriges Heimatland abzuschieben. Bestrafe 10, erziehe 1000. Wenn das Exempel erstmal statuiert ist, werden sich die anderen reiflich überlegen, ob ihre 'Ehre' das wert ist.
  9. #9

    Die Wahrheit wird verschwiegen

    Es stimmt, dass es sich um "Ehrverletzungen" handelt, und um Jugendliche die Zoff haben wollen, aber die schwedischen Zeitungen berichten nicht, dass es sich um die Kinder von "Nicht-Schweden" handelt, die eben (k)eine Erziehung von ihren Eltern bekommen haben...die 17-jährige ist übrigens auch nicht ursprünglich aus Schweden! Wir haben leider in Schweden sehr grosse Probleme!!! Aber die Presse und die Politiker stecken alle den Kopf in den Sand! Leider...und Leute, die offen darüber reden werden leider allzu oft als Rasisten dargestellt "Denke drüber nach, was Du sagst, damit Du ncht sagst was Du denkst"...So ist heutzutage die Devise in Schweden :((