Apokalypse-Countdown: Unsere Traumziele für den Weltuntergang

Getty ImagesSie verstecken sich in Bunkern und klettern in Höhlen - aus Furcht vor dem von den Maya vorhergesagten Weltende gehen Apokalyptiker unter Tage. Dabei gibt es viel schönere Orte, an denen man das Finale erleben könnte. Hier die persönlichen Vorschläge der Reiseredaktion für die letzten Stunden.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-873310.html
  1. #10

    warum sterben?

    Warum wird eigentlich der Weltuntergang immer mit der Auslöschung der Menschheit gleichgesetzt?
    Theoretisch ist doch auch einfach nur der Übergang in eine andere Dimension möglich. Verstehen kann das außer den Maya sowieso keiner, und da es die ja schon lange nicht mehr gibt, muss man sich sowieso fragen, ob man einem Volk mit einem, meiner Meinung nach etwas irrem Glauben überhaupt so viel Beachtung schenken sollte. Immerhin waren sie ja anscheinend nicht so weit entwickelt, um sich auf der Erde zu halten.
  2. #11

    Mein Geheimtipp

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    aus Furcht vor dem von den Maya vorhergesagten Weltende gehen Apokalyptiker unter Tage.
    Mein Geheimtipp: Edinburgh. Da passiert alles 20 Jahre später.
  3. #12

    Was gäbe es denn für wichtigere

    Zitat von frubi Beitrag anzeigen
    Es ist einfach nur traurig, wieviel Platz diesem sinnlosen Thema in den Medien eingeräumt wird. Da denken ein paar Spinner, dass die Welt untergehen würde und die Medien machen sich seit 3 Monaten einen spaß daraus. Lasst es einfach. Es gibt wichtigere Nachrichten.
    Nachrichten?
    der Politclown aus Italien, die Politkasperbude aus Berlin.
    Ein gerettetes oder mal wieder nicht Griechenland.
    2020 automatisch fahrende Autos
    Die sattsam bekannte Ungerechtigkeit auf der Welt.
    Boah wie mich das alles anödet.
    Dann lieber Spass haben die Welt geht eh unter und wenn nicht Freitag
    dann irgendwann anders.

    Das ganze ist ein schöner Scherz (also der Weltuntergang)(hoffentlich)
    und alle die jetzt wieder den Moralischen haben... huhu mal wieder die
    work-live-balance auf die Reihe kriegen.
    Und wenn die Welt dann doch untergeht...
    war es eh egal.

    Unsere Weltuntergangsparty ist schon organisiert.
    Wir werden viel Spass haben beim Untergang und wenn nix untergeht haben wir trotzdem Spass gehabt.

    In diesem Sinne "immer schön munter bleiben"

    Und Montag könnt ihr wieder alle los die Welt retten.
  4. #13

    Ich verpasse und verschlafe diesen besagten Weltuntergang nach meiner Nachtschicht.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie verstecken sich in Bunkern und klettern in Höhlen - aus Furcht vor dem von den Maya vorhergesagten Weltende gehen Apokalyptiker unter Tage. Dabei gibt es viel schönere Orte, an denen man das Finale erleben könnte. Hier die persönlichen Vorschläge der Reiseredaktion für die letzten Stunden.

    Das letzte Reiseziel: Wo wir sein wollen, wenn die Welt untergeht - SPIEGEL ONLINE
    Meine letzte Nachtschicht beginnt am Donnerstag und endet am Freitag, doch das ist nicht das Ende der Welt.
  5. #14

    hmmmm....

    ...also wenn schon dann 2 Rest-Tage Pattaya/Thailand und nochmal richtig die Puppen tanzen lassen.
  6. #15

    Wird der Weltuntergang

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie verstecken sich in Bunkern und klettern in Höhlen - aus Furcht vor dem von den Maya vorhergesagten Weltende gehen Apokalyptiker unter Tage. Dabei gibt es viel schönere Orte, an denen man das Finale erleben könnte. Hier die persönlichen Vorschläge der Reiseredaktion für die letzten Stunden.

    Das letzte Reiseziel: Wo wir sein wollen, wenn die Welt untergeht - SPIEGEL ONLINE
    auch von ZDF & ARD live übertragen? ;-)
  7. #16

    Die Mayas sind nicht ausgestorben...

    Zitat von johannesbernhard Beitrag anzeigen
    Warum wird eigentlich der Weltuntergang immer mit der Auslöschung der Menschheit gleichgesetzt?
    Theoretisch ist doch auch einfach nur der Übergang in eine andere Dimension möglich. Verstehen kann das außer den Maya sowieso keiner, und da es die ja schon lange nicht mehr gibt, muss man sich sowieso fragen, ob man einem Volk mit einem, meiner Meinung nach etwas irrem Glauben überhaupt so viel Beachtung schenken sollte. Immerhin waren sie ja anscheinend nicht so weit entwickelt, um sich auf der Erde zu halten.
    Derzeit gibt es ca. 6,1 Mio. Mayas. D.h. sie haben sich schon auf der Erde halten können. ;-)

    Maya

    Sie haben eben nur kein eigenes Reich bzw. unabhängiges Land...
  8. #17

    Da fällt mir ein DDR-Witz ein:

    Das Gerücht „In wenigen Tagen ist Weltuntergang“ erscheint erstaunlich vielen Menschen glauhaft.
    Und wie verhalten sich die Völker?
    Die Franzosen räumen ihren Weinkeller leer und konsumieren alles so schnell es geht.
    Die Schweizer verkriechen sich in ihre eigenen Atombunker unter dem Keller, soweit sie einen haben, oder in die Bergstollen.
    Und die Westdeutschen? Die packen schnell ihre Koffer und türmen schnell in die DDR, denn dort ist ja noch alles 40 Jahre zurück.
  9. #18

    Der Untergang wird nicht (jetzt) kommen, aber wir arbeiten daran

    Wir tun unser Bestes, unsere Umwelt durch stetige Ausbeutung zu ruinieren. Die Anzahl der Tier- und Pflanzenarten geht weiter zurück, die Ressourcen werden weniger, wir haben nicht gelernt, so nachhaltig zu leben wie die Indianer, deswegen wird unsere Gier uns in den Abgrund führen. Die Zukunft kann man schon in manchen Hollywood-Szenarien besichtigen.
  10. #19

    Am Freitag beginnen in Bayern die Ferien

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie verstecken sich in Bunkern und klettern in Höhlen - aus Furcht vor dem von den Maya vorhergesagten Weltende gehen Apokalyptiker unter Tage. Dabei gibt es viel schönere Orte, an denen man das Finale erleben könnte. Hier die persönlichen Vorschläge der Reiseredaktion für die letzten Stunden.

    Das letzte Reiseziel: Wo wir sein wollen, wenn die Welt untergeht - SPIEGEL ONLINE
    Soll ich dann die Kinder überhaupt noch wecken, oder ausschlafen lassen??

    Ist denn eine genaue Uhrzeit bekannt, ich komme ungern zu spät. Weltuntergang ist ja wichtig, da will man nicht unhöflich sein.