Niedersachsens Regierungschef: McAllister schließt Wechsel in Bundespolitik aus

DPAEr hat nur Niedersachsen im Kopf - so betont es jedenfalls Ministerpräsident David McAllister. Der CDU-Politiker reagierte damit auf Spekulationen, er könnte im Fall einer Niederlage bei der Landtagswahl im Januar in die Bundespolitik wechseln: "Berlin steht gar nicht zur Debatte."

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-873749.html
  1. #1

    Als Ministerpräsident von Niedersachsen …

    gehört MC Allister bestimmt auch zur Hannoverconnection und kann falls er nicht wieder gewählt wird bei Herrn Maschmeyer oder einem anderen guten Freund anfangen um sich endlich seine Gegenleistungen für erfolgreiche Politik abzuholen.
  2. #2

    Offenbar...

    ...muss man sowas heute extra betonen, um nicht beim Volk in Ungnade zu fallen, wie seinerzeit der Kollege Röttgen in NRW. Traurig ist es schon irgendwie, denn im Falle eines Wahlverlustes alternative Pläne zu haben, ist nicht verwerflich.

    Im übrigen sehe ich in keinem Zitat des Artikels das, was die Überschrift suggeriert. Wo genau hat McAllister einen Wechsel in die Bundespolitik explizit ausgeschlossen?
  3. #3

    optional

    DANKE!!!!!!!!!!!!!!!
  4. #4

    Zitat von Suppenelse Beitrag anzeigen
    ...
    Im übrigen sehe ich in keinem Zitat des Artikels das, was die Überschrift suggeriert. Wo genau hat McAllister einen Wechsel in die Bundespolitik explizit ausgeschlossen?
    Danke! Ich bin auch noch auf der Suche. Bisher liest es sich nur, als sei McAllister lediglich geschickter in der Formulierung als Röttgen. Wenn sowas durchgeht, dann liegt das auch immer daran, wie genau oder oberflächlich Journalisten fragen und zuhören.
  5. #5

    Was soll er auch in Berlin?

    Die Chancen, ob es nach Sept. 2013 für ihn in Berlin noch interessant ist, sehen ja auch nicht so gut aus. Also lieber den Wähler auf Lokalebene für dumm verkaufen. Da gibt's nicht soviel Zuschauer!
  6. #6

    Dank seines schwachen Widersachers...

    ...darf sich dieses Blassbartgesicht möglicherweise noch eine weitere Legislaturperiode im Amt halten könnnen.Armes Niedersachsenland.Trotz Allem:Seht zu,dass ihr diese nichtssagende Pfeife verjagt.Schlimmer kann es nicht werden.
  7. #7

    Sorry

    Tut mir leid.
    Was will so ein farbloser Milchbube in Berlin? Da lachen ja die Hühner. Der muss doch froh sein das die Mövenpicker die 5 % Hürde schaffen. Das die Mövenpicktruppe,die Fahnen im Wind wieder einmal der CDU den A.... retten. So schaut es aus.
    Diesem Nichtgewählten wird es ergehen wie Mappus. Der nächste steht schon vor der Türe ,auch ein Nichtgewählter,Volker Bouffier.
    Auweh,auweh das wird ein schlechtes Jahr ,2013 für das Murksel.
  8. #8

    Aalglatt

    Also ich kann mit diesem Typ nichts anfangen. Da rennt ja sogar die Schwiegermutter davon.
  9. #9

    Zitat von grauselman-fdp Beitrag anzeigen
    Tut mir leid.
    Was will so ein farbloser Milchbube in Berlin? Da lachen ja die Hühner. Der muss doch froh sein das die Mövenpicker die 5 % Hürde schaffen. Das die Mövenpicktruppe,die Fahnen im Wind wieder einmal der CDU den A.... retten. So schaut es aus.
    Diesem Nichtgewählten wird es ergehen wie Mappus. Der nächste steht schon vor der Türe ,auch ein Nichtgewählter,Volker Bouffier.
    Auweh,auweh das wird ein schlechtes Jahr ,2013 für das Murksel.
    Sollte die FDP die 5% Hürde in Niedersachsen schaffen ist das ein Pyrrhussieg und Rösler bleibt bis zur Murkselwahl erhalten.
    also ich wünsche sogar der FDP und dem Murksel das sie die 5% Hürde in Niedersachsen schafft. Auch ein Pleitier Lindner und ein Brüderle können es nicht.